Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

03.09.2019 – 13:04

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Ladendiebinnen festgenommen

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren wurden am Montag gegen 17.30 Uhr in einem Drogeriemarkt auf der Markstätte von einem Ladendetektiv nach einem Diebstahl bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Detektiv beobachtete die Mädchen, wie sie Artikel im Gesamtwert von rund 500 Euro in ihre mitgeführten Einkaufstaschen steckten und den Kassenbereich verließen, ohne die Ware zu bezahlen. Die beiden aus der Schweiz stammenden Mädchen wurden zum Polizeirevier Konstanz gebracht und von dort aus die Eltern verständigt.

Konstanz

Fahrzeuge in Brand geraten

Aus noch unbekanntem Grund geriet am heutigen Dienstag gegen 00.30 Uhr in der Hardtstraße ein Pkw in Brand. Aus einem Mercedes-Benz, der auf einem Parkplatz abgestellt war, schlugen beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz und der Polizei aus dem Motorraum etwa drei bis vier Meter hohe Flammen. Zwei Pkw, ein BMW und ein Chrysler, welche direkt neben dem Mercedes-Benz standen, wurden trotz des sofortigen Löscheinsatzes der Feuerwehr beschädigt. Konkrete Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung konnten am Tatort nicht festgestellt werden.

Gottmadingen

Roller gestohlen

Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum von Sonntag, 22.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr, einen auf einem Parkplatz im Steiner Weg abgestellten blauen 125er Roller der Marke San Yang. Zunächst konnten aufgrund eines Zeugenhinweises das Kennzeichenschild und einige Verkleidungsteile bei einem Spielplatz im Bereich der Hebelschule aufgefunden werden. Der Roller selbst wurde später im Grafenweg festgestellt. Personen, die Hinweise zu dem Täter oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/1437-0, zu wenden.

Singen

Beleidigung - Zeugen gesucht

Wegen politischer Beleidigung ermittelt derzeit die Polizei gegen einen unbekannten Täter. Dieser klebte am Montag zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr in der Hansjakobstraße einen Aufkleber an ein Fahrzeug. Der Inhalt des Aufklebers bezog sich auf die Nationalität des Autobesitzers. Personen, die den Täter beim Anbringen des Aufklebers beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Unfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 09.15 Uhr im Kreisverkehr der Georg-Fischer-Straße / Steißlinger Straße ereignet hat. Eine 64-jährige VW-Fahrerin befuhr die Steißlinger Straße in Richtung Georg-Fischer-Straße. Im Kreisverkehr befuhr sie die linke Spur. Aus gleicher Richtung kommend soll ein unbekannter Fahrzeuglenker mit erhöhter Geschwindigkeit auf dem rechten Fahrstreifen in den Kreisverkehr eingefahren sein. Als der Unbekannte auf den linken Fahrstreifen wechselte, kollidierte er mit dem weißen VW der 64-Jährigen. Der Unfallverursacher soll laut der Geschädigten kurz ausgestiegen, danach jedoch in Richtung Bauhaus davongefahren sein, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der südländisch aussehende Unfallflüchtige mit einem seinem braunen Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Auf dem Beifahrersitz nahm die 64-Jährige eine Frau wahr. Personen, die zum Unfallhergang sowie zu dem Unfallflüchtigen Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu wenden.

Bodman-Ludwigshafen

Ente erdrosselt

Eine mit einem Dichtungsgummi erdrosselte Ente wurde am Montag gegen 22.15 Uhr im Stadtgarten in der Nähe des Ufers aufgefunden. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07351/502-0, in Verbindung zu setzen.

B 33 / Allensbach

Verkehrsunfall

Trotz Fahrbahnverengung überholte eine 70-jährige Ford-Lenkerin am Montag gegen 10.30 Uhr auf der B 33 kurz vor Ausbauende noch einen Lastzug. Auf der immer enger werdenden Fahrspur touchierte sie zunächst mit dem Außenspiegel den Anhänger des Lastzugs und prallte anschließend gegen mehrere auf dem linken Fahrstreifen stehende Warnbaken, welche zur Verengung des Fahrstreifens aufgestellt sind. Der durch den Unfall stark beschädigte Ford war nicht mehr fahrbereit, weshalb er abgeschleppt werden musste. Während der Unfallaufnahme entstand zeitweise ein Rückstau von bis zu zwei Kilometern.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz