Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

26.04.2019 – 12:00

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Fassade besprüht

Über ein Baugerüst ist ein unbekannter Täter in der Zeit von Dienstagnachmittag, 16 Uhr, bis Mittwochmorgen, 08.30 Uhr, auf das Dach der Hochschule in der Alfred-Wachtel-Straße gelangt und hat die zum Seerhein liegende Fassade des Dachaufbaus großflächig mit der Buchstabenkombination "CREP" und "ESAK" besprüht. Der dadurch an dem denkmalgeschützten Gebäude angerichtete Sachschaden, der beträchtlich sein dürfte, steht noch nicht fest. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Hochschule beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Gestohlener Traktor aufgefunden

Der über das vergangene Osterwochenende aus dem Schuppen eines landwirtschaftlichen Anwesens in Dingelsdorf entwendete Traktor der Marke Deutz-Fahr ist am Donnerstagabend bei Arbeiten in einem Waldstück zwischen Dettingen und Dingelsdorf aufgefunden werden. Personen, die beobachtet haben, wer die Zugmaschine dort abgestellt hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Unter Drogeneinfluss

Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss stellten Beamte des Polizeireviers am Donnerstagabend gegen 18 Uhr bei der Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers in der Fürstenbergstraße fest. Nach einem Drogentest, der positiv auf THC reagierte, veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und untersagten dessen Weiterfahrt.

Konstanz

Auto beschädigt

Vermutlich ein Fußgänger hat am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr einen auf dem EDEKA-Parkplatz in der Riedstraße abgestellten VW Touran gestreift und sich anschließend entfernt, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, aufzunehmen.

Konstanz

Gegen geparktes Auto gestoßen

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch zwischen 11.15 Uhr und 17.00 Uhr gegen den vorderen Stoßfänger eines in Höhe des Gebäudes Allmannsdorfer Straße 19-25 geparkten Landrover geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, entgegen.

Konstanz

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Bodanstraße entstanden. Die 24-jährige Lenkerin eines VW Golf war in Richtung "Lago" gefahren und hatte beim Rechtsabbiegen in die Scheffelstraße den Vorrang eines auf der Busspur herannahenden Linienbusses missachtet. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der 53-jährige Busfahrer eine Kollision nicht mehr verhindern. Personen kamen bei dem Zusammenstoß nicht zu Schaden. Das nicht mehr fahrbereite Auto der jungen Frau musste abgeschleppt werden.

Konstanz

Scheibe eingeschlagen

Sachschaden von rund 1.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagvormittag, 11 Uhr, die Seitenscheibe eines auf dem Döbele-Parkplatz abgestellten Autos einschlug. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Reichenau

Autofahrer weicht Tier aus

Beträchtlicher Sachschaden von rund 30.000 Euro ist in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 00.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der "Obere Rheinstraße" entstanden. Der 39-jährige Lenker eines Opel Combo war in Richtung Konstanz gefahren, als nach seinen Angaben plötzlich ein Tier am Fahrbahnrand auftauchte. Beim Versuch diesem auszuweichen, prallte er auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Porsche Macan, der durch den heftigen Aufprall auf den Gehweg geschoben wurde.

Radolfzell

Einkaufswagen angezündet

Mit einem Feuerlöscher konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 02.45 Uhr einen brennenden Einkaufswagen beim Seemaxx Center in der Schützenstraße löschen. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den brennenden Einkaufswagen bemerkt und die Polizei verständigt. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei dem Outlet Center beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden

Radolfzell

Betrug

Mit einer Unterschriftenliste sammelte ein 26-jähriger Mann am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr in der Innenstadt Spenden für einen angeblichen rumänischen Landesverband, der behinderte und taubstumme Kinder unterstützt. Bei der Überprüfung des Mannes räumte der 26-Jährige gegenüber Beamten des Polizeireviers sofort ein, dass er wisse, dass es diese Organisation nicht gebe und er das Geld für seine Familie sammle. Der Mann hat sich nun wegen Betrugs zu verantworten.

Radolfzell

Essen auf dem Herd vergessen

Für Aufregung hat am Donnerstagvormittag gegen 11.45 Uhr eine starke Rauchentwicklung im sechsten Stock eines Hochhauses in der Hohenkrähenstraße gesorgt. Wie sich herausstellte, hatte eine Hausbewohnerin einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Feuerwehr und Polizei konnten deshalb alsbald wieder abrücken.

Moos

Jungschafe gestohlen

Vermutlich in der Nacht zum Ostersonntag haben unbekannte Täter in der Bettnanger Straße im Gewann Mühlbachtal aus einem mobilen Gehege neun Lämmer und sechs einjährige Schafe im Gesamtwert von über 2.000 Euro entwendet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Schafgehege beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Tiere geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu wenden.

Steißlingen

Leitplanke touchiert

Wie jetzt erst bei der Polizei angezeigt wurde, ist ein 20-Jähriger am späten Montagabend gegen 22.30 Uhr mit seinem Audi A3 auf der B 33 in Richtung Konstanz gefahren und nach seinen Angaben kurz nach der Abzweigung von der A 81 von mehreren Motorradfahrern mit teilweise sehr geringem Seitenabstand überholt worden. Der junge Mann erschrak dadurch so, dass er abrupt nach rechts auswich und deswegen die Leitplanke touchierte. An seinem Pkw entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Motorradfahrern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Körperverletzung

Mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch musste ein 32-jähriger Mann am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Geschädigte, der im Außenbereich eines Lokals in der Werner-von-Siemens-Straße saß, unvermittelt von einem 26-Jährigen von hinten attackiert und mit den Fäusten geschlagen worden. Als der 32-Jährige dadurch vom Stuhl fiel, schlug der Angreifer mit dem Stuhl auf den am Boden liegenden Mann ein. Anschließend rannte er mit einer Schere in der Hand hinter dem flüchtenden Geschädigten her. Bevor die von Passanten verständigte Polizei eintraf, setzte sich der Tatverdächtige in das Auto seiner Begleiterin und fuhr mit dieser weg. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall dauern an.

Singen

Jugendlicher schlägt Verwandte

Wegen Körperverletzung hat sich ein 16-Jähriger zu verantworten, der am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr eine 27-jährige Frau und deren Kinder am Bahnhof abgepasst hatte und seine Verwandte dort zunächst mehrfach beleidigte. Anschließend stieg er auch in den Bus ein und verließ diesen zusammen mit der 27-Jährigen in der Güterstraße, wo der Jugendliche schließlich handgreiflich wurde, mit den Fäusten auf die Frau einschlug und ihr in den Rücken trat. Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen des Vorfalles dauern an.

Singen

Gegen Hauswand gestoßen

Beim Rückwärtseinparken ist ein älterer Autofahrer am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr mit der Anhängerkupplung seines Autos gegen eine Hauswand in der Hadumothstraße geprallt. Er fuhr daraufhin ein Stück nach vorne und er stieß beim erneuten Zurückstoßen noch einmal gegen die Gebäudefassade. Anschließend entfernte sich der Man zu Fuß von der Unfallstelle. Er konnte jedoch kurze Zeit später mit Hilfe eines Zeugen, der den Vorfall beobachtet hatte, von der Polizei angetroffen werden.

Singen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 63-jähriger Kleinkraftradfahrer, der am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Burgstraße angehalten und überprüft wurde. Wie sich herausstellte, war dem Mann bereits vor Jahren die Fahrerlaubnis behördlich entzogen worden. Die Polizisten zeigten den 63-Jährigen an und stellten dessen Motorroller sicher, um dessen Höchstgeschwindigkeit prüfen zu lassen.

Singen

Mit Drogen angetroffen

Beamte des Polizeipräsidiums Einsatz überprüften am Donnerstagabend gegen 16.45 Uhr einen 25-Jährigen in der Münchriedstraße, nachdem sie Marihuanageruch wahrgenommen hatten. Bei der Durchsuchung des Mannes, der den Rest seines Joints in ein Gebüsch warf, konnten die Polizisten über sechs Gramm Cannabis auffinden und sicherstellen. Der junge Mann hat sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Hilzingen

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist am Donnerstagmorgen gegen 08.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Hauptstraße/Trottengasse entstanden. Der 57-jährige Lenker eines Opel Meriva hatte die Hauptstraße in östliche Richtung befahren und beim Linksabbiegen in die Trottengasse den Vorrang eines von rechts kommenden 49-jährigen Lkw-Fahrers missachtet. Durch die Kollision mit dem Lkw wurde der Opel nach links abgewiesen und stieß anschließend mit einem 23-jährigen Caddy-Fahrer zusammen, der die Trottengasse in südliche Richtung befuhr. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug des 57-Jährigen musste abgeschleppt werden.

Engen

Nach Streifvorgang geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 16.50 Uhr in der Peterstraße ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstanden ist. Beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen am Straßenrand geparkten Audi A4 auf der gesamten Fahrerseite gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz