Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

18.04.2019 – 11:39

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Vaihigen an der Enz: Unfallflucht am Bahnhof, Unfallflucht zwischen Riet und Hochdorf, Anzeigetafeln in Brand gesetzt; Sachsenheim: Unfall auf der L 1125

Ludwigsburg (ots)

Vaihingen an der Enz: Unfallflucht am Bahnhof

Ohne sich um einen schwer verletzten Fußgänger zu kümmern, flüchtete am Mittwochabend ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, der gegen 21.45 Uhr in der Neuen Bahnhofstraße auf Höhe des Bahnhofs in einen Unfall verwickelt war. Der Unbekannte fuhr aus Richtung der Franckstraße kommend die Neue Bahnhofstraße entlang. Währenddessen wollte ein 46-jähriger Mann den zweiten Zebrastreifen im Bahnhofsbereich nutzen, um die Straße zu überqueren. Möglicherweise übersah der Unbekannte den Fußgänger, als dieser sich auf dem Fußgängerüberweg befand, und erfasste ihn mit seinem Fahrzeug. Anschließend machte er sich aus dem Staub. Der 46-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Eventuell war der Unbekannte mit einem Mercedes unterwegs. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, bittet dringend um weitere Hinweise.

Vaihingen an der Enz: Unfallflucht zwischen Riet und Hochdorf

Nach einer Unfallflucht auf der Kreisstraße 1686 zwischen Vaihingen an der Enz-Riet und -Hochdorf sucht das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, der vermutlich mit einem Porsche Geländewagen von Riet in Richtung Hochdorf fuhr, wollte etwa auf Höhe des Waldstücks "Rieter Hölze" einen vorausfahrenden Radler überholen. Mutmaßlich übersah er hierbei einen 20-jährigen Mercedes-Fahrer und dahinter einen 26 Jahre alten Mann in einem VW, die ihm entgegen kamen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, trat der 20-Jährige kräftig in die Bremse. Sein Hintermann im VW konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Mercedes nicht mehr verhindern. Indes setzte der Unbekannte seine Fahrt in Richtung Hochdorf fort. Durch den Aufprall erlitt der 20-Jährige leichte Verletzungen und kam mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus. Sein Mercedes und auch der VW waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 8.000 Euro belaufen.

Vaihingen an der Enz: Anzeigetafeln an Bushaltestellen in Brand gesetzt

Bislang unbekannte Täter setzten in der Nacht zum Donnerstag die Anzeigetafeln an den Bushaltestellen in der Grabenstraße in Vaihingen an der Enz in Brand. Zeugen bemerkten das Feuer und verständigten die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Vaihingen an der Enz führte erste Löschmaßnahmen mit einem Pulverfeuerlöscher durch. Die Freiwillige Feuerwehr Vaihingen an der Enz, die kurz danach mit neun Einsatzkräften und einem Fahrzeug in der Grabenstraße eintraf, kümmerte sich schließlich um die vollständige Löschung. Die Anzeigentafeln wurden stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 070402/941-0, entgegen.

Sachsenheim-Großsachsenheim: Unfall auf der L 1125

Ein Unfall mit zwei leicht verletzten Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro ereignete sich am Mittwoch gegen 11.00 Uhr auf der Landesstraße 1125 auf Höhe Großsachsenheim. Nachdem ein 60 Jahre alter Audi-Fahrer von Großsachsenheim kommend auf die L 1125 eingefahren war und im weiteren Verlauf beschleunigte, trat er wohl während des Beschleunigungsvorgangs versehentlich auf die Bremse. Eine Vollbremsung war die Folge. Ein dahinter fahrender 63 Jahre alter Honda-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Beide Männer erlitten leichte Verletzungen. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg