Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfallflucht - Einbrüche - Betrunkene - Verkehrsunfälle - Fenstersturz - Körperverletzungen - sex. Belästigung

Reutlingen (ots) - (RT): Reiterin vom Pferd abgeworfen, Radfahrer flüchtig

Zu einem Unfall mit einer verletzten Reiterin ist es am Freitagmittag um kurz nach 14.00 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Weg im Bereich Lange Morgen gekommen. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr ein bislang unbekannter Radfahrer klingelnd und dicht an dem Pferd vorbei, sodass es erschrak, durchging und schließlich die Reiterin abwarf. Der Radfahrer dürfte den Sturz mitbekommen haben, setzte seine Fahrt dennoch ohne anzuhalten fort. Die Reiterin wurde leicht verletzt.

Reutlingen (RT): Einbrecher im Klinikum

Bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zum Samstag zunächst Zutritt zum Umkleidetrakt für die Mitarbeiter des Klinikums am Steinenberg verschafft. Dort wurden 69 Spinde von Mitarbeitern aufgebrochen. In der Folge begaben sich die Täter in das pathologische Institut. Dort wurden weitere 11 Schränke und Spinde aufgebrochen, sowie Labor- und Büroräume durchsucht. Über das Diebesgut kann bislang noch keine Aussage getroffen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten die Spuren.

Engstingen (RT): Einbruch in Autowerkstatt

In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte zwischen 18.30 Uhr und 07.30 Uhr in eine Autowerkstatt in der Erwin-Rommel-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Türe im rückwärtigen Bereich auf und gelangten so über die Werkstatt in einen Büroraum. Dort rissen sie einem im Boden verankerten Tresor heraus und schafften diesen in die Werkstatt. Dort wurde der Tresor mittels massiver Gewalteinwirkung geöffnet und Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten die Spuren.

Metzingen (RT) - Radfahrer auf B 28 schwer verletzt

Ein 21-jähriger Mazda-Fahrer hat am späten Freitagabend auf der B 28 einen ebenfalls 21-jährigen Rennradfahrer angefahren und schwer verletzt. Er befuhr die B28 von Bad Urach in Fahrtrichtung Metzingen. Kurz nach der Anschlussstelle Neuhausen/Erms bemerkte der junge Autofahrer den am rechten Fahrbahnrand der Bundesstraße verbotswidrig fahrenden Rennradfahrer zu spät und fuhr auf diesen hinten auf. Hierdurch stürzte der Rennradfahrer und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Filderstadt-Sielmingen (ES) - Zwei Kleinkinder durch Fenstersturz schwer verletzt

Am Samstagmorgen um kurz nach 08:30 Uhr sind zwei Kleinkinder im Alter von 20 Monaten offenbar beim Spielen aus dem Fenster gefallen und etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Beide Kinder wurden schwer verletzt mit zwei Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Die Polizei und der Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen und Notärzten vor Ort. Hinweise auf ein Fremdverschulden, das zum Sturzgeschehen beigetragen haben könnte, gibt es derzeit nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen.

Nürtingen (ES) - Bus fährt Jungen an und setzt Fahrt fort (ZEUGENAUFRUF)

Ein 14-jähriger Junge hat sich am Freitagabend gegen 20:50 Uhr verletzt, als er von einem Bus angefahren wurde. Der Junge hielt sich mit Freunden am ZOB Nürtingen auf. Während die Jugendlichen beim Warten auf einen Bus herumblödelten, lief der 14-Jährige unvermittelt vor den heranfahrenden Bus. Der Busfahrer nahm nach hiesiger Kenntnis den Bus in Augenschein und entfernte sich anschließend, ohne sich um den Geschädigten zu kümmern. Nach Aussagen handelte es sich um einen Bus der Fa. Bader. Der rechte Scheinwerfer des Busses wurde offenbar beschädigt. Nach einer Behandlung im Krankenhaus erstattete der Junge im Beisein seiner Mutter Anzeige auf dem Polizeirevier in Nürtingen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, können sich beim Polizeirevier Nürtingen unter 07022 9224 0 melden.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Radfahrer nach Eingriff in den Straßenverkehr gesucht (ZEUGENAUFRUF)

Eine 44-jährige Opel-Fahrerin ist am Freitagnachmittag um 16:20 Uhr mit ihrem Auto in der Lilienthalstraße an drei parkenden Fahrzeugen vorbeigefahren und dabei auf die Gegenfahrbahn ausgewichen. Als ihr am Ende dieses Vorgangs ein Fahrradfahrer entgegen kommt, fährt dieser unbeirrt weiter und schlägt gegen das fahrende Fahrzeug der Geschädigten. Hierbei wird das Fahrzeug an der linken Seite beschädigt. Der Radfahrer habe sich dann nach einem kurzen Wortgefecht mit der jungen Autofahrerin aus dem Staub gemacht. Der Radfahrer wird als ca. 60 Jahre, 175 cm groß, braune Haare, Oberlippenbart, rotes T-Shirt, lange Hose beschrieben. Hinweise auf den Vorfall oder zum Radfahrer nimmt die Polizei in Filderstadt unter 0711 70913 entgegen.

Lenningen-Owen (ES) - Gefährliche Körperverletzung am Sportplatz Owen (ZEUGENAUFRUF)

Zwischen einem 34-jährigen Mann und einer Gruppe von vier bis fünf Personen ist es am frühen Samstagmorgen gegen kurz vor 03:00 Uhr zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine Schlägerei, wobei die Männer der Personengruppe auf den 34-Jährigen einschlugen, ihn auf den Boden warfen und mit Fußtritten und Faustschlägen im Kopfbereich verletzten. Bei den Tätern sollte es sich nach Angaben von Zeugen um 4 bis 5 männliche Jugendliche gehandelt haben, die anschließend in Richtung Ortsmitte flüchteten. Der Haupttäter habe eine schwarze Jogginghose und eine Adidas-Jacke getragen. Die direkt eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Der Geschädigte erlitt eine Risswunde und Hämatome am Kopf und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Hinweise auf die Täter und zum Tatablauf werden beim Polizeirevier Kirchheim unter 07021 5010 entgegengenommen.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Betrunkener im Straßenverkehr

Offenbar völlig betrunken ist am Freitagabend gegen 19:20 Uhr ein 32-jähriger Mann mitten auf der Leinfelder Straße zwischen Leinfelden und Echterdingen getorkelt. Mehrere Fahrzeuge mussten stark abbremsen und ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Der Betrunkene torkelte gegen ein bereits stehendes Fahrzeug eines 28-jährigen Mannes und legte sich anschließend auf die Fahrbahn. Durch Passanten wurde der Betrunkene dann von der Fahrbahn gezogen. Wegen seines hohen Alkoholpegels wurde der Mann in ein Krankenhaus verbracht, wo er später randalierte.

Tübingen (TÜ) - Vorfahrtsunfall mit hohem Sachschaden

Ein 53-jähriger Passatfahrer hat am Freitagnachmittag um 16:28 Uhr die Vorfahrt einer 22-jährigen Frau genommen und hohen Sachschaden verursacht. Der Mann befuhr mit seinem Pkw die Schweickhardtstraße von der Reutlinger Straße kommend und wollte nach links auf die Stuttgarter Straße (B27) in Richtung Kirchentellinsfurt abbiegen. Dabei übersah er die junge Frau mit ihrem BMW, welche die Schweickhardtstraße von der Königsberger Straße befuhr und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und die junge Frau wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als zehntausend Euro, wobei beide Fahrzeuge von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Tübingen (TÜ): Radfahrer von Auto erfasst - schwer verletzt

Am Freitagnachmittag ist es gegen 16:15 Uhr in der Johannes-Reuchlin-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der 9-jährige Junge aus Tübingen fuhr mit seinem Fahrrad vom Nordring her kommend über einen Trampelpfad auf die Johannes-Reuchlin-Straße. Hier übersah er eine 26-jährige Ford Lenkerin aus Hechingen und es kam zum Zusammenstoß. Der Junge wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.

Tübingen (TÜ): Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

In der Nacht zum Samstag um kurz vor 01.00 Uhr ist auf der L 371 zwischen Tübingen und Hirschau zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 36-Jährige aus Tübingen befuhr die Straße in Fahrtrichtung Hirschau. Kurz vor der Brücke über den Neckar kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Aufgrund dessen drehte sich der PKW und beschädigte hierbei zwei sich am Straßenrand befindliche Büsche. Bei dem Aufprall verletzte sich die PKW Lenkerin leicht. Sie wurde durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend in eine Klinik gebracht. Da die Beamten vor Ort feststellten, dass die Fahrerin nicht unerheblich unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Tübingen (TÜ): Junge Frau sexuell belästigt

Am frühen Samstagmorgen um 03.45 Uhr ist eine 23-Jährige aus Tübingen im Fichtenweg von einer bislang unbekannten männlichen Person sexuell belästigt worden. Auf dem Nachhauseweg wurde sie kurz vor ihrer Wohnanschrift von einer männlichen Person am Arm gepackt und am Gesäß angefasst. Daraufhin wehrte sie sich gegen den Übergriff und konnte den Täter in die Flucht schlagen. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wurde wie folgt beschrieben: männlich, muskulöse Figur, dunkler Teint, weißes T-Shirt, dunkle Jeanshose.

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: