Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

15.07.2020 – 16:47

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Jungen Mann attackiert; Heftig aufgefahren

Reutlingen (ots)

22-Jährigen geschlagen und getreten (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Mittwoch ist ein 22-Jähriger in der Humboldtstraße von einem derzeit noch unbekannten Täter attackiert worden. Gegen 23.50 Uhr hatte der 22-Jährige, gemeinsam mit zwei 21 und 24 Jahre alten Männern, auf einer Parkbank zwischen zwei dortigen Mehrfamilienhäusern gesessen, als das Trio plötzlich von etwa sechs bis acht Personen umkreist worden sein soll. Aus der Gruppe heraus schlug und trat der Unbekannte anschließend offenbar unvermittelt auf den 22-Jährigen ein, bevor alle mit einer roten Sporttasche des Angegriffenen in Richtung Sondelfingen flüchteten. Der verletzte 22-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Während die Tasche samt Inhalt wenig später in der Heubergstraße aufgefunden wurde, verlief eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter und seinen Begleitern erfolglos. Nach ersten Erkenntnissen dürften die Hintergründe der Tat im persönlichen Bereich liegen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der Angreifer soll zwischen 18 und 25 Jahren alt gewesen sein und eine Jeanshose getragen haben. Seine etwa gleichaltrigen Begleiter sollen Trainingsjacken und deren Kapuzen über dem Kopf getragen haben. Hinweise bitte unter Telefon 07121/ 9611-0 an den Polizeiposten Reutlingen-Nord. (rn)

Metzingen (RT): Heftig aufgefahren

Drei Leichtverletzte, vier beschädigte Autos und ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 19-Jähriger am Dienstagnachmittag auf der Stuttgarter Straße verursacht hat. Der Fahranfänger war gegen 14.15 Uhr mit seinem Mercedes GLK auf der Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 43-Jähriger mit seinem Audi A5 verkehrsbedingt abbremsen musste. Er krachte mit seinem Mercedes so heftig ins Heck des Audi, dass dieser noch auf zwei davor stehende Fahrzeuge, einen VW Golf und einen VW Polo, aufgeschoben wurde. Der leicht verletzte Fahrer des Audi musste anschließend vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein 18-jähriger Beifahrer im Mercedes und der 40 Jahre alte Fahrer des Golfs wurden leicht verletzt. Ein Rettungswagen war hier aber nicht erforderlich. Der Audi war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen