Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrüche, Geld aus der Hand gerissen und geflüchtet,

Reutlingen (ots) - Zwei Auffahrunfälle in Folge

Zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr haben zwei Auffahrunfälle geführt, die sich auf der B 28, gegen 07.30 Uhr, unmittelbar nacheinander ereignet haben. Ein 46-jähriger Daihatsufahrer war auf der B 28 in Richtung Tübingen unterwegs. Auf Höhe des Gaskessels musste er verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 21-jähriger Audifahrer erkannte zu spät, dass der Verkehr vor ihm stockte und krachte auf der nassen Fahrbahn trotz einer Vollbremsung ins Heck des Daihatsu. Ein 18-jähriger Golflenker erkannte die Unfallstelle rechtzeitig und hielt hinter dem Audi an. Der nachfolgende 39-jährige Peugeotfahrer erkannte jedoch die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Der Daihatsu wurde beim Aufprall des Audis so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die anderen drei Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. (cw)

Riederich (RT): Einbruch in Gartenhaus

Im Gewann Mühlwiesen ist in der Zeit zwischen dem 11.11.2014 und 18.11.2014 in ein Gartenhaus eingebrochen worden. Der noch unbekannte Täter riss die Umzäunung des Grundstücks um und drang nach Aufbrechen der hölzernen Eingangstüre ins Gartenhaus ein. Ein Stromaggregat, ein Holzspälter und eine Kabeltrommel im Gesamtwert von etwa 400 Euro hatten es ihm angetan. Diese Gegenstände nahm er mit und verbrachte sie zu seinem in der Nähe abgestellten Fahrzeug. An der Türe entstand nur geringer Sachschaden. (jh)

Metzingen (RT): Geld aus der Hand entrissen

Eine größere Menge Bargeld soll am Dienstagnachmittag einer 24-jährigen Frau buchstäblich aus den Händen gerissen worden sein. Die Frau hielt sich gegen 14.30 Uhr gerade vor einem Ein-Euro-Discount-Markt in der Nürtinger Straße auf und sortierte bzw. zählte ihre mitgeführten Geldscheine ab. Als dann eine Gruppe mit vier Männern an ihr vorbeiging, sei sie von zwei Männern angerempelt worden. Hierbei schnappte sich einer das Geld und alle vier flüchteten daraufhin in Richtung Küferstraße. Die beiden Täter sollen ca. 20-25 Jahre alt, 170 -175 cm groß und schlank gewesen sein. Einer hatte eine große auffallend spitze Nase und, dunkle, kurze, glatte Haare. Der andere trug eine schwarze Lederjacke und blaue Turnschuhe mit Lochmuster. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Metzinger Polizei, Tel. 07123/924-0, zu melden. (jh)

Bad Urach (RT): Fußgänger übersieht Pkw

Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, überquerte ein 55-Jähriger am Dienstagnachmittag, um 16.45 Uhr, die Bismarckstraße und wurde von einem Auto erfasst und leicht verletzt. Der dunkel gekleidete Mann war auf dem rechten Gehweg der Stuttgarter Straße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs. An der Kreuzung mit der Bismarckstraße überquerte er diese geradewegs in Richtung Fußgängerzone, obwohl er sah, dass sich ein 71-Jähriger mit seinem Fiat auf der bevorrechtigten Bismarckstraße von Richtung Bahnhof her näherte. Der 55-Jährige wurde frontal erfasst und fiel auf die Straße. Dabei zog er sich Prellungen zu, die eine ambulante Behandlung in der Klinik erforderlich machten. Am Auto entstand kein Schaden. (jh)

Filderstadt-Bohnlanden (ES) - Einbrecher erbeutet Schuck und Uhren

Zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Ringstraße ist es am Dienstag, in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 21.00 Uhr gekommen. Ein noch Unbekannter verschaffte sich nach Aufhebeln der Terrassentüre Zugang zu den Wohnräumen. Dort öffnete er sämtliche Schränke und Schubladen und nahm schließlich fünf Armbanduhren und diversen Schmuck im Wert von insgesamt über 1.500 Euro mit. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3, entgegen. (jh)

Wendlingen (ES) - Mit Alkohol unterwegs

Stark unter Alkoholeinwirkung stand die Fahrerin eines Pkw Renault, als sie am Dienstagabend, kurz vor 18.00 Uhr, in der Erlenaustraße einem Verkehrsteilnehmer in Schlangenlinien fahrend auffiel. Als dieselbe Frau wenig später auf einem dortigen Parkplatz orientierungslos umherlief und ihr Fahrzeug suchte, verständigte er die Polizei. Bei der Kontrolle durch eine Streife des Polizeireviers Nürtingen war die merklich unter Alkoholeinwirkung stehende Angetroffene sehr renitent und wollte nicht mit zur Dienststelle. Sie wehrte sich heftig und schlug wild um sich, was ihr letztendlich nichts nützte. Bei einem auf der Dienststelle durchgeführten Atemalkoholtest bestätigte sich der Verdacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart ordnete der Bereitschaftsrichter des Landgerichts Stuttgart die Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines an. Die 53-Jährige wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht. (jh)

Filderstadt-Bernhausen (ES) - Leicht verletzt bei Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte gab es am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Echterdinger Straße. Ein 69-Jähriger befuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem Skoda die Weidacher Straße und wollte an der Einmündung Echterdinger Straße nach links abbiegen. Zur gleichen Zeit war eine 65-Jährige mit ihrem Peugeot auf der Echterdinger Straße aus Richtung Ortsmitte kommend, und ein 39-jähriger Hyundai-Fahrer in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs. Beim Einbiegen in die Echterdinger Straße missachtete der Skoda-Fahrer die Vorfahrt der Peugeot-Lenkerin. Bei der Kollision verlor die 65-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schlingern, kollidierte mit der linken Fahrzeugseite des Hyundai und kam schließlich neben der Fahrbahn zum Stehen. Sowohl die Peugeot-Fahrerin als auch der 39-jährige Hyundai-Fahrer klagten anschließend über leichte Schmerzen im Halsbereich. Eine sofortige ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. (jh)

Nürtingen (ES) - Autofahrer übersieht Radler

Nach einer Kollision mit einem Pkw musste am Dienstagabend, kurz nach 17.15 Uhr, ein 77-jähriger Radfahrer ins Krankenhaus nach Nürtingen gebracht werden. Ein 55-Jähriger hatte beim Abbiegen von der Gerberstraße nach links in die Steinengrabenstraße das gelbe Blinklicht der dortigen Fußgängerampel übersehen und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Dieser überquerte mit seinem Fahrrad die Fußgängerfurt in Richtung Stadtmitte. Der Radler prallte auf die Motorhaube und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Dabei zog er sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Am Auto und Rad entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. (jh)

Wendlingen (ES): Automaten aufgebrochen

Auf die Spielautomaten hatten es die bislang unbekannten Täter abgesehen, die am frühen Mittwochmorgen, zwischen 00.30 Uhr und 06.30 Uhr, in eine Gaststätte in der Albstraße eingebrochen sind. Mit brachialer Gewalt drangen sie über die Eingangstüre in die Gaststätte ein. In den Gasträumen hebelten sie zwei Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Geld. Der Wert des Diebesgutes und die Höhe des entstandenen Sachschadens sind noch nicht bekannt. (cw)

Köngen (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

Ein Einfamilienhaus in der Goethestraße war das Ziel eines noch unbekannten Täters am Dienstag. In den frühen Abendstunden brach der Unbekannte ein Fenster im Erdgeschoß auf und gelangte so in das Haus. Im Haus durchwühlte er in allen Räumen sämtliche Schränke und Schubladen, wobei ihm Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro in die Hände fiel. Anschließend konnte er unerkannt wieder durch das aufgebrochene Fenster flüchten. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Versuchter Wohnungseinbruch

Möglicherweise gestört wurde der noch unbekannte Täter, der am Dienstag, kurz nach 18 Uhr, in eine Wohnung in der Eisenbahnstraße einbrechen wollte. Nachdem er zunächst erfolglos versucht hatte die Terrassentüre aufzubrechen, probierte er ein Fenster aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, schlug er die Fensterscheibe ein. Durch den Lärm wurden Nachbarn auf das Treiben aufmerksam, was der Einbrecher bemerkte, von seiner weiteren Tat abließ und flüchtete. Gestohlen wurde nichts, die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Gegenverkehr übersehen

Zwei erhebliche beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, gegen 12 Uhr, in der Tübinger Straße, bei der Auffahrt zur B 27, ereignet hat. Eine 25-jährige Neuhäuserin war mit ihrem Fiat 500 auf der Tübinger Straße, aus Richtung Plattenhardt kommend, unterwegs. An der Auffahrt zur B 27 wollte sie nach links in Richtung Stuttgart auffahren. Beim Abbiegen übersah sie jedoch einen entgegenkommenden Ford Fiesta. Dessen 60-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren, sodass beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammenprallten. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Fahrzeuglenker waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cw)

Esslingen (ES): Betrunken und zu schnell unterwegs

Deutlich überhöhte Geschwindigkeit, eine nasse Fahrbahn und zu viel Alkohol. Diese Mixtur war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend, gegen 21.00 Uhr, in der Weilstraße ereignet hat. Ein 28-jähriger Esslinger war mit seinem BMW auf der Weilstraße unterwegs. Weil er auf der regennassen Fahrbahn viel schnell gefahren war, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Der BMW kam von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte gegen eine Hauswand. Von der Hauswand wurde das Fahrzeug abgewiesen und schleuderte noch gegen einen geparkten Nissan. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 28-Jährige stark nach Alkohol roch. Eine Überprüfung ergab einen vorläufigen Alkoholwert von über ein Promille. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein noch an Ort und Stelle abgeben. Der BMW war anschließend nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf ca. 11.000 Euro beziffert. (cw)

Wernau (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

Die kurze Abwesenheit der Bewohnerin nutzte ein noch unbekannter Täter am Dienstagabend, zwischen 18 und 19 Uhr, um in ein Einfamilienhaus in der Uhlandstraße einzubrechen. Er hebelte ein Fenster auf der Gebäuderückseite auf und gelangte so ins Haus. Dort durchsuchte er sämtliche Räume nach Stehlenswertem, wobei ihm diverse Bankkarten sowie Schmuck und Bargeld von noch nicht bekanntem Wert in die Hände fiel. Anschließend konnte er unerkannt flüchten. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr hat ein Verkehrsunfall auf der L 1208 am Dienstagmorgen, kurz nach 8 Uhr, geführt. Ein 29-jähriger aus Walddorfhäslach war mit seinem Mercedes, aus Richtung Steinenbronn kommend, in Richtung Leinfelden unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Musberg erkannte er zu spät, dass vor ihm eine 28-jährige Renaultfahrerin verkehrsbedingt halten musste. Er krachte mit seinem Mercedes mit solcher Wucht in den Renault, dass dieser noch auf einen vor dem Renault stehenden Ford aufgeschoben wurde. Alle Fahrzeuglenker waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. (cw)

Wendlingen (ES): Missachtung der Vorfahrt

Auf ca. 11.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Bismarckstraße und Friedrichstraße, am Mittwochmorgen, gegen 07.45 Uhr, entstanden ist. Eine 57-jährige Kirchheimerin war mit ihrem Opel Corsa auf der Friedrichstraße in Richtung Bismarckstraße unterwegs. Ohne auf den Verkehr zu achten, fuhr sie in die Kreuzung ein. Eine von rechts kommende 32-jährige Toyotafahrerin hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren. Beide Fahrzeuge krachten im Kreuzungsbereich zusammen. Die Fahrzeuglenkerinnen waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Der Corsa und der Toyota waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cw)

Tübingen (TÜ): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, kurz vor 12 Uhr, an der Kreuzung der Heinlenstraße zur Primus-Truber-Straße ereignet hat. Eine 70-jährige Dußlingerin war mit ihrem Mazda MX 5 auf der Heinlenstraße in Richtung Hechinger Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Primus-Truber-Straße missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Renault Twingo. Die 22-jährige Renaultfahrerin wollte von der Primus-Truber-Straße rechts in die Heinlenstraße einbiegen und versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Unfall zu vermeiden. Trotzdem krachten beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Beide Autos wurden durch den Unfall so schwer beschädigt, dass sie vom Abschleppdienst geborgen werden mussten. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro beziffert. (cw)

Dettenhausen (TÜ) - Einbrecher ergreift Flucht

Über die Garage im Untergeschoss wollte am Dienstagmorgen, gegen 03.00 Uhr, ein Einbrecher in ein Wohnhaus in der Lehräckerstraße eindringen. Der Täter hatte zuvor, aus dem auf der Straße abgestellten Pkw, die Fernbedienung entwendet und damit das elektrische Garagentor geöffnet. Von der Garage aus wollte er über den Flur und eine Kellertreppe ins Erdgeschoss gelangen. Durch das laute Knarren der Treppenstufen wurden die Bewohner wach, woraufhin der Täter ohne Beute die Flucht ergriff. Das Auto, aus dem die Fernbedienung stammte, war nicht verschlossen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: