PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

08.04.2021 – 08:16

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: (Konstanz) Brems- und Gaspedal verwechselt - Unfall fordert rund 7000 Euro Schaden (07.04.2021)

Konstanz (ots)

Rund 7000 Euro Sachschaden, darunter ein total beschädigter älterer Mercedes, hat ein Verkehrsunfall gefordert, der am späten Mittwochvormittag von einem 86-jährigen Autofahrer im Bereich der Einmündung Fürstenbergstraße und Buhlenweg verursacht worden ist. Der Mann wollte mit einem älteren Mercedes der E-Klasse vom Parkplatz der Musikschule auf die Fürstenbergstraße abbiegen. Hierbei verlor der 86-Jährige - vermutlich hatte er Brems- und Gaspedal verwechselt - die Kontrolle über den Mercedes, prallte mit dem Wagen gegen einen geparkten VW Up und in der Folge noch gegen zwei Begrenzungspfosten, welche aus der Verankerung gerissen wurden. Schließlich blieb der bei dem Unfall total beschädigte Mercedes auf dem Gehweg stehen. Bei der Unfallaufnahme gab der Mann an, dass seine Bremsen versagt hätten. Dies konnte bei der folgenden Überprüfung jedoch widerlegt werden. Die Bremsen des Autos waren in Ordnung, sodass davon auszugehen war, dass der 86-Jährige den Unfall durch das Verwechseln der Pedale verursacht hatte. Personen kamen bei dem Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des Mercedes, während Mitarbeiter der technischen Betriebe der Stadt Konstanz die Sicherung des Gehweges aufgrund der ausgerissenen Begrenzungspfosten übernahmen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz