Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Audi verursacht Kettenreaktion
Vier Fahrzeuge waren an einem Auffahrunfall am Mittwoch in Ehingen beteiligt.

Ulm (ots) - Kurz nach 20 Uhr war der Audi auf der B 311 in Richtung Ulm unterwegs. Bei der Schmiechtalbrücke sah die Fahrerin zu spät, dass vor ihr ein Kastenwagen gestoppt hatte. Die 35-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Ford auf. Der Aufprall war so stark, dass der Transit auf den Renault davor geschoben wurde. Vor dem Megane stand ein Lkw. Der Renault prallte durch die Wucht gegen den Lkw. Offensichtlich bemerkte der Fahrer den auffahrenden Pkw nicht, denn er fuhr in Richtung Ulm davon. Die Fahrzuginsassen überstanden den Unfall unverletzt. Der Audi und der Ford waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen die Fahrzeuge. Von dem Lkw, der nach dem Unfall in Richtung Ulm fuhr ist bekannt, dass sein Anhänger eine Plane hatte. Die Polizei in Ehingen (07391/5880) hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

++++1100187

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: