PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

04.04.2019 – 15:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Sigmaringen

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 58-jähriger Motorrollerfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 07.00 Uhr an der Einmündung der B 32 in die L 277 zu. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker wollte von der B 32 kommend auf die L 277 einfahren und hielt an der dortigen Stoppstelle zunächst kurz an, um einem bevorrechtigten und von links kommenden Lkw die Vorfahrt einzuräumen. Anschließend fuhr der 36-Jährige in die L 277 ein und übersah hierbei offenbar den auf seinem Motorroller dem Lkw unmittelbar nachfolgenden 58-Jährigen. Durch die folgende Kollision kam der Zweiradlenker zu Fall und zog sich hierdurch leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 36-Jährige lediglich im Besitz einer ausländischen Fahrerlaubnis war und es offenbar versäumte, diese umschreiben zu lassen, obwohl er seinen überwiegenden Aufenthalt in Deutschland bereits deutlich länger als ein halbes Jahr hatte. Er gelangt daher zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige.

Gammertingen

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis

In seiner Freizeit stellte am Dienstagnachmittag kurz vor 18.00 Uhr ein Polizeibeamter einen Motorroller in Gammertingen fest, an welchem die angebrachten Versicherungskennzeichen nicht mehr gültig waren. Der Beamte des Polizeireviers Riedlingen hielt daraufhin den 16-jährigen Rollerfahrer an und verständigte die zuständigen Kollegen des Polizeireviers Sigmaringen. Im Rahmen der Überprüfung wurde neben den abgelaufenen Kennzeichen zusätzlich festgestellt, dass das Zweirad offensichtlich schneller als 25 km/h fahren kann, was eine Fahrerlaubnispflicht nach sich zieht. Da der 16-Jährige nicht im Besitz eines hierfür erforderlichen Führerscheins war, gelangt er wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige.

Veringenstadt

Erschöpfter Schwan

Beamte der Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen fiel am Mittwochnachmittag auf der Fahrt zu einer Verkehrskontrolle ein in der Unterstadt, auf der Fahrbahn Richtung B 32 sitzender Jungschwan auf. Ein Mitarbeiter der Tiernotrettung Südbaden gab den Beamten nach Schilderung der Situation den Rat, das Tier einzufangen und in ein Gewässer zu setzen, wo es sich voraussichtlich von seiner offensichtlichen Erschöpfung erholen wird. Kaum hatten die Beamten den Jungschwan in die Lauchert verbracht, schwamm dieser davon.

Bad Saulgau

Hilfseinsatz von Feuerwehr und Polizei

Die 39-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Pfarrstraße fuhr am Mittwoch gegen 18.00 Uhr mit dem Fahrstuhl aus dem 3. Obergeschoß des Gebäudes ins Erdgeschoß. Auf Grund einer technischen Störung kam der Fahrstuhl zum Stillstand. Die Frau, die durch Betätigen des Alarmknopfes auf ihre missliche Situation aufmerksam machte, konnte erst nach über eineinhalb Stunden durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Saulgau aus dem Fahrstuhl befreit werden. Ihr Alarmruf war bei einem Sicherheitsdienst aufgelaufen, dort aber zunächst unbearbeitet geblieben. Das Polizeirevier Bad Saulgau veranlasste eine Sperrung des Aufzuges bis zum Abschluss einer Revision.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall - Geschädigter gesucht

Ein 50-jähriger Unfallverursacher meldete sich bei der Polizei. Er war am Mittwoch um 10.30 Uhr beim Gebäude Kaiserstraße 58, auf dem Parkplatz vor der dortigen Bäckerei, mit seinem Transportfahrzeug beim Rückwärts-Ausparken gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Der Betroffene versuchte erfolglos, den Fahrer des Pkw ausfindig zu machen. Als er zur Unfallstelle zurückkehrte, stellte er fest, dass der beschädigte Pkw zwischenzeitlich weggefahren worden war. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich nach Angaben des Unfallverursachers um einen Opel, älteres Baujahr, Farbe dunkelblau mit RV-Kennzeichen. Hinweise werden an das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 482-0, erbeten.

Pfullendorf

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Eine 48-jährige Frau, die am Mittwoch gegen 21.30 Uhr auf der Landesstraße 194 aus Richtung Aach-Linz in Richtung Pfullendorf fuhr, verlor im sogenannten "Gaisweiler Kreisel" auf Grund eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihren VW Golf. Sie kam deshalb nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte mit ihrem Auto in das dortige Regenrückhaltebecken, wo sie gegen einen Erdwall stieß und umkippte. Die Pkw-Lenkerin wurde mit leichten Verletzungen aus dem Pkw befreit. Am Unfallfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Pfullendorf

Betrugsversuch

Einen dreisten Betrugsversuch unternahm ein unbekannter Telefonanrufer am Mittwochvormittag, im Zeitraum von 10.00 bis 12.00 Uhr, in Pfullendorf. Zunächst meldete er sich bei einem Autohaus und fragte wegen einer angeblichen noch zu begleichenden Rechnung nach Kontodaten, später wandte er sich ebenfalls telefonisch an die Hausbank des Autohauses und gab sich als Mitarbeiter des betroffenen Betriebes aus. Unter dem Vorwand, eine durch das Autohaus verfügte Überweisung sei noch nicht beim Empfänger eingegangen, unternahm der Anrufer offensichtlich den Versuch, die Transaktion einer größeren Geldsumme vom Geschäftskonto des Autohauses zu erreichen. Er scheiterte an der Aufmerksamkeit des verantwortlichen Mitarbeiters des Geldinstituts, dem der Anruf "spanisch" vorkam.

KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell