Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

15.08.2018 – 14:15

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Auffahrunfall

Einen zu geringen Sicherheitsabstand dürfte ein 18-jähriger Motorradfahrer eingehalten haben, der am Dienstagnachmittag gegen 18.15 Uhr am Bahnübergang in der Riedstraße auf einen vor dem Bahnübergang abbremsenden Hyundai aufgefahren ist. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich eine Verletzung an der Hand zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 1500 Euro.

Konstanz

Gestohlener Roller im Seerhein versenkt

Auf Höhe der Otto-Adam-Straße hat ein etwa 40-jähriger Mann am Mittwoch gegen 02.00 Uhr einen in der Hohenhausgasse entwendeten Roller im Rhein versenkt und ist anschließend zu Fuß in Richtung Reichenaustraße geflüchtet. Der Rollerfahrer hatte zuvor im Herose-Park eine Fußgängerin angesprochen, die den Vorfall anschließend beobachten konnte. Der Mann sprach mit starkem arabischem oder türkischem Akzent, hat auffallend dünne Beine, trug eine schwarze Schildmütze und war mit einem schwarzen Oberteil und einer hellen Hose bekleidet. Zeugen, die Hinweise zur Identität der Person oder zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz-Dingelsdorf

Bewohnerin aus verrauchter Wohnung gerettet

Dem beherzten Eingreifen eines Mannes ist es zu verdanken, dass eine 74-jährige Frau am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr aus ihrer verrauchten Wohnung in der Fließhornstraße gerettet werden konnte. Der 46-Jährige bemerkte beim Spaziergang mit seinem Hund das Feuer in der Wohnung der Seniorin und kletterte, während weitere Personen den Notruf absetzten, mit einem Feuerlöscher auf den Balkon. Dort schlug er die Scheibe ein, bekämpfte das beim Herd ausgebrochene Feuer und zog die auf dem Boden liegende Bewohnerin auf den Balkon, wo sie durch die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgt werden konnte. Die Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation von der Feuerwehr über die Drehleiter vom Balkon nach unten verbracht und anschließend vom Rettungsdienst zur Beobachtung in das Krankenhaus eingeliefert. Nach den bisherigen Feststellungen hatten sich auf dem eingeschalteten Herd abgelegte Gegenstände entzündet. Ein Brandschaden entstand nur im Bereich des Herds. Aufgrund der Rauchentwicklung dürfte der entstandene Gesamtschaden jedoch mehrere tausend Euro betragen.

Konstanz

In Gaststätte eingestiegen

Über ein vermutlich nicht geschlossenes Fenster ist ein unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag in eine Gaststätte in der Salmannsweilergasse eingestiegen und durchsuchte anschließend die Räume nach Diebesgut. Nach den ersten Feststellungen dürfte er dabei mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet haben. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Öhningen

Verkehrszeichen überfahren

Vermutlich aus Unachtsamkeit hat am Mittwoch gegen 00.30 Uhr der Lenker eines Linienbusses in der Höristraße, Höhe Einmündung Stiegerstraße, im Kurvenbereich zwei Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel überfahren. Am Bus entstand dabei ein Schaden von rund 2500 Euro, während der Schaden an den Verkehrseinrichtungen auf 400 Euro beziffert wird.

Radolfzell

Betrügerische Spendensammler

Aus Rumänien stammende Personen wurden am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr am Bahnhofsplatz von Beamten der Bundespolizei kontrolliert und zuständigkeitshalber den Kollegen des Polizeireviers übergeben. Die zwei Frauen sprachen Passanten an und gaben vor, für einen Landesverband für Behinderte und Taubstumme zu sammeln. Auf der sichergestellten Spenderliste hatten sich bereits mehrere Personen eingetragen und rund 300 Euro gespendet. Nur ein kleiner Teilbetrag konnte bei den beiden Frauen aufgefunden werden, das restliche Bargeld dürfte bereits von einer dritten Person in Empfang genommen worden sein. Die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, ermittelt wegen Betrugs und bittet Personen, die Geld gespendet haben, sich zu melden. Beim erneuten Auftreten der Spendensammler wird von einer Geldübergabe abgeraten und um unverzügliche Benachrichtigung der Polizei gebeten.

Radolfzell

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Ein abgeschlossen vor dem Anwesen Mettnaustraße 2 abgestelltes rotes Mountainbike der Marke Rocky Mountain, Model Element Team im Wert von rund 3000 Euro haben unbekannte Täter am Sonntagabend zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr entwendet. Zeugen, die Sachdienliches mitteilen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

LKW-Reifen gestohlen

Ein größeres Transportfahrzeug haben unbekannte Täter benötigt, die im Zeitraum von Dienstag, 07.08.2018 bis Dienstag, 14.08.2018 auf ein Betriebsgelände in der Gottlieb-Daimler-Straße eingedrungen sind, und aus einer offenen Lagerhalle zehn neuwertige LKW-Reifen der Marke Michelin X Works entwendet haben. Die Reifen dürften an der rückwärtigen Gebäudeseite in der Willi-Bleicher-Straße vom Gelände verbracht worden sein, wo die Täter ein Zaunelement ausgebaut haben. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 5000 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Unfallflucht

Ohne sich um den Schaden von rund 5000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Dienstag zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr vermutlich beim Rangieren gegen die Heckklappe und den Stoßfänger eines Seat Leon gestoßen ist. Der Unfall dürfte sich entweder auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Holzeckstraße oder auf Höhe der Schwarzwaldstraße 42, wo der PKW zeitweise geparkt war, ereignet haben. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Arbeitsunfall

Um Reparaturarbeiten ausführen zu können, hat am Dienstagmorgen gegen 11.30 Uhr ein 45-Jähriger in der Eichbühlstraße seinen PKW mit einem Gabelstapler angehoben. Nachdem er bereits einige Zeit unter dem Fahrzeug gearbeitet hatte, rutschte das Fahrzeug aus noch unklarer Ursache von der mit Metallaufsätzen verlängerten Gabel , kippte auf die rechte Fahrzeugseite und klemmte dabei den 45-Jährigen im Hüftbereich ein. Er konnte von anwesenden Personen mit einem Wagenheber aus seiner misslichen Lage befreit werden und wurde mit vermutlich mittelschweren Verletzungen im Krankenhaus aufgenommen.

Bodman-Ludwigshafen

Falsche Polizeibeamte

Bei mehreren Anwohnern in der Kronbühlstraße hat sich am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr am Telefon ein angeblicher Polizeibeamter gemeldet und mitgeteilt, dass in dieser Straße zwei Personen mit Diebesgut festgenommen wurden. Unter dem Vorwand, auf den ebenfalls aufgefundenen schriftlichen Unterlagen das Wort Tresor entdeckt zu haben, befragte der angebliche Polizeibeamte die Angerufenen nach dem Vorhandensein eines solchen Gegenstands. Die Betroffenen haben, nicht zuletzt aufgrund der Hinweise in den Medien, den kriminellen Hintergrund des Anrufs jedoch rechtzeitig erkannt und die Gespräche ohne weitere Auskünfte zu ihren Vermögensverhältnissen beendet und den Sachverhalt bei der Polizei gemeldet. Die Polizei rät in diesen oder ähnlichen Fällen, auch wenn Sie auf der Straße persönlich von angeblichen Polizeibeamten nach Ihren Vermögensverhältnissen gefragt oder gar zur Herausgabe von Geld aufgefordert werden sollten, eindringlich:

- Geben Sie Personen, die Sie nicht kennen, keine Auskünfte über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.

- Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

   -	Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon. 

- Nehmen Sie bei entsprechender Aufforderung keine Veränderungen an Ihrem PC vor oder laden Programme herunter; es handelt sich in der Regel um Schadsoftware, bei denen die Täter Zugriff auf Ihre Daten erhalten.

- Polizeibeamte erfragen am Telefon oder anlassunabhängig auf offener Straße keine Kontodaten oder verlangen Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse.

- Es gibt technische Möglichkeiten, tatsächlich existierende Behördennummern vorzutäuschen. Seien Sie deshalb misstrauisch und rufen Sie im Zweifelsfall Ihre örtliche Polizeidienststelle an.

   -	Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. 

- Übergeben Sie niemals Bargeld an unbekannte Personen, auch nicht an angebliche Polizeibeamte.

- Vornamen im Telefonbuch können Rückschlüsse auf Ihr Alter zulassen. Daher prüfen Sie, ob Sie diese Namen oder Ihren Eintrag im Telefonbuch benötigen.

   -	Setzen Sie sich im Verdachtsfall oder wenn sie einen 
entsprechenden Anruf erhalten haben, sofort mit der Polizei in 
Verbindung 

Weitere Hinweise und Tipps finden Sie im beigefügten Faltblatt oder unter: http://www.polizei-beratung.de

Bodman-Ludwigshafen

Wildkamera entwendet

Im Waldgebiet "Guggenbühl" haben Unbekannte im Zeitraum von Montag, 06.08.2018 bis Samstag, 11.08.2018 einen Futterautomat für Wildtiere und einen Hochstand beschädigt. Außerdem wurden vier Wilduhren und eine Wildkamera, die mit einer Kette an einem Baum befestigt war, entwendet. Der Sach- und Diebstahlsschaden wird auf rund 2200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach-Espasingen

Wohnungseinbruch

Ein gekipptes Fenster hat ein unbekannter Täter genutzt, um sich im Zeitraum von Sonntagmittag bis Dienstagmorgen Zugang zu einem Wohnhaus im Panoramaweg zu verschaffen. Anschließend wurden mehrere Räume nach Diebesgut durchsucht und nach den bisherigen Feststellungen eine goldfarbene Taschenuhr mit Kette im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz