Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

18.04.2019 – 10:46

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Kornwestheim: Motorrad umgekippt; Freiberg am Neckar: Unfall zwischen Motorradfahrer und PKW-Lenker; Bönnigheim: 16-Jähriger verübt gleich meherer Straftaten

Ludwigsburg (ots)

Kornwestheim: Motorrad umgekippt

Wegen einer Unfallflucht ermittelt das Polizeirevier Kornwestheim gegen einen noch unbekannten Fahrzeuglenker, der zwischen Dienstag 23.00 Uhr und Mittwoch 08.00 Uhr in der Rechbergstraße in Kornwestheim gegen ein Motorrad fuhr. Mutmaßlich wollte der Unbekannte ein- oder ausparken und touchierte hierbei die BMW. Durch den Aufprall kippte die Maschine um. Der Fahrzeuglenker machte sich anschließend aus dem Staub. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07154/1313-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Freiberg am Neckar: Unfall zwischen Motorradfahrer und PKW-Lenker

Nach einem Unfall, der sich am Mittwoch gegen 19.00 Uhr auf der Kreisstraße 1672 zwischen Freiberg am Neckar und Benningen am Neckar ereignete, sucht das Polizeirevier Marbach am Neckar. Tel. 07144/900-0, Zeugen. Ein 36 Jahre alter Motorradfahrer, der in Richtung Benningen am Neckar fuhr, überholte wohl mehrere vorausfahrende Verkehrsteilnehmer. Mutmaßlich aufgrund Gegenverkehrs musste der 36-Jährige wieder nach rechts einscheren. Hierbei übersah er mutmaßlich, dass ein 49 Jahre alter VW-Lenker, der zunächst in gleiche Richtung fuhr, zum Stehen gekommen war, um im weiteren Verlauf nach links in Richtung eines Aussiedlerhofes abzubiegen. Der Motorradfahrer, der auf einer Aprilia unterwegs war, prallte gegen das Heck des PKW und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 8.000 Euro belaufen.

Bönnigheim: 16-Jähriger verübt gleich mehrere Straftaten

Gleich mehrere Straftaten hintereinander verübte wohl ein 16 Jahre alter Jugendlicher am Mittwochnachmittag in Bönnigheim. Auf einem Parkplatz in der Straße "Bleichwiese" traf der Jugendliche gegen 15.50 Uhr auf einen 18-Jährigen und seinen 15 Jahre alten Kumpel, die gemeinsam in einem Peugeot saßen und Musik hörten. Schlagartig soll der 16-Jährige dem 18 Jahre alten Mann den Fahrzeugschlüssel entrissen haben, wobei dieser leichte Verletzungen davon trug. Anschließend bewegte der Tatverdächtige die beiden jungen Männer zum Aussteigen, setzte sich mutmaßlich selbst in den Peugeot und fuhr über den Parkplatz. Während der Fahrt habe er zunächst den 18-Jährigen gestreift und sei dann rückwärts gegen einen geparkten Opel geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel vom Parkplatz auf die angrenzende Straße katapultiert. Anschließend sei der Jugendliche, der keinen Führerschein besitzt, aus dem PKW ausgestiegen und bedrohte drei zehn, elf und dreizehn Jahre alte Kinder, die die Situation wohl beobachtet hatten. Darüber hinaus habe er auch dem 18- und dem 15-Jährigen sowie einer dritten unbeteiligten Person gedroht und flüchtete dann mutmaßlich zu Fuß. Ein Zeuge, der durch das Aufeinanderprallen der Autos aufmerksam geworden war, alarmierte die Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen übernahm hierauf die Ermittlungen vor Ort, die schließlich zum Tatverdächtigen führten. Der Jugendliche wurde zunächst zum Polizeirevier gebracht und nach Abschluss der ersten Maßnahmen an eine Erziehungsberechtige übergeben. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 7.000 Euro belaufen. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg