Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

10.02.2020 – 12:15

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Bilanz zum Orkantief "Sabine"; Streit bei Fußballspiel; Einbrüche; Container aufgebrochen; Verkehrsunfälle; Seniorin belästigt

Reutlingen (ots)

Orkantief "Sabine" - Bilanz des Polizeipräsidiums Reutlingen für die Landkreise Reutlingen, Esslingen, Tübingen und Zollernalbkreis (Stand: 11.30 Uhr)

Das Orkantief "Sabine" hat auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen zu Sachschäden, einer Vielzahl von kleineren Verkehrsbehinderungen und rund 200 Polizeieinsätzen geführt. Personen kamen nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu Schaden. Auch die verzeichneten Beschädigungen, unter anderem an Fahrzeugen und Gebäuden, gingen verhältnismäßig glimpflich aus. Die Gesamtschadenssumme kann jedoch nicht beziffert werden.

Die ersten wetterbedingten Notrufe gingen im Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Reutlingen am späten Sonntagabend, gegen 22 Uhr, ein. Vielerorts wurden Bauzäune, Verkehrszeichen, Müllbehälter sowie andere Gegenstände umgeworfen oder auf Straßen bzw. gegen Fahrzeuge geweht. Gegen 23 Uhr blockierte ein umgestürzter Baum die B 32 bei Schlatt (ZAK) in beide Fahrtrichtungen und auch in den anderen drei Landkreisen kam es durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste zu kleineren Verkehrsbehinderungen und zeitweisen Straßensperrungen. Um ein Uhr wurde in der Sickenhäuser Straße in Reutlingen die Stromleitung der Straßenbeleuchtung von einem umstürzenden Baum durchtrennt, weshalb ein Techniker des Energieversorgers angefordert werden musste. Kurz nach 3.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Weihenstraße nach Eningen aus, da dort ein Dach vom Sturm teilweise abgedeckt wurde.

Gleiches war gegen 5.15 Uhr in der Plieninger Straße in Ostfildern-Scharnhausen der Fall. Auch die Blechfassade eines Gebäudes in der Wilhelmstraße in Leinfelden-Echterdingen wurde gegen vier Uhr beschädigt, wobei einzelne Elemente durch starke Sturmböen weggerissen wurden und weitere von der Feuerwehr vorsorglich abmontiert werden mussten. Zur selben Zeit war auch eine Vollsperrung der L1210 zwischen Kohlberg und Kappishäusern notwendig, da mehrere fußballgroße Steine auf die Fahrbahn abgerutscht waren.

Ein Autofahrer, der am Montagmorgen in Zwiefalten auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Sonderbuch und Baach unterwegs war, kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon, als ein Baum auf dessen Hyundai krachte und einen Blechschaden in Höhe von rund 12.000 Euro verursachte. Ebenso erging es auch einem 58-Jährigen, der gegen 7.30 Uhr mit seinem VW auf der L1150 von Baltmannsweiler herkommend in Richtung Winterbach unterwegs war. In einem Waldgebiet fiel ein Baum auf den fahrenden Wagen, wodurch ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro entstand. Der Fahrer blieb auch hier unverletzt.

Ohne Strom waren für rund 90 Minuten die Bewohner von Rottenburg-Eckenweiler, bis die Störung gegen 9.40 Uhr von den Stadtwerken behoben werden konnte. (mr)

Reutlingen (RT): Testspiel musste abgebrochen werden

Ein Testspiel zweier B-Jugendmannschaften musste am Sonntagmittag abgebrochen werden, nachdem Spieler und Väter aufeinander losgegangen waren. Nach derzeitigem Kenntnisstand gerieten kurz vor 12.30 Uhr zwei Spieler der beiden Teams auf einem Nebenplatz des Kreuzeiche Stadions wegen eines Eckballs in Streit. Dieser eskalierte und die beiden Jugendlichen gingen aufeinander los. In die Auseinandersetzung mischten sich im Anschluss ihre Mitspieler sowie die zuschauenden Väter ein. Den Trainern und dem Schiedsrichter gelang es, die Kontrahenten zu trennen. Ein 16-Jähriger musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. (ms)

Reutlingen (RT): In Wohnhaus eingebrochen

Über ein Badfenster ist am Sonntagabend in ein Wohnhaus in der Carl-Diem-Straße im Stadtteil Storlach eingebrochen worden. In der Zeit von 19 Uhr bis 23.15 Uhr gelangte der Täter über ein Badfenster ins Gebäude. Beim Durchwühlen der Wohnräume erbeutete er Bargeld, Schmuck und eine hochwertige Uhr. Spurensicherung wurde von den Kriminaltechnikern durchgeführt. (ms)

Unterensingen (ES): Baustellencontainer aufgebrochen

Mehrere Container sind zwischen Samstag, 14 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr, auf einer Baustelle an der Bundesstraße 313 aufgebrochen worden. Der oder die Täter flexten offenbar die Schlösser von insgesamt fünf Materialcontainer auf und entwendeten daraus zahlreiche elektrische oder akkubetriebene Baumaschinen und Geräte wie zum Beispiel verschiedene Sägen, Bohrhammer, Trennschleifer, Winkelschleifer und Kombihammer. Die Tat wurde am Montagmorgen der Polizei gemeldet. Was genau gestohlen wurde, muss noch festgestellt werden. Zum Abtransport der Beute dürfte ein Fahrzeug verwendet worden sein. (ak)

Neckartailfingen (ES): Vorfahrt missachtet

Zum Glück nur Blechschäden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend, gegen 19 Uhr, an der Abfahrt der B312 und der Einmündung der K1256 in Neckartailfingen ereignet hat. Eine 59-Jährige befuhr mit ihrem VW Tiguan die Abfahrt der B312, um im Anschluss nach Neckartailfingen abzubiegen. An der Einmündung der K1256 übersah sie den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Opel Corsa eines 57-Jährigen. Bei der nachfolgenden Kollision wurde der VW der Unfallverursacherin so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. (sk)

Beuren (ES): In Vereinsgebäude eingebrochen

In das Gebäude eines Vereins in der Straße Lettenwäldle ist ein Unbekannter von Samstag auf Sonntag eingebrochen. Zwischen 20 Uhr und 12.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu Gebäude. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem riss er mehrere Türen und zahlreiche Schubladen mit brachialer Gewalt auf. Da dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, dürfte er nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich nichts gestohlen haben. Allerdings hinterließ er einen Sachschaden, der auf mehrere hundert Euro geschätzt wird. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Lenningen (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

Erst am Sonntagabend wurde entdeckt, dass ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Sommerberg eingebrochen war. Zwischen Freitag, sechs Uhr, und Sonntag, 17.45 Uhr, war der Einbrecher über ein aufgebrochenes Fenster gewaltsam ins Gebäude eingedrungen und hatte anschließend die Räume durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Balingen / Grosselfingen (ZAK): Unfall mit gestohlenem Auto (Zeugenaufruf)

Auf mindestens 12.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen auf der Rangendinger Straße in Grosselfingen entstanden ist. Ein unbekannter Fahrer eines gelben Fiat Panda mit Sigmaringer Kreiszulassung war am Sonntagmorgen, gegen 6.10 Uhr, auf der Rangendinger Straße aus Richtung Bruderschaftsstraße kommend unterweg, als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen raste die Böschung zum Straßengraben hinunter, wo er sich überschlug und auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Anschließend machte sich der Fahrer aus dem Staub. Ein Ersthelfer sah noch eine Person in einem grauen Jogginganzug auf Höhe des Ortschildes in Richtung Rangendingen laufen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Im Laufe der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen in Balingen, beim Einbruch in ein Autohaus in der Menzelstraße gestohlen worden war. Dort hatte sich ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag über ein aufgebrochenes Fenster Zutritt zu Gebäude verschafft und dort den Schlüssel für den Fiat entwendet. Anschließend war er mit dem Auto geflüchtet. Das Polizeirevier Balingen hat Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 07433/264-0 nach Zeugen, denen gelbe Fiat aufgefallen ist. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Hechingen, Telefon 07471/9880-0 entgegen. (cw)

Albstadt (ZAK): Seniorin belästigt (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 50 Jahre alten Mann, der am Sonntagabend in einer Betreuungseinrichtung im Stadtteil Onstmettingen einem Albstädter Stadtteil eine Seniorin belästigt hat, fahndet das Polizeirevier Albstadt. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge hatte der Mann gegen 19.45 Uhr die Einrichtung betreten. Im Gemeinschaftsraum umarmte und belästigte er eine 84-jährige Bewohnerin und forderte sie auf, mit ihm in ihr Zimmer zu gehen. Als er von einer aufmerksamen Betreuerin angesprochen wurde, flüchtete er aus dem Haus. Der Mann soll etwa 175 cm groß, unrasiert und mit einer hellgrünen Jacke und Jeans bekleidet gewesen sein. Er hatte einen Oberlippenbart, wirkte ungepflegt und alkoholisiert. Das Polizeirevier Albstadt bittet unter der Telefonnummer 07432/955-0 um Hinweise. (cw)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Svenja Klinger (sk), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen