Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

05.04.2019 – 11:29

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Diesel-Diebstahl; Verkehrsunfälle; Einbrüche in Tankstelle und Gaststätte; Hochwertigen BMW gestohlen; Nach Unfall durch Rettungsgasse gefahren

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT): Hunderte Liter Diesel gestohlen

Ein Kraftstoffdieb hat zwischen Donnerstag, 16 Uhr, und Freitag, 7.15 Uhr, sein Unwesen getrieben. Der Unbekannte hebelte an einem in der Maienwaldstraße geparkten Lkw den Tankdeckel auf und ließ rund 100 Liter Diesel ab. Nur wenige hundert Meter entfernt, in der Reutlinger Straße, fiel dem Täter ein weiterer Lkw zum Opfer. Auch hier gelangte er durch das Aufbrechen des Tankdeckels an den Kraftstoff und entwendete bis zu 200 Liter Diesel. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Bad Urach (RT): Riskant überholt und Unfall verursacht (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Metzingen sucht Zeugen zu einem äußerst riskanten Überholmanöver, das am Donnerstagnachmittag auf der L 245 in einem Verkehrsunfall geendet hat. Der 24 Jahre alte Fahrer eines schwarzen Lotus Sportwagens befuhr kurz nach 16.30 Uhr die Landesstraße von Seeburg kommend in Richtung Hengen. Am Ende eines geschwindigkeitsreduzierten Bereichs setzte der junge Mann trotz des unübersichtlichen Straßenverlaufs zum Überholen mehrerer Fahrzeuge an. Ein in dieser Fahrzeugschlange fahrender, 17-jähriger Golf-Lenker, erkannte den nahenden Gegenverkehr sowie im Rückspiegel ebenso den überholenden Lotus und verringerte seine Geschwindigkeit. Dennoch gelang es dem Lotus-Fahrer nicht mehr, den Überholvorgang zu beenden. Er krachte seitlich ins Heck des Golf und verursachte dabei einen Gesamtschaden von rund 7.500 Euro. Der Sportwagen des Unfallverursachers war zudem nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Zeugenhinweise bitte unter 07123/924-0. (mr)

Esslingen (ES): Tankstelle von Einbrechern heimgesucht

Eine Tankstelle in der Straße Wannenrain im Stadtteil Weil ist in der Nacht zum Freitag zum Ziel von Einbrechern geworden. Gegen 23.10 Uhr schlugen diese eine Fensterscheibe ein und drangen so in das Gebäude vor. Dort entwendeten sie Bargeld und Tabakwaren. Die Höhe des Sachschadens sowie des Diebesguts stehen derzeit noch nicht fest. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt. (mr)

Aichtal (ES): Hochwertigen BMW gestohlen

In der Nacht zum Freitag ist im Stadtteil Grötzingen ein hochwertiger BMW X5 gestohlen worden. Das silbergraue Fahrzeug im Wert von rund 70.000 Euro wurde zwischen 23 Uhr und 8.20 Uhr in der Lessingstraße entwendet. Zur Tatzeit waren an dem Pkw die Kfz-Kennzeichen S-OU 8632 angebracht. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs bitte an die Kriminalpolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (mr)

Filderstadt (ES): Nach Unfall auf der B 27 gewendet und durch Rettungsgasse gefahren (Zeugenaufruf)

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der B 27 (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 03.04.2019/19.16 Uhr) hat ein Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße gewendet und ist durch die Rettungsgasse bis zur nächsten Ausfahrt zurückgefahren. Am Donnerstagnachmittag meldete eine Autofahrerin beim Polizeirevier Filderstadt das Wendemanöver des silberfarbenen Fiat Stilo mit RT-Kennzeichen. Die Frau gab an, dass es am Mittwoch, kurz vor 17 Uhr, hierbei fast zum Zusammenstoß mit ihrem Wagen gekommen wäre. Ihren Angaben nach hätten viele im Stau stehende Verkehrsteilnehmer gehupt, als der bislang unbekannte Lenker des Fiats etwa 200 Meter durch die Gasse bis zur Ausfahrt Filderstadt-Plattenhardt zurückgefahren wäre. Unter Telefon 0711/7091-3 werden Verkehrsteilnehmer gesucht, die am Mittwochnachmittag Zeugen des Wendemanövers beziehungsweise der Fahrt durch die Rettungsgasse waren oder durch die waghalsige Aktion gefährdet wurden. Die Ermittlungen nach dem Fahrer dauern an. (ms)

Neuhausen (ES): In schließende Bustür eingeklemmt

Eine Seniorin ist am Donnerstag beim Aussteigen aus einem Linienbus in die schließende Tür eingeklemmt worden und beim Öffnen aus dem Fahrzeug gestürzt. Die 83-Jährige wollte um 12.45 Uhr an der Haltestelle Lettenstraße aus dem Bus aussteigen. Altersbedingt benötigte die Frau hierzu etwas länger, so dass sie in der sich schließenden Tür eingeklemmt wurde. Durch Rufen machte die Seniorin auf ihre missliche Lage aufmerksam. Der Busfahrer hielt sofort an und betätigte die Türöffnung. Als sich die Tür öffnete, verlor die Frau ihr Gleichgewicht, stürzte hinaus und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Glücklicherweise zog sie sich nur leichte Verletzungen zu und musste lediglich vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. (ms)

Denkendorf (ES): In Gaststätte eingebrochen

Im Laufe des Donnerstags wurde der Einbruch in eine Gaststätte in der Esslinger Straße gemeldet, der sich bereits in der Nacht ereignet hatte. In der Zeit zwischen 1.30 Uhr und 2.45 Uhr hebelte ein bislang unbekannter Täter die Eingangstür auf. Im Inneren des Lokals wurde eine weitere Tür aufgehebelt. Im Gastraum öffnete der Unbekannte die Spielautomaten, die Kasse sowie einen Zigarettenautomat mit brachialer Gewalt und räumte sie anschließend leer. Über die Höhe des Diebesguts liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf zirka 3.000 Euro. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Der Polizeiposten Neuhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Rottenburg (TÜ): Hoher Schaden beim Streifen zweier Lkw

Beim Streifen zweier Lastwagen im Begegnungsverkehr ist am Donnerstagnachmittag auf der L 372 ein Schaden in Höhe von etwa 9.000 Euro entstanden. Ein 55-Jähriger war um 14.20 Uhr mit einem Opel Movano auf der Landesstraße zwischen Wurmlingen und Rottenburg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er geringfügig auf die Gegenfahrbahn, wo sein Klein-Lkw an dem entgegenkommenden Lastwagen eines 46 Jahre alten Mannes entlang schrammte. Hierbei ging die Seitenscheibe am Führerhaus des 13 Tonners zu Bruch und der 46-Jährige erlitt durch herumfliegende Glassplitter Verletzungen im Gesicht. Er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Ladung im Lkw des Unfallverursachers musste im Anschluss auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden. (ms)

Dußlingen (TÜ): Vorfahrt missachtet

Beträchtlicher Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro ist am späten Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall in Dußlingen entstanden. Eine 20-jährige Mercedes-Fahrerin war gegen 22.30 Uhr auf der Wilhelm-Herter-Straße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Blumenstraße missachtete die junge Frau die Vorfahrt eines von links kommenden Mercedes, der von einem 76 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Die anschließende Kollision war so heftig, dass beide Pkw nicht mehr fahrtauglich waren und abgeschleppt werden mussten. Die beiden Fahrer als auch drei weitere Insassen im Wagen des 76-Jährigen wurden an der Unfallstelle vom Rettungsdienst untersucht. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch niemand. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen