Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

28.12.2018 – 16:09

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Toter aus Neckar geborgen, In Kirchen eingebrochen, Tür hielt Einbrecher stand

Reutlingen (ots)

Owen (ES): Tür hielt Einbrecher stand

Die Eingangstür zu einer Bäckerei mit Café in der Kirchheimer Straße hat in der Nacht zum Freitag einem Einbrecher standgehalten. Der bislang unbekannte Täter wollte in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19 Uhr, und Freitagvormittag, zehn Uhr, die Glastür mit einem Geißfuß aufhebeln. Trotz massiver Gewalteinwirkung ließ sich die Tür aufgrund einer Mehrfachverschließtechnik nicht öffnen. Lediglich die einbruchshemmende Doppelverglasung wurde beschädigt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. (ms)

Tübingen (TÜ): Toter aus Neckar geborgen

Am Freitagvormittag ist in der Bismarckstraße der Leichnam eines 45 Jahre alten Mannes aus dem Neckar geborgen worden. Hinweise auf eine Straftat liegen bislang nicht vor. Ein Zeuge hatte den leblosen Körper gegen 9.30 Uhr entdeckt und den Notruf gewählt. Durch die Feuerwehr Tübingen wurde der Tote aus dem Wasser geborgen. Nach den sofort durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizei dürfte nach jetzigem Kenntnisstand ein Unglücksfall in Betracht kommen. Demnach könnte der Mann gestürzt und in den Fluss gefallen sein. Eine voraussichtliche Obduktion des Leichnams soll weitere Erkenntnisse über die Todesursache ergeben. Die Ermittlungen dauern an. (mr)

Rottenburg/Tübingen (TÜ): In zwei Kirchen eingebrochen (Zeugenaufruf)

In zwei nicht weit voneinander entfernte Kirchen ist in der Nacht zum Freitag eingebrochen worden. Aufgrund der örtlichen Nähe wird ein möglicher Tatzusammenhang überprüft.

In der Zeit von Donnerstagabend, 19 Uhr, bis Freitagvormittag, 9.30 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter mehrere Fenster sowie eine Tür zur ehemaligen katholischen Kirche in der Straße Auf dem Rain in Rottenburg-Kiebingen auf. Eine weitere Tür hielt dem Einbrecher stand. Im Inneren wurden in mehrere Stockwerken Türen und Schränke gewaltsam geöffnet und nach Wertsachen durchsucht. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Schaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Im Tübinger Stadtteil Bühl gelangte vermutlich derselbe Täter über eine aufgebrochene Tür zwischen Donnerstagabend, 20 Uhr, und Freitagmorgen, acht Uhr, in die Sakristei der St. Pankratius Kirche. In dem Nebenraum des Gotteshauses wurden sämtliche Schränke und Behältnisse durchwühlt. Ersten Erkenntnissen nach erbeutete der Unbekannte einen 50 cm hohen, messingfarbenen Würfeltresor, der etwa 120 Jahre alt und zirka 60 Kilogramm schwer ist. In dem Tresor befanden sich Bargeld sowie wertvolle, sakrale Gegenstände in bislang unbekanntem Wert. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Die Spurensicherung wurde von den Spezialisten der Kriminaltechnik durchgeführt. Die Polizeireviere Rottenburg, Telefon 07472/9801-0, und Tübingen, Telefon 07071/972-8660, bitten um sachdienliche Hinweise. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell