Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) -

   -- 

Aichstetten

Parkrempler

Etwa 3.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 17.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hochstraße. Ein 30-Jähriger prallte dort mit seinem Nissan rückwärts gegen den Citroen Berlingo eines 39-Jährigen.

Leutkirch im Allgäu

Verkehrsunfall

Ein leicht verletztes Kind und etwa 200 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 14.00 Uhr in der Memminger Straße. Ein 69-Jährige fuhr aus einem Grundstück aus und übersah dabei einen herannahenden Radfahrer. Durch die Kollision stürzte dieser auf die Fahrbahn und zog sich Schürfungen und Prellungen zu.

Ravensburg

Trunkenheit im Straßenverkehr

Mit etwa 1,3 Promille Alkohol fuhr am Montag gegen 22.00 Uhr ein 36-Jähriger mit einem VW-Golf in eine Kontrollstelle in der Friedrichshafener Straße. Die Polizeibeamten veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe. Da sich der Mann gegen die ärztliche Blutentnahme wehrte, muss er sich nun nicht nur wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Ravensburg

Streitigkeit

Nach einer vorausgegangenen Körperverletzung, bei der ein stark alkoholisierter 34-Jähriger einen 28-Jährigen am Marienplatz attackiert hatte, erteilten die hinzugerufenen Polizeibeamten dem 34-Jährigen am Montag gegen 14.00 Uhr einen Platzverweis. Da er diesem mehrfach nicht nachkam, musste er gegen 16.00 Uhr auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen werden.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person sowie rund 1.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Montag gegen 13.00 Uhr in der Jahnstraße. Ein 82-jähriger Pedelecfahrer befuhr den Schutzstreifen für Radfahrer in Richtung Tankstelle. Eine in gleicher Richtung fahrende 28-jährige Autofahrerin wollte zwar zur Tankstelle abbiegen, bremste jedoch, um den Zweiradfahrer passieren zu lassen. Dieser hatte die Situation vermutlich falsch eingeschätzt, wollte links an dem Pkw vorbeifahren und prallte in das Heck des stehenden VW. Der durch die Kollision verletzte Mann musste von hinzugerufenen Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ravensburg

Auffahrunfall

Etwa 14.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Montag gegen 07.00 Uhr in der Georgstraße. Dort staute sich der Verkehr kurz nach der Einmündung zur Friedrichstraße. Eine 23-Jährige hatte die Situation zu spät erkannt und fuhr am Ende auf einen BMW auf. Diesen schob sie zudem auf einen davorstehenden Ford. Aufgrund auslaufenden Kühlwassers musste der VW der Frau durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abtransportiert werden.

Altshausen

Verkehrsunfall

Zirka 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am heutigen Dienstag gegen 06.30 Uhr auf der B 32. Ein 28-jähriger Autofahrer wollte einen vorausfahrenden Pkw überholen, übersah dabei einen bereits im Überholvorgang befindlichen 44-Jährigen und touchierte dessen VW.

Weingarten

Auffahrunfall

Rund 5.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Montag gegen 09.30 Uhr in der Doggenriedstraße. Ein 20-jähriger Autofahrer hatte zu spät erkannt, dass ein 40-Jähriger verkehrsbedingt anhalten musste, und fuhr auf dessen Daimler-Benz auf.

Baindt

Verkehrsunfall

Etwa 4.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 06.00 Uhr auf der B 30. Eine 23-Jährige fuhr mit ihrem Pkw an der Auffahrt Baindt auf die B 30 auf. Um unmittelbar danach einen vorausfahrenden Lkw zu überholen, wechselte sie von der rechten Fahrspur auf die Linke, ohne dabei auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein herannahender 22-Jähriger versuchte zwar noch durch das Einleiten einer Vollbremsung einen Verkehrsunfall zu verhindern, prallte jedoch mit seinem Opel Astra in das Fahrzeugheck der 22-Jährigen. Die durch die Kollision nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert werden.

Isny im Allgäu

Sachbeschädigungen

Nicht unerheblichen Sachschaden verursachten unbekannte Täter im Stadtgebiet Isny. Im "Unteren Grabenweg" wurden zwischen Donnerstag, 22.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr drei Straßenlaternen im Wert von etwa 1.200 Euro zerstört. Zwischen Freitag und Montag verursachten die Unbekannten mehrere hundert Euro Sachschaden, indem sie auf die Schrankenanlage hinter der Rotmoossporthalle eintraten und dabei sowohl die Abdeckung als auch die darunter befindliche Elektronik beschädigten.

Amtzell

Verkehrsunfallflucht

Rund 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen Samstag, 11.00 Uhr und Montag, 08.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Schattbucher Straße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker prallte vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen geparkten Skoda Fabia und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, zu melden.

Argenbühl

Unfallflucht

Wie erst jetzt angezeigt wurde, entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitag zwischen 18.30 Uhr und 19.45 Uhr auf einem Wanderparkplatz in der Isnyer Straße rund 1.000 Euro Sachschaden. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte dort einen geparkten Mercedes-Benz und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, anzurufen.

Wangen im Allgäu

Sachbeschädigung

Rund 2.000 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter zwischen Samstag, 20.00 Uhr und Montag, 08.00 Uhr am Argencenter. Die Unbekannten traten dort zwei Fassadenplatten ein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu informieren.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht

Etwa 500 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall zwischen Freitag, 11.30 Uhr und Montag, 07.45 Uhr im Scherrichmühlweg. Ein unbekannter Fahrzeuglenker prallte vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen geparkten VW-Polo und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Straub

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: