Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

09.05.2019 – 10:59

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Maselheim - Unfall verursacht und weitergefahren
Am Mittwoch beschädigte ein 46-Jähriger eine Leitplanke auf der B30 bei Maselheim.

Ulm (ots)

Gegen 5 Uhr fuhr ein 46-Jähriger auf der B30 in Richtung Biberach. Auf Höhe Maselheim musste der Mercedes Fahrer eigenen Angaben zufolge einem Tier ausweichen. Dadurch geriet er mit seinem Auto nach rechts und kollidierte dort mit einer Leitplanke. Anstatt den Unfall gleich der Polizei zu melden, fuhr er weiter. Den Unfall teilte der Mann erst mehrere Stunden später mit. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 6.500 Euro. Der Fahrer sieht nun einer Anzeige wegen Unfallflucht entgegen.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei unverzüglich zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++++ 0857390

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell