Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

30.12.2018 – 13:10

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Linienbus verunfallt, Verletzter durch Feuerwerkskörper, Körperverletzung

Reutlingen (ots)

Linienbus verunfallt

Circa 65.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles unter Beteiligung eines Linienbusses, welcher sich am Sonntag, gegen 01.20 Uhr, auf der Alteburgstraße ereignet hat. Der 38-jährige Lenker des Linienbusses befuhr die Alteburgstraße in stadteinwärtige Richtung, als er seinen Angaben nach aufgrund eines auf Höhe der Gustav-Schwab-Straße die Fahrbahn querenden Fuchses erschrak, nach links auswich und frontal mit einer auf einer Verkehrsinsel installierten und mit mehreren Signalgebern bestückten Lichtzeichenanlage kollidierte. Die Lichtzeichenanlage wurde bei der Kollision samt dem massiven Betonfundamt aus dem Untergrund gerissen und komplett zerstört. Der Bus, welcher zum Unfallzeitpunkt außer dem Busfahrer nur mit einem Fahrgast besetzt war, kam circa 17 Meter weiter quer auf dem Fahrstreifen in stadtauswärtige Richtung zum Stehen. Der Fahrgast und der Busfahrer wurden bei dem Unfallgeschehen glücklicherweise nicht verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Bus musste abgeschleppt werden.

Reutlingen (RT): 22-Jähriger durch Feuerwerkskörper schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich am Samstagabend ein 22-Jähriger beim Hantieren mit einem Feuerwerkskörper in der Klopstockstraße zugezogen. Der 22-Jährige war gegen 21.45 Uhr zusammen mit mehreren Freunden unterwegs um Feuerwerkskörper zu zünden. Ersten Ermittlungen nach hatte er eine zum freien Verkauf zugelassene Rakete gezündet, welche jedoch nicht gleich explodierte. Als er diese nochmals in die Hand nahm kam es zur Explosion, wobei sich der 22-Jährige schwere Verletzung zuzog. Er wurde anschließend mit dem Rettungsdienst in eine Klinik verbracht.

Kirchheim u. Teck (ES): Mann niedergeschlagen

Im Bereich der Hindenburgstraße ist es am Samstagmittag zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei welcher 4 bislang unbekannte Personen auf einen 25-Jährigen eintraten und einschlugen. Der 25-Jährige bemerkte gegen 11.30 Uhr in seinem Hofraum 4 ihm unbekannte Personen, weshalb er diese ansprach und aufforderte sein Grundstück zu verlassen. Als Reaktion hierauf wurde er von den Personen zuerst beleidigt, nachfolgend wurde auf ihn eingeschlagen und -getreten. Die Personen entfernten sich anschließend in unterschiedliche Richtungen von der Örtlichkeit. Der Geschädigte, welcher den Vorfall erst circa 45 Minuten später bei der Polizei zur Anzeige brachte, wurde nach ambulanter Behandlung in einer Klinik wieder nach Hause entlassen. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen