PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

03.08.2020 – 11:24

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle mit Verletzten, Diebstähle aus Fahrzeugen, Container aufgebrochen, Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn

Reutlingen (ots)

Dettingen (RT): Innenausstattung aus Pkw entwendet (Zeugenaufruf)

Die komplette Innenausstattung ist aus einem Pkw in den vergangenen Tagen ausgebaut und entwendet worden. Der Besitzer eines BMW stellte sein Fahrzeug am Dienstagabend, gegen 22 Uhr, auf einem Stellplatz eines Mehrfamilienhauses in der Kappishäuser Straße ab. Als er am Samstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, zu seinem Auto zurückkehrte, stellte der Mann fest, dass das Lenkrad, die Sitze sowie die Innenverkleidung fehlten. Der Wert der Sonderausstattung dürfte bei etwa 10.000 Euro liegen. Der BMW war verschlossen und wies keine Aufbruchspuren auf. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07123/924-0 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Metzingen (RT): Schaufensterlampe in Brand geraten

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Sonntagabend eine Schaufensterlampe in Brand geraten. Ein aufmerksamer Passant bemerkte kurz vor 22.30 Uhr eine brennende Lampe im Schaufenster eines Geschäfts in der Straße Beim Rathaus. Glücklicherweise war das Feuer beim Eintreffen der Rettungskräfte nahezu erloschen, so dass es zu keinem größeren Brand gekommen war. Die Feuerwehr musste lediglich die Lampe entfernen und das Geschäft belüften. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (ms)

Bad Urach (RT): Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Ein heftiger Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Sonntagnachmittag auf der Stuttgarter Straße ereignet. Eine 59-Jährige musste mit ihrem Peugeot gegen 15.30 Uhr auf Höhe einer Tankstelle verkehrsbedingt anhalten. Ein hinterherfahrender, 34 Jahre alter VW Lenker bemerkte dies rechtzeitig und hielt mit seinem Polo schräg stehend an. Eine ihm nachfolgende, 21-jährige Golffahrerin sah die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr ungebremst gegen den VW Polo. Dieser wurde nach links zur Seite geschoben. Anschließend stieß das Auto der Unfallverursacherin noch gegen den Peugeot. Bei dem Unfall zog sich die Beifahrerin in dem Polo leichte Verletzungen zu. Sie musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Die beiden Volkswagen waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. (ms)

Esslingen (ES): Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn

Zu einer erheblichen Auseinandersetzung zwischen einem Vater und seinem Sohn ist es am Sonntagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Obertürkheimer Straße gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten der 52-Jährige und sein 19 Jahre alter Sohn kurz nach 14 Uhr in Streit. In dessen Verlauf nahm der Vater den 19-Jährigen in einen heftigen Schwitzkasten. Der Sohn ergriff daraufhin ein Messer und fügte seinem Vater mehrere Schnittverletzungen zu. Weiteren Familienangehörigen und einem Nachbarn gelang es, die beiden zu trennen. Der 52-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Der Sohn konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Eine Frau zog sich beim Trennen der Streitenden ebenfalls eine Schnittverletzung zu und wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Nürtingen (ES): Diebstähle aus Pkw

In der Zeit von Samstag, 21.15 Uhr, bis Sonntag, acht Uhr, sind zwei Geldbeutel und eine Gürteltasche aus drei Fahrzeugen im Stadtteil Neckarhausen gestohlen worden. An einem Pkw in der Taunusstraße wurde die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und der im Auto liegende Geldbeutel entwendet. In der Lange Straße konnte der Dieb über das geöffnete Fahrerfenster ins Innere eines Pkw hineingreifen und ebenfalls eine Geldbörse an sich nehmen. Am Beutwangsee öffnete ein bislang unbekannter Täter an einem dort stehenden VW Bus die unverschlossene Schiebetür und nahm eine sich in der Tür befindliche Gürteltasche mit. Die Geschädigten schliefen zur Tatzeit in dem Fahrzeug. Sie hatten von dem Diebstahl nichts mitbekommen. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Diebstähle aufgenommen und prüft einen möglichen Tatzusammenhang. (ms)

Nürtingen (ES): Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen erlitten. Ein 51-jähriger Citroen-Lenker war um 6.15 Uhr auf der Carl-Benz-Straße von der Neuffener Straße herkommend unterwegs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr nahm er einer 33 Jahre alten Radfahrerin die Vorfahrt, die von der Max-Eyth-Straße kommend bereits im Kreisel unterwegs war. Durch die Kollision stürzte die Frau von ihrem Mountainbike auf die Fahrbahn und musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in die Klinik gebracht werden. Der Schaden beträgt zirka 1.000 Euro. (ms)

Oberboihingen (ES): Frau mit Pedelec gestürzt (Zeugenaufruf)

Eine schwere Handverletzung hat sich eine gestürzte Pedelec-Lenkerin am Sonntagvormittag zugezogen. Die 51-Jährige war mit ihrem Pedelec um elf Uhr auf einem geschotterten Weg beim Sportgelände Oberboihingen unterwegs. Als sie nach links auf einen Feldweg in Verlängerung der Neckarstraße in Richtung Ortsmitte abbiegen wollte, musste sie eine Personengruppe, die in Richtung Zizishausen unterwegs war, passieren. Aus dieser Gruppe lief ein etwa fünf Jahre alter Junge vor das Fahrrad der Frau, so dass sie eine Vollbremsung einleiten musste. Hierbei stürzte sie zu Boden und verletzte sich schwer. Nach dem Unfall kam es zu einer kurzen Diskussion mit den Erwachsenen der Gruppe, bis diese schließlich, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, in Richtung Ortsmitte Oberboihingen davonliefen. Die Frau musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die Gruppe bestand aus einem Paar, dem Jungen und zwei Mädchen. Sachdienliche Hinweise zu den Unbekannten werden an das Polizeirevier Kirchheim unter Telefon 07021/501-0 erbeten. (ms)

Mössingen (TÜ): Unfall mit sechs Schwerverletzten

Ein Verkehrsunfall mit sechs Schwerverletzten hat sich am Sonntagabend auf dem Nordring ereignet. Ein 33-Jähriger war gegen 20.10 Uhr mit einem Alfa Romeo von Nehren herkommend in Richtung B 27 unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Fahrer ersten Ermittlungen nach aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und alkoholischer Beeinflussung auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Opel Meriva einer 43 Jahre alten Frau. Neben dem Unfallverursacher und der Opelfahrerin wurden in dem Meriva zwei Männer im Alter von 33 und 49 Jahren sowie zwei acht und fünf Jahre alten Kinder schwer verletzt. Der achtjährige Junge musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die weiteren Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht. Zur Versorgung und dem Transport war ein Großaufgebot des Rettungsdienstes vor Ort. Weiterhin rückte die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften aus. Bei dem Alfa-Lenker ergab ein Alkoholtest einen Wert von deutlich über einem Promille. Neben einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 13.000 Euro geschätzt. Sie mussten abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn rückte eine Kehrmaschine an die Unfallstelle aus. Der Nordring musste bis kurz vor Mitternacht voll gesperrt werden. (ms)

Dußlingen (TÜ): Unfall auf der B 27

Ein heftiger Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der B 27 ereignet. Eine 23-Jährige war kurz vor 15.30 Uhr mit einem 3er BMW auf der Bundesstraße in Richtung Balingen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Mittelleitplanke. Im Anschluss wurde ihr Fahrzeug nach rechts abgewiesen, kollidierte mit dem Ford eines 53 Jahre alten Mannes und stieß gegen die rechte Leitplanke. Bei dem Unfall zog sich der Ford-Lenker leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 20.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die B 27 in Fahrtrichtung Balingen bis 17.45 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr konnte über einen Feldweg vorbeigeleitet werden. (ms)

Tübingen (TÜ): Baucontainer aufgebrochen

Hochwertige Baugeräte im Wert von etwa 10.000 Euro sind vom Gelände einer Baustelle in der Tübinger Nordstadt gestohlen worden. In der Zeit von Samstag, 13.30 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter den Container in der Otfried-Müller-Straße auf und entwendete diverse Maschinen der Marken Hilti und Bosch. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen