Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

29.01.2020 – 12:17

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Polizei sucht beschädigtes Fahrzeug; Schwieberdingen: Wohnungseinbruch; BAB 81/Ditzingen: Auffahrunfall mit 15.000 Euro Sachschaden

Ludwigsburg (ots)

Ludwigsburg: Polizei sucht beschädigtes Fahrzeug

Am Dienstag ereignete sich gegen 18.10 Uhr in der Markgröninger Straße in Ludwigsburg ein Unfall. Eine 72 Jahre alte Smart-Lenkerin streifte beim Vorbeifahren einen geparkten, noch unbekannten PKW. Die Frau hielt hierauf an und wollte sich bei Anwohnern nach dem Besitzer des betreffenden Fahrzeugs erkundigen. Dies verlief jedoch ohne Erfolg. Als sie schließlich zum Unfallort zurückkam, war das noch unbekannte Fahrzeug weg. Es soll sich um ein rotes Auto gehandelt haben. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, bittet Zeugen und insbesondere den Besitzer des roten PKW sich zu melden.

Schwieberdingen: Wohnungseinbruch

Über die Terrassentür, die sie aufhebelten, verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher am Dienstag zwischen 09.20 Uhr und 13.20 Uhr Zutritt in eine Wohnung in der Schillerstraße in Schwieberdingen. Im Innern betraten die Täter mehrere Räume und durchsuchten ein Möbelstück. Vermutlich fanden sie jedoch nichts Stehlenswertes, so dass sich die Unbekannten ohne Diebesgut wieder aus dem Staub machten. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Schwieberdingen, Tel. 07150/31245 entgegen.

BAB 81/Ditzingen: Auffahrunfall mit 15.000 Euro Sachschaden

Leichte Verletzungen erlitt ein 35 Jahre alter Renault-Lenker, der am Dienstag gegen 16.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und -Feuerbach in einen Unfall verwickelt war. Ein 50 Jahre alter Ford-Fahrer, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war, musste verkehrsbedingt stark abbremsen. Der 35-Jährige, der sich hinter ihm befand, bemerkte dies wohl nicht rechtzeitig und fuhr auf. Einem von hinten heranfahrenden 24 Jahre alten Audi-Fahrer gelang es in der Folge ebenfalls nicht, sein Fahrzeug abzubremsen, so dass er wiederum dem 35-jährigen Renault-Fahrer auffuhr. Dieser musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf 15.000 Euro belaufen. Der Renault und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme mussten zweitweise der linke und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei Ludwigsburg befand sich ebenfalls im Einsatz und kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg