Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

16.01.2019 – 13:16

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

-- Ravensburg

Zeugin eines Unfalls gesucht

Ein Unfall mit einem Sachschaden von mehreren hundert Euro ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 10.45 Uhr in der Karmeliterstraße, als ein unbekannter Fahrzeuglenker bei der Vorbeifahrt einen am Fahrbahnrand abgestellten Seat streifte. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Eine unbekannte Zeugin hatte diesen Unfall beobachtet, am Haus des geschädigten Fahrzeughalters geklingelt und den Unfall sowie das abgelesene Kennzeichen des Unfallverursachers mitgeteilt. Personen, die den Unfall beobachtet haben, insbesondere aber die unbekannte Zeugin, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Weingarten

Altreifen illegal entsorgt

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Sonntag und Dienstag zwischen Weingarten und Unterrankenreute auf dem Parkplatz "Wandersruh" etwa vierzig Altreifen illegal entsorgt. Die Täter müssen vermutlich mit einem größeren Fahrzeug die Reifen transportiert haben. Die Polizei ermittelt wegen illegaler Müllentsorgung und bittet Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben, oder die Hinweise zur Herkunft der Reifen geben können, das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu informieren.

Baienfurt

Auto zerkratzt

Ein unbekannter Täter hat am Dienstag gegen 12.00 Uhr die Fahrerseite eines auf einem Parkplatz in der Ravensburger Straße abgestellten Mini zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf über 1.500 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu wenden.

Bad Waldsee

Verkehrsunfallflucht

Wie erst jetzt der Polizei gemeldet wurde, ereignete sich zwischen Sonntag, 19.00 Uhr, und Montag, 16.00 Uhr, ein Verkehrsunfall in der Abt-Moser-Straße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte einen am Fahrbahnrand abgestellten Smart und entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtete haben, werden gebeten sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07542/4043-0, zu melden.

Bad Waldsee

Geparktes Auto beschädigt

Ein im Spitalhof abgestellter Ford wurde am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr durch eine vom Dach eines Gebäudes gerutschte größere Menge Schnee beschädigt. Die Dachlawine löste sich trotz Schneefanggitter, zerstörte die Frontscheibe und dellte das Fahrzeugdach ein. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Aulendorf

Auto übersehen

7000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 16.15 Uhr im Einmündungsbereich Allewindenstraße/Alte Kiesgrube. Ein 90-jähriger Daimler-Fahrer wollte nach links in die Allewindenstraße abbiegen, hielt zunächst an und fuhr dann in den Einmündungsbereich ein. Hierbei übersah er einen vorfahrtberechtigten 50-jährigen BMW-Fahrer, der stadtauswärts unterwegs war und kollidierte mit diesem.

Wangen i.A.

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Dienstag im Zeitraum zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr in der Straße Am Waltersbühl einen auf dem Kundenparkplatz der Kreissparkasse abgestellten BMW gestreift und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Am BMW entstand Sachschaden von rund 800 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher sind an die Polizei Wangen, Tel. 07522 984-0, erbeten.

L 321 / Wangen i.A.

Getränkelaster verliert Ladung

Knapp ein Dutzend Paletten fielen am Mittwoch gegen 08.00 Uhr auf der L 321 von einem Lastwagen auf die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer hatte die A 96 an der Ausfahrt Wangen-Nord verlassen, bog nach rechts auf die L 321 ab und geriet hierbei im Kurvenbereich mit einem Rad gegen einen Schneehaufen am rechten Fahrbahnrand. Hierdurch kam der Lkw in Schräglage und die geladenen Kisten drückten gegen die Seitenwand. Vermutlich aufgrund eines technischen Mangels hielt die Wand nicht stand und die komplette Ladung fiel auf die Landesstraße. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand jedoch Sachschaden von rund 35.000 Euro. Die Straßenmeisterei Wangen musste nach der Beseitigung der Glasscherben Salz auf die Fahrbahn streuen, um eine Glatteisbildung zu verhindern. Während der Einsatzmaßnahmen war die Straße für etwa drei Stunden komplett gesperrt.

Wolfegg

Trunkenheit

Weil er in Schlangenlinien auf der Alttanner Straße unterwegs war, wurde am Dienstag gegen 17.15 Uhr ein Pkw-Lenker von Polizeibeamten gestoppt und kontrolliert. Der Mann zeigte deutliche Anzeichen von Alkoholisierung und musste daher zur Blutentnahme ins Krankenhaus, zuvor hatte ein Atemalkoholtest einen Wert von rund zwei Promille ergeben. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Leutkirch

Sattelzug musste ausweichen

Zeugen eines Unfalls am Dienstag gegen 16.30 Uhr auf der B 465 sucht derzeit die Polizei Leutkirch. Der Lenker eines Sattelzugs war von Bad Wurzach in Richtung Leutkirch unterwegs, als ihm auf Höhe Heid ein Lkw entgegenkam, der plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn fuhr. Der Lenker des Sattelzugs musste daraufhin nach rechts aufs Bankett ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Dabei blieb das Fahrzeug im Schnee stecken, an der Zugmaschine entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Der andere Lkw, bei dem es sich um einen weißen 7,5 Tonnen-Lkw handelte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Um den Sattelzug zu bergen, musste die B 465 kurzzeitig gesperrt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten weißen Lkw geben können, Tel. 07561 8488-0.

Rückfragen an: Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell