Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

26.04.2019 – 12:39

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Arbeitsunfall

Ein 52-jähriger Arbeiter hat sich am Donnerstag auf einer Baustelle in der Waggershauser Straße schwer verletzt. Der Mann war bei Schalungsarbeiten damit beschäftigt, einen rund 60 Kilogramm schweren Stahlträger zu befestigten. Dieser rutschte weg und fiel ihm auf die linke Hand. Der Mann wurde nach der Erstversorgung in eine Spezialklinik gebracht.

Eriskirch

Überladen

Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen stoppten am frühen Freitagmorgen gegen 03.00 Uhr einen 18-jährigen Pkw-Fahrer, der noch die Fahrerlaubnis auf Probe besitzt, in der Mariabrunnstraße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizisten fest, dass sich statt der zugelassenen maximal fünf Personen insgesamt sieben Personen in dem Kompaktklasse-Pkw befanden. Außer dem Fahrer und Beifahrer saßen vier Personen auf der Rückbank und eine Person lag im Kofferraum des Wagens. Der 18-Jährige wurde bei der Fahrerlaubnisbehörde angezeigt.

Friedrichshafen

Reumütiger Rollerfahrer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten am Donnerstagmorgen gegen 08.00 Uhr Beamte des Polizeireviers einen 19-jährigen Motoroller-Fahrer in der Meistershofener Straße. Der 19-Jährige hatte während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzt, verhielt sich während der Kontrolle auffallend nervös und gab spontan zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Außerdem beichtete er reumütig, dass er bereits am Vortag mit dem Motorroller gefahren sei. Der 19-Jährige sieht sich nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis konfrontiert.

Friedrichshafen

Kontrolle

Kontrollen des Fahrradverkehrs führten Beamte des Polizeireviers am späten Donnerstagabend im Innenstadtgebiet durch. Dabei wurden acht Fahrradfahrer gestoppt, die ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs waren.

Friedrichshafen

Laubbrand

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstag gegen 19.45 Uhr in der Löwentaler Straße. Es wurde festgestellt, dass eine Person mit einem Gasbrenner unbeabsichtigt einen trockenen Laubhaufen in Brand gesetzt hatte. Die starke Rauchentwicklung konnte vom Verursacher mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht werden. Die alarmierte Feuerwehr Friedrichshafen löschte das Laub vollständig ab und lüftete den Kellerbereich. Am benachbarten Gebäude ist kein Sachschaden entstanden.

Friedrichshafen

Frisch gewischt: Streit eskaliert

Polizeibeamte mussten am Donnerstag einen Nachbarschaftsstreit in Ittenhausen schlichten. Eine 39-jährige Bewohnerin hatte zuvor das Polizeirevier telefonisch darüber informiert, dass sie soeben von ihrer Nachbarin mit einem Wischmopp bedroht worden sei und sich dann in ihre Wohnung habe "retten" können. Vor Ort schilderte die betroffene Frau gegenüber den Beamten, dass sie nach Hause gekommen sei und ihre 43-jährige Nachbarin zu diesem Zeitpunkt das Treppenhaus mit einem Wischmopp geputzt habe. Sie habe in ihre Wohnung gehen wollen und sei über die frisch geputzte Fläche gelaufen. Daraufhin habe die entrüstete Nachbarin den Wischmopp in ihre Richtung gehoben und geflucht, woraufhin sie in die Wohnung gerannt sei. Die beschuldigte Nachbarin schilderte den Sachverhalt gegenüber den Polizisten ergänzend so, dass die Frau über die geputzte Fläche gelaufen sei und dabei übermäßig Schmutz verursacht habe, weshalb sie drohend den Mopp erhoben habe. Sie sei dann aber selbst im Gegenzug von der Schmutzverursacherin mit einem Pfefferspray bedroht worden. Die Polizeibeamten führten mit beiden Frauen ein Gespräch und ermahnten sie zur Mäßigung.

Friedrichshafen

Unfall

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 5500 Euro kam es am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in der Zeppelinstraße. Ein 64-jähriger Opel-Fahrer musste aufgrund stockenden Verkehrs bremsen. Dies übersah ein 60-jähriger Motorradfahrer und fuhr auf den Pkw auf. Verletzt wurde niemand.

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 3000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 15.00 Uhr im Einmündungsbereich Adelheidstraße/Barbarossastraße. Ein 75-jähriger Autofahrer wollte von der Adelheidstraße in die Barbarossastraße nach links abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt eines 29-jährigen Pkw-Lenkers, der von rechts kommend die Barbarossastraße befuhr. Der 29-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Kressbronn

Brand

Wegen des Brandes einer Kehrmaschine rückte am Donnerstag gegen 10.30 Uhr die Feuerwehr in die Argenstraße aus. Nachdem das Feuer gelöscht war, konnte festgestellt werden, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Defekt an einer der beiden 12-Volt-Batterien im vorderen Bereich der Kehrmaschine brandursächlich gewesen sein dürfte. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergaben sich nicht. Der Zeitwert der etwa 20 Jahre alten Kehrmaschine dürfte sich auf geschätzte 1000 Euro belaufen. Die Feuerwehr Kressbronn war mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften zum Löscheinsatz vor Ort.

Überlingen

Unfall mit Fahrerflucht - Zeugenaufruf

Ein unbekannter Pkw-Lenker ist am Donnerstag gegen 18.00 Uhr nach einem Unfall im Kreisverkehr in der Hochbildstraße geflüchtet und hat eine verletzte Frau auf der Straße liegend zurückgelassen. Die 46-jährige Motorroller-Fahrerin befuhr den Kreisverkehr von der Wiestorstraße kommend in Richtung Hochbildstraße. Als sich die Frau bereits im Kreisverkehr befand, kam von rechts aus der Schlachthausstraße ein nicht näher bekanntes Fahrzeug, welches der 46-Jährigen die Vorfahrt im Kreisverkehr nahm. Die Motorroller-Lenkerin bremste und wich kurz nach links aus, um eine Kollision zu verhindern. Ein paar Meter weiter bremste der unbekannte Pkw, da der Verkehr stockte. Die Geschädigte befand sich zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Motorroller hinter dem Autofahrer. Dessen Wagen rollte plötzlich rückwärts und stieß dabei gegen den Roller der Geschädigten, die dabei samt ihrem Fahrzeug umkippte und eine Beinfraktur erlitt. Der unbekannte Pkw-Fahrer fuhr anschließend, ohne sich um die Geschädigte zu kümmern, in unbekannte Richtung davon. Zu dem flüchtenden Fahrzeug ist derzeit nur bekannt, dass es sich um einen 3er oder 4er BMW (Limousine) gehandelt haben muss. An diesem war nach bisherigen Erkenntnissen ein auswertiges Kennzeichen angebracht. Des Weiteren wird die Farbe des Wagens als cremefarben beschrieben. Sachdienliche Hinweise sind an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 804-0, erbeten.

Salem

Frontalunfall

Zwei verletzte Personen und zwei kaputte Autos sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag gegen 17.15 Uhr zwischen Rimpertsweiler und Grünwangen. Ein 21-jähriger Opelfahrer war auf der Straße "Zum Weiher" von Grünwangen kommend in Richtung Oberstenweiler unterwegs und kollidierte in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit im nicht einsehbaren Kurvenbereich frontal mit einem entgegenkommenden Mazda, in dem zwei Personen saßen. Beide Pkw-Fahrer wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz