Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

22.07.2019 – 18:35

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   -- 

Ravensburg

Sachbeschädigung an Kfz

Unbekannte beschädigten am Samstag im Zeitraum von 18.00 bis 22.30 Uhr den Außenspiegel eines blau-lackierten Peugeot mit Ravensburger Kennzeichen, der in dieser Zeit auf einem Parkplatz in der Gartenstraße geparkt war. Das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, bittet Personen, die hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich dort zu melden.

Ravensburg

Schwerer Diebstahl

Die Überprüfung von zwei jungen Männern im Alter von 24 und 20 Jahren in der Nacht zum heutigen Montag in der Gartenstraße führte zum Ergebnis, dass beide zuvor versucht hatten, mehrere Zubehörteile vom Betriebsgelände einer Firma in der Bleicherstraße zu entwenden. Dort waren sie durch einen Zeugen überrascht worden und geflüchtet. Die Ermittlungen führten zur Feststellung, dass einer der beiden Männer bei dem Betrieb über das Firmentor geklettert war und seinem Mittäter das Diebesgut aus dem Firmenareal herausgereicht hatte. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerem Diebstahl eingeleitet.

Weingarten

Unfallflucht

Der unbekannte Lenker eines vermutlich rot lackierten Fahrzeugs stieß am Freitagvormittag im Zeitraum von 09.15 bis 10.15 Uhr in der Boschstraße gegen einen dort vor einer Apotheke geparkten, lilafarbenen Nissan Micra mit Ravensburger Kennzeichen. Der Nissan wurde an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.

Weingarten

Einbruchsversuch

Unbekannte versuchten im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagfrüh eine Glasscheibe im Eingangsbereich eines Getränkemarktes in der Argonnenstraße mit einem Gullideckel zu zertrümmern, was ihnen nicht gelang. Den Gullideckel hatten die Täter aus einem Abwasserschacht in der Argonnenstraße entnommen. Die Glasscheibe wurde beschädigt. Der Eingangsbereich des Getränkemarktes ist in der Nacht beleuchtet, so dass die Täter möglicherweise gesehen wurden. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.

Weingarten- Ravensburg

Diebstahl von Pkw

Unbekannte Täter brachen im Zeitraum von Freitagmittag bis Samstagfrüh einen silberfarbenen VW Golf mit Ravensburger Kennzeichen auf. Das Fahrzeug war auf einem Pkw-Stellplatz in der Junkerstraße geparkt. Die Täter manipulierten das Zündschloss des Pkw und entwendeten das Fahrzeug. Der gestohlene Pkw wurde am Samstagvormittag in der Charlottenstraße in Ravensburg aufgefunden. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Wegnahme des VW Golf oder zu dessen Fahrt im Bereich Weingarten / Ravensburg machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu melden.

Bad Waldsee

Unwetterereignis

Sachschaden am Dach eines landwirtschaftlichen Anwesens und an zwei Fahrzeugen entstand am Sonntagnachmittag auf dem Weiler Schellenberg durch plötzliche starke Windentwicklung. Im Einsatz waren neben Kräften der Polizei ein Fahrzeug des Rettungsdienstes und die Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee. Verletzt wurde bei dem Unwetterereignis niemand.

Bad Waldsee

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fahrzeugführerin

Eine leicht verletzte Fahrzeugführerin und Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr auf der Auffahrt auf die Bundesstraße 30 ereignete. Die 81-jährige Lenkerin eines VW Golf Plus fuhr auf die Bundesstraße auf und unterschätzte hierbei die Geschwindigkeit der 67-jährigen Lenkerin eines Audi Q3, die auf der Bundesstraße in Richtung Ulm fuhr. Die 81-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes lösten an ihrem Pkw die Airbags aus.

Altshausen

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Leicht verletzt wurde der 25-jährige Lenker eines Motorrades, der am heutigen Montag gegen 06.00 Uhr die Stubener Straße in Richtung Ortsmitte befuhr. Der 41-jährige Lenker eines Volkswagen Golf bog an der Einmündung der Bahnhofstraße in die Stubener Straße von der Bahnhofstraße her nach links in die Stubener Straße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des Motorradfahrers, der nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge auf die Fahrbahn stürzte. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.500 Euro.

Leutkirch im Allgäu

Trunkenheit im Verkehr

Ein 17-jähriger Fahrradfahrer fuhr in der Nacht zum Samstag gegen 00.30 Uhr mit seinem unbeleuchteten Fahrrad auf der Bundesstraße 465 aus Richtung der Anschlussstelle Leutkirch West in Richtung Reichenhofen, obwohl neben der Bundesstraße ein Fahrradweg angelegt ist. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leutkirch hatte Mühe, den Fahrradfahrer anzuhalten, er hörte Musik über Ohrstecker und wurde zunächst nicht auf die Polizei aufmerksam. Bei der Kontrolle des 17-Jährigen wurde festgestellt, dass er deutlich alkoholisiert war, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Bad Wurzach - Wolfegg

Verkehrsunfall mit Verletztem

Leicht alkoholisiert war der 23-jährige Lenker eines Audi, der am Sonntagnachmittag gegen 16.00 Uhr die Kreisstraße 7933 aus Richtung Eintürnen in Richtung Molpertshaus befuhr und bei einem Platzregen im Bereich der Einöde Franziskus in einer leichten Rechtskurve in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit und teils abgefahrenem Reifenprofil nach links von der Fahrbahn abkam. Der Audi des 23-Jährigen geriet in einen Entwässerungsgraben und stieß dort gegen eine betonierte Verdolung. Während die beiden Mitfahrer des 23-Jährigen unverletzt aus dem Pkw aussteigen konnten, musste er selbst verletzt durch die Freiwillige Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden. Im Krankenhaus wurde dem Unfallverursacher eine Blutprobe entnommen.

Wangen im Allgäu

Körperverletzung

Aggressiv verhielt sich ein Heranwachsender in der Nacht zum Sonntag gegen 01.15 Uhr gegenüber drei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren am Busbahnhof. Die drei Jugendlichen, die dort auf einen Linienbus warteten, um nach Hause zu fahren, wurden durch den unbekannten Mann angesprochen und provoziert. Als sie sich nicht darauf einließen, schlug er einem der Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht, einen anderen aus der Gruppe schlug und trat er in einem Buswartehäuschen. Mehrere Begleiter des Aggressors gingen schließlich dazwischen und beendeten das aggressive Vorgehen des Unbekannten. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 18 Jahre alt, etwa 180 cm groß, auffällig schlank, dünne Arme, dunklere Hautfarbe, kurzgeschnittenes schwarzes Haar, Flaumbart, sprach deutsch, trug eine dunkle schwarze Hose und ein weißes T-Shirt mit schwarzer "Jordan"-Aufschrift auf der Seite. Hinweise zu dem Tatverdächtigen, der zu einer Gruppe von etwa fünf bis sechs Gleichaltrigen gehörte, erbittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984-0.

Wangen im Allgäu

Trunkenheit im Verkehr

Deutlich betrunken war ein 17-jähriger Fahrradfahrer, der in der Nacht zum Sonntag gegen 02.30 Uhr die Welfenstraße in Schwarzenbach befuhr und alleinbeteiligt stürzte. Dem 17-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Wangen im Allgäu

Sexuelle Belästigung

Ein junger Mann stand am frühen Sonntagmorgen gegen 04.30 Uhr im Bereich einer Gaststätte in der Karlstraße und pöbelte Festheimkehrer an. Eine 29-jährige Frau sprach ihn an und forderte den Tatverdächtigen auf, die Leute in Ruhe zu lassen. Die Ansprache der Geschädigten nahm der Tatverdächtige zum Anlass, sie unsittlich zu berühren. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete der junge Mann im Bereich der Stadtmauer und entkam beim Ravensburger Tor. Der Tatverdächtige wird als etwa 170 cm groß und mit dunklen Haaren beschrieben. Er trug eine kurze dunkle Hose und ein schwarzes T-Shirt sowie dunkle Turnschuhe. Hinweise zu dem beschriebenen Mann erbittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984-0.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz