Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

22.05.2019 – 12:41

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Feuerlöscher versprüht

Am späten Dienstagabend gegen 22.30 Uhr wurde ein Zeuge auf drei Personen in der Festhalle in der Scheffelstraße aufmerksam und stellte im Inneren des Gebäudes augenscheinlich Dampf fest. Dem Zeugen gelang es, zwei der jungen Männer bis zum Eintreffen einer alarmierten Polizeistreife festzuhalten. Wie sich herausstellte, war vermutlich von dem Trio im Obergeschoss der Halle ein Feuerlöscher mutwillig in die Halle gesprüht und hierdurch der Pulverdampf verursacht worden. Der 19-jährige mutmaßliche Hauptverdächtige gelangt nun wegen Beeinträchtigung von Nothilfemitteln und möglicherweise auch Sachbeschädigung zur Anzeige.

Friedrichshafen

Betrug

Anzeige wegen Betrugs erstattete eine 44-jährige Frau am Montagvormittag bei der Polizei. Bei der Frau, die Wohnungen vermietet und hierzu auch Inserate in Onlineportalen veröffentlicht, hatte sich zuvor ein Mietinteressent zu einer Immobilie gemeldet, die aktuell gar nicht zur Vermietung steht. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte die Daten zu dem Objekt vermutlich von einem zurückliegenden Inserat gespeichert und aktuell missbräuchlich in einem Immobilienportal veröffentlicht. Unter Vorspiegelung der Tatsache, dass der Vermieter derzeit im Ausland weilt, sei dann unter Verwendung falscher Kontaktdaten versucht worden, dem Interessenten einen vermeintlichen Mietvertrag zuzusenden und hierzu im Gegenzug drei Monatskaltmieten im Voraus zu verlangen. Nachdem dem Interessenten dies seltsam vorkam, begab er sich persönlich zur Wohnungsadresse und stellte dort fest, dass die Wohnung aktuell nicht zur Disposition steht. Bei der Rücksprache mit der Vermieterin kam dann der Betrugsversuch ans Licht. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf diese bekannte Betrugsmasche hin und rät zu besonderer Vorsicht insbesondere bei lukrativen Immobilienangeboten, bei denen unter Vorspiegelung zweifelhafter Umstände kein persönlicher Kontakt zum Verkäufer/Vermieter zustande kommt, im Vorfeld aber die Entrichtung von Gebühren oder Kautionen per Vorkasse verlangt wird.

Tettnang-Baumgarten

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, welche ein unbekannter Pkw-Lenker am Dienstagabend gegen 20 Uhr in Baumgarten beging. Ein 55-jähriger Autofahrer befuhr die Straße "Baumgarten" aus Richtung Waldhub kommend in Richtung L 333 und musste in Baumgarten an einer Engstelle verkehrsbedingt anhalten. Der entgegenkommende, unbekannte Fahrzeugführer streifte beim Vorbeifahren den Seitenspiegel und den hinteren linken Kotflügel am Pkw des 55-Jährigen. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern, beschleunigte der Unfallverursacher lautstark und flüchtete. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen hellen Kombi mit möglicherweise polnischem Kennzeichen gehandelt haben. Das Polizeirevier Friedrichshafen bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07541/701-0.

Langenargen-Oberdorf

Absperrung missachtet

Lehrgeld zahlen musste eine Pkw-Lenkerin am Dienstagabend, nachdem sie gegen 20.45 Uhr eine Absperrung missachtet und widerrechtlich die wegen Hochwassers gesperrte Kressbronner Straße von Oberdorf kommend in Richtung Kressbronn befahren hatte. Nachdem sich in der Unterführung der B 31 eine größere Wassermenge mit einer Tiefe von etwa 90 cm gesammelt hatte und die Frau auf Anraten ihres Beifahrers trotzdem in das Wasser fuhr, blieb der Pkw schließlich inmitten der Unterführung stehen. Zur Bergung der beiden Personen und des Fahrzeugs mussten schließlich die Feuerwehren Langenargen und Kressbronn sowie die DLRG alarmiert werden.

Meckenbeuren

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 74-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr in der Graf-Zeppelin-Straße zu. Der Mann missachtete die Vorfahrt einer von rechts aus der Berblinger Straße kommenden 41-jährigen Pkw-Lenkerin, prallte gegen den vorderen linken Kotflügel des Fahrzeugs und stürzte. Hierbei zog sich der 74-Jährige diverse Prellungen und Schürfungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro.

Meckenbeuren

Sachbeschädigung durch Graffiti

Unbekannte Täter sprühten am vergangenen Wochenende in der Zeit zwischen Freitag und Montag mehrere Graffiti, bestehend aus Schriftzügen und Abbildungen, auf das Mauerwerk eines Abwasserpumpwerks im Wiesenweg. Hierzu sucht der Polizeiposten Meckenbeuren Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07542/94320.

Kressbronn

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde eine 64-jährige Pkw-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B 467. Ein 38-jähriger Autofahrer wollte von der B 467 aus Richtung Tettnang kommend nach links auf den Zubringer der B 31 in Richtung Friedrichshafen abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden und vorrangberechtigten Pkw der 64-Jährigen. Durch die folgende Kollision zog sich die Frau leichte Verletzungen zu, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22.000 Euro.

Überlingen

Betrugsversuch durch falschen Polizeibeamten

Am Dienstagvormittag erhielt eine 69-jährige Frau in Überlingen den Anruf eines Unbekannten, welcher sich als Polizeibeamter ausgab und der Frau in bekannter Weise mitteilte, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen wurde und nun auch ihr Hab und Gut bedroht sei. Er befragte die 69-Jährige nach möglichen Wertsachen und legte unmittelbar auf, nachdem die Frau die Fragen nur teilweise beantwortete und auf Familienangehörige hinwies. Ein Schaden entstand somit nicht. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang abermals auf diese aktuell weit verbreitete Betrugsmasche hin. Nähere Informationen zum Vorgehen der Betrüger am Telefon sowie Tipps, wie man sich schützen kann, finden sich im Internet auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Überlingen-Bambergen

Illegale Müllablagerung

Unbekannte entsorgten in den vergangenen Tagen unerlaubt zwei Müllsäcke mit Kleidungsstücken im Waldstück an der Schönbuchstraße zwischen Bambergen und dem Hof Neuhaus. Sie deponierten die Säcke an einem Feldweg in dem Wald. Sachdienliche Hinweise zu den Verursachern erbittet das Polizeirevier Überlingen unter Tel. 07551/804-0.

Überlingen

Rettungswagen behindert

Weil er einem im Einsatz befindlichen Rettungswagen nicht unverzüglich freie Bahn geschaffen hat, ermittelt die Polizei gegen einen bislang unbekannten Fahrzeugführer. Die Besatzung des Rettungswagens war am Dienstagmorgen gegen 8.15 Uhr auf der L 195 mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn vom Kreisverkehr Andelshofen auf dem Weg zu einem Notfalleinsatz in Richtung Owingen. Der Unbekannte fuhr mit seinem Pkw vor dem Rettungswagen und ignorierte die Sondersignale des Rettungsfahrzeugs, sodass ein Überholen nicht möglich war. Auch reagierte er weder auf das Martinshorn noch auf wiederholtes Hupen. Erst kurz vor Owingen gelang es der Besatzung des Einsatzfahrzeugs schließlich, den Pkw zu überholen. Hierdurch ging wertvolle Zeit bis zum Eintreffen am Notfallort verloren. Durch die Besatzung des Rettungsfahrzeugs wurde der Vorfall später bei der Polizei angezeigt und das Kennzeichen des Pkw übermittelt. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrzeugführer dauern an, gegen ihn wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welches im Regelfall mit einem empfindlichen Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg sowie einem Fahrverbot endet.

Überlingen

Unfallflucht

In der Zeit zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 7.15 Uhr, streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Parkvorgang einen im Hofraum hinter dem Gebäude Sankt-Johann-Straße 40 abgestellten Toyota und beschädigte diesen hierdurch. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 400 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Überlingen sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07551/804-0.

Owingen

Diebstahl von Baustelle

Unbekannte Täter entwendeten aus einem Rohbau in der Grünwinkelstraße in der Zeit zwischen Montag, 17.30 Uhr, und Dienstag, 7.30 Uhr, zwei Montagemodule für WCs der Firma Geberit, Modell "Duofix", welche bereits installiert waren. Das Polizeirevier Überlingen sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07551/804-0.

Salem

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde eine 83-jährige Pedelec-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr in der Bahnhofstraße. Ein 23-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Stettiner Straße in Richtung Bahnhofstraße und wollte in diese nach rechts einbiegen. Hierbei übersah er die von links kommende und auf dem Geh- und Radweg entlang der Bahnhofstraße in Richtung Bodenseestraße fahrende Pedelec-Lenkerin und kollidierte mit dieser. Durch den folgenden Sturz zog sich die 83-Jährige leichte Verletzungen zu, am Pkw und dem E-Bike entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 750 Euro.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz