Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

25.04.2019 – 14:52

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Erste Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Junger Mann schlägt Lebensgefährtin

Körperverletzung, Bedrohung, Nötigung und Diebstahl werden einem 22-Jährigen zur Last gelegt, der in der Nacht zum Mittwoch von Beamten der Bundespolizei in der Wohnung seiner Freundin vorläufig festgenommen werden konnte. Der junge Mann war zunächst mit seiner Freundin in der Magdeburger Straße verbal in Streit geraten, in dessen Verlauf er nicht nur mit einem Gürtel auf seine Lebensgefährtin eingeschlagen, sondern diese auch mit einem Messer bedroht haben soll. Als es der Geschädigten gelang, zu ihrer Wohnung zu flüchten, folgte ihr der Tatverdächtige und verschaffte sich Zugang zu dem Wohngebäude. Nachdem es dort mit einem Familienangehörigen der Frau zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam, bei der dieser leicht verletzt wurde, verständigte das Opfer die Polizei. Als der 22-Jährige dies registrierte, nahm er die Handtasche der Frau an sich und verließ damit deren Wohnung, konnte jedoch von der Bundespolizei an seiner Wohnanschrift angetroffen und dingfest gemacht werden.

Konstanz

Auto total zerkratzt

Sachschaden von rund 3.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Nacht zum Mittwoch einen Pkw Mini, der auf einem Parkplatz beim Gebäude Leipziger Straße 12 abgestellt war, mit einem spitzen Gegenstand rundherum bis auf die Grundierung zerkratzte. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Leipziger Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Konstanz-Wollmatingen, Tel. 07531/94299-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Einbruch in Pfarrheim

Mit einem Stein haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch gegen 23.00 Uhr ein Fenster des Pfarrheims im Taborweg eingeworfen und sind anschließend durch dieses in das Gebäude eingestiegen, wo sie verschiedene Räume durchsuchten. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher Süßigkeiten und Getränke. Von einer Anwohnerin waren zur fraglichen Zeit drei Personen beobachtet worden, die in Richtung Kirche rannten. Personen, die im Taborweg Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden.

Konstanz

Gegen Lkw geprallt

Mit einem Sachschaden von rund 5.000 Euro endete der Ausparkversuch einer 57-jährigen Autofahrerin am Mittwochvormittag gegen 09.30 Uhr in der Breslauer Straße. Die 57-Jährige war beim Rückwärtsstoßen gegen die hintere Ecke eines ordnungswidrig geparkten Lkw geprallt, wobei nicht nur die Heckklappe ihres Autos stark eingedrückt wurde, sondern auch das Heckfenster zerbarst.

Konstanz

Polizisten attackiert

Mit einem sehr aggressiven Mann hatten es Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Donnerstag kurz nach 1 Uhr in der Oberlohnstraße zu tun. Der 32-Jährige, der zu Fuß unterwegs war, beleidigte die Polizisten lautstark, die an der Ecke Bücklestraße Verkehrskontrollen durchführten. Als der Mann seine Pöbeleien nicht einstellte und die Beamten daraufhin seine Personalien feststellen wollten, fing der 32-Jährige an, die Polizisten zu bespucken und weiter zu beleidigen. Bei der Suche nach seinen Ausweispapieren trat der aggressive Mann nach den Beamten, weshalb diese den Tatverdächtigen fesseln und in Gewahrsam nehmen mussten. Der 32-Jährige hat sich nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu verantworten.

Konstanz

Motorrollerfahrer unter Alkoholeinwirkung

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 00.50 Uhr bei einem 21-jährigen Motorrollerfahrer fest, den sie in der Spanierstraße anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest, der über 0,6 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des jungen Mannes und zeigten ihn an. Diesen erwarten nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

Allensbach

Kiosk und Automaten aufgebrochen

Sachschaden von rund 20.000 Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die in der Nacht zum Mittwoch zwischen 22 Uhr und 7 Uhr auf dem Gelände eines Wild- und Freizeitparks zwei Geldwechselautomaten mit Münzgeld entwendeten und bei verschiedenen Fahrgeschäften sieben Kassen sowie drei Automaten mit Getränken, Spielzeug und Eis aufhebelten, um an das darin befindliche Münzgeld zu gelangen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Wild- und Freizeitpark beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell

Gestürzter Radfahrer

Mit leichten Verletzungen ist ein 81-jähriger Pedelec-Fahrer am Mittwochabend gegen 17.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Konstanzer Straße davongekommen. Der Mann war wohl wegen eines Fahrfehlers beim Wechsel von der Hauptstraße auf den Radweg mit seinem Zweirad gestürzt und hatte sich hierbei Verletzungen an einem Arm zugezogen. Er konnte sich jedoch selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Radolfzell

Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam

Gleich mehrere Stunden beschäftigte ein 22-Jähriger am Dienstag und Mittwoch die Polizei. Der junge Mann, der erheblich alkoholisiert war, hatte zunächst am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums angerufen und einen Beamten beleidigt. Kurze Zeit später wurde er gegenüber der Besatzung eines Rettungswagens renitent, die ihm helfen wollte. Zur Verhinderung weiterer Ordnungsstörungen nahm eine Streifenwagenbesatzung den 22-Jährigen in Gewahrsam und brachte ihn nach seiner ärztlichen Untersuchung zur Dienstelle, wo er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte. Kaum war der Mann am frühen Mittwochmorgen entlassen worden, dauerte es nicht lange und ein Anwohner teilte mit, dass der 22-Jährige in seiner Wohnung randaliere, Gegenstände umherwerfe und mit einem Messer hantiere. Die Polizei nahm daraufhin den jungen Mann erneut in Gewahrsam und brachte ihn auf ärztliche Empfehlung in eine Fachklinik.

Radolfzell

Verkehrskontrollen

Dem angelegten Sicherheitsgurt galt das Hauptaugenmerk von Beamten des Polizeireviers, die am Mittwochnachmittag zwischen 14.30 und 15.30 Uhr Verkehrskontrollen in der Bodanrückstraße durchführten. Insgesamt mussten sieben Kraftfahrzeuglenker wegen Verstößen gegen die Gurtanlegepflicht mit einem Verwarnungsgeld verwarnt und ein Autofahrer angezeigt werden, der ein auf dem Beifahrersitz mitfahrendes Kind nicht gesichert hatte.

Sauter, Tel. 07531 995 1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz