Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.01.2019 – 16:41

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Mehrere Außenspiegel abgetreten - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei, die in der Nacht von Freitag auf Samstag Personen beobachtet haben, die in der Innenstadt an mindestens sieben Pkw die Außenspiegel abgetreten haben. Im Zeitraum von 21.30 Uhr bis 00.30 Uhr wurde in der Friedrich-Schiller-Straße an einem Pkw der linke Außenspiegel abgetreten, in der Römerstraße zwischen 17.15 Uhr und 00.10 Uhr an einem Hyundai ebenfalls der linke Außenspiegel und in der Weinbergstraße im verkehrsberuhigten Bereich an weiteren fünf Fahrzeugen jeweils ein Außenspiegel. Der Sachschaden beläuft sich momentan auf rund 2.000 Euro. Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Weißenau

Brandmelder schlägt Alarm

Eine automatische Brandmeldeanlage löste am Samstag gegen 23.00 Uhr in einer Fachklinik Alarm aus. In einer Herrentoilette war aus bislang unbekannter Ursache im Metallabfalleimer für Papierhandtücher ein Feuer ausgebrochen, welches jedoch nicht auf Gebäudeteile übergriff. Zwei Personen, die nach dem Alarmeingang die Toilette überprüften, wurden durch das Einatmen des Rauches leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg belüftete das Gebäude. Es entstand lediglich Sachschaden am Mülleimer von rund 100 Euro.

Ravensburg

Container in Brand geraten

Vermutlich weil sich Batterien selbst entzündeten, geriet am Sonntag gegen 03.00 Uhr auf einem Firmengelände in der Bleicherstraße ein Altbatterie-Container in Brand. Ein Firmenangestellter stellte das Feuer fest und konnte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte dieses löschen. Letzte Glutnester wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg, die mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort kam, gelöscht. Durch das Feuer wurde niemand verletzt. Der an dem Container entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Horgenzell

Einbruch Eine offenstehende Ladentür wurde am Montag gegen 04.00 Uhr in der Kornstraße von einer Zeugin gemeldet. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Tür zur Bäckerei offen stand und aus dem Inneren Bargeld entwendet wurde. Wie der Täter ins Objekt gelangt ist, kann noch nicht gesagt werden. Personen, die im Zeitraum von Sonntag, 17.00 Uhr, bis Montag, 04.00 Uhr, Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Weingarten

Beleidigung

Ein 21-Jähriger beleidigte am Sonntag gegen 10.30 Uhr beim Polizeirevier Weingarten zwei Polizeibeamte. Der mit rund 0,6 Promille alkoholisierte junge Mann hatte zuvor Streit mit Familienangehörigen, weshalb die Polizei alarmiert wurde. Da er sich nicht beruhigen ließ, wurde er von den Beamten vorläufig festgenommen und beim Polizeirevier in Ausnüchterungsgewahrsam genommen. Während der Fahrt und der ärztlichen Untersuchung beleidigte er die Beamten massiv, weshalb er sich nun wegen Beleidigung verantworten muss.

Aulendorf

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Freitag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 07.00 Uhr, in einer Tiefgarage in der Hauptstraße einen Ventilator und dessen Abdeckung beschädigt und einen Sachschaden von rund 5.000 Euro verursacht. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu informieren.

Bad Waldsee

Betrunkener Autofahrer

Mit rund 1,9 Promille war am Sonntag gegen 01.15 Uhr ein 29-jähriger Autofahrer in der Frauenbergstraße unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten deutlichen Atemalkoholgeruch wahr, weshalb sie einen Atemalkoholtest durchführten und später im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Im Anschluss wurde sein Führerschein beschlagnahmt und eine Weiterfahrt untersagt.

Bad Waldsee

Körperverletzung

Bei einem Streit schlug ein 20-Jähriger am Sonntag gegen 04.00 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft in der Steinstraße einen 32-Jährigen. Die hinzugerufenen Polizisten stellten schnell fest, dass der junge Mann alkoholisiert war und sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, weshalb er in Gewahrsam genommen und in ärztliche Behandlung gebracht wurde. Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,9 Promille. Da sich der 20-Jährige gegen jegliche Maßnahme der Polizisten widersetzte, diese beleidigte und anspuckte, muss er sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Haslach / Wangen

Körperverletzung

Ein 18-Jähriger mit rund 1,8 Promille schlug am Samstag gegen 00.30 Uhr bei einer Feier am Sportplatz um sich und verletzte hierbei drei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren. Der zunehmend aggressiver werdende 18-Jährige wurde von einem 19-Jährigen aufgefordert nach Hause zu gehen, was ihm nicht gefiel und er deshalb diesem einen Faustschlag verpasste. In dem anschließenden Gerangel wurden noch zwei weitere junge Männer im Gesicht verletzt, aber auch der 18-Jährige selbst, der auf den Boden stürzte und sich hierbei eine Platzwunde an der Stirn zuzog. Mit dem Rettungswagen wurden der 18-Jährige sowie der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch erstversorgt.

Isny

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte im Zeitraum von Donnerstag, 22.00 Uhr, bis Freitag, 10.30 Uhr, vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen in der Straße "Bahnhof" abgestellten Daimler-Benz. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich dieser von der Unfallstelle. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Isny, Tel. 07562/97655-0, in Verbindung zu setzen.

Amtzell

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Verkehrsteilnehmer und ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 10.30 Uhr in der Wangener Straße ereignet hat. Ein 27-jähriger Toyota-Lenker befuhr die Wangener Straße aus Hinterholz kommend. Am Ortsbeginn von Amtzell bremste er, um seine Geschwindigkeit zu reduzieren. Da es stellenweise auf der Straße glatt war, zog er zusätzlich noch die Handbremse. Der Autofahrer war der Meinung, dass das bei entsprechenden Straßenverhältnissen hilfreich sei. Hierbei geriet sein Fahrzeug jedoch ins Schleudern und kollidierte auf der Gegenfahrspur mit einer entgegenkommenden 56-jährigen VW-Fahrerin. Diese sowie ihr Beifahrer wurden bei dem Aufprall verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung medizinisch erstversorgt. Für die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurde ein Abschlepper organisiert. Am Toyota entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Leutkirch

Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter entwendete am Freitag zwischen 22.30 Uhr und 23.30 Uhr einen vor dem Haus in der "Kurze Straße" abgestellten Motorroller, der jedoch kurze Zeit später auf einem in der Nähe befindlichen Kinderspielplatz aufgefunden werden konnte. Der nun verkratzte und mit einem beschädigten Rücklicht aufgefundene Roller wies Beschädigungen in Höhe von mehreren hundert Euro auf. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu informieren.

Leutkirch

Verkehrsunfall

Ein leicht verletzter Autofahrer und rund 10.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 12.30 Uhr an der Kreuzung Tautenhofer Straße / L 319 ereignet hat. Ein 28-jähriger Daimler-Benz-Fahrer befuhr die Tautenhofer Straße aus Leutkirch kommend in Richtung L 319, bog an der Kreuzung links ab und übersah hierbei einen von links aus Richtung Herlatzhofen kommenden 34-jährigen LKW-Fahrer. Die bei der Kollision beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

A 96 / Kißlegg

Überladung

Beamte des Verkehrskommissariat Kißlegg kontrollierten am Samstag gegen 22.00 Uhr auf der A 96 bei Kißlegg einen Mercedes-Benz und stellten hierbei fest, dass dieser um nahezu 1.300 Kilogramm zu viel geladen hatte und damit um rund 45 Prozent überladen war. Die Polizisten erhoben von dem 50-jährigen ausländischen Fahrer eine Sicherheitsleistung und untersagten seine Weiterfahrt.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz