PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

22.10.2021 – 09:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Tödliche Verkehrsunfälle in Walddorfhäslach und Ostfildern

Reutlingen (ots)

Walddorfhäslach (RT): Radfahrer an Unfallfolgen gestorben

In der Nacht zum Freitag ist ein Radfahrer an den schweren Verletzungen gestorben, die er sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend im Ortsteil Walddorf zugezogen hatte. Eine 49-Jährige war gegen 18 Uhr mit einem Daimler Vito Tourer rückwärts aus einer Grundstückszufahrt auf die Fichtenstraße eingefahren. Hierbei war ihre Sicht durch einen am Straßenrand ordnungsgemäß abgestellten Wohnwagen eingeschränkt. Auf der Fahrbahn stieß sie mit ihrem Transporter mit einem 76 Jahre alten Radfahrer zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Mann nach rechts abgewiesen und der Senior stürzte von seinem Herrenrad. Beim Aufprall auf den Bordstein zog er sich schwerste Verletzungen zu. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der 76-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, in der er den schweren Verletzungen erlag. (ms)

Ostfildern (ES): Motorradfahrer bei Unfall tödlich verletzt (Zeugenaufruf)

Tödliche Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Abendeckkreuzung erlitten. Ein 47-Jähriger war mit einem Honda Civic kurz vor 16.30 Uhr auf dem Möhringer Weg vom Krankenhaus herkommend unterwegs. Der Pkw-Lenker musste zunächst vor einer Rot zeigenden Ampel am dortigen beschrankten Bahnübergang anhalten. Als sich die Schranken öffneten, fuhr er los und in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei kam es zur Kollision mit dem 31 Jahre alten Motorradfahrer. Der Biker war mit seiner Suzuki auf der Stuttgarter Straße von Ruit herkommend unterwegs. Nachdem ein vorausfahrender Lenker eines Transporters auf die Linksabbiegespur gewechselt war, wollte der Motorradfahrer geradeaus in Richtung Heumaden weiterfahren. Hierbei kollidierte er frontal mit dem linken Vorderrad des Honda und wurde von seiner Maschine abgeworfen. Der 31-Jährige zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er trotz sofortiger Reanimation von Ersthelfern und Versorgung durch eine Notärztin kurze Zeit darauf verstarb. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden. Sie wurden abgeschleppt und sichergestellt, da ein Sachverständiger in die Unfallermittlungen eingeschaltet wurde. Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt.

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 nach Zeugen des Unfalls, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen