Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Karlsruhe mehr verpassen.

19.12.2019 – 16:19

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle Pforzheim - und des Polizeipräsidiums Karlsruhe.

Pforzheim/Enzkreis (ots)

(PF/Enzkreis) - Nachtrag zur Brandstiftungsserie an Kfz in Pforzheim, Neuenbürg, Remchingen-Singen und Kämpfelbach-Ersingen

Der am 06.12.2019 festgenommene und sich seitdem in Untersuchungshaft befindende syrische Tatverdächtige, der Ende November/Anfang Dezember mehrere Fahrzeuge in Brand gesetzt haben soll, hat durch seinen Verteidiger einen Haftprüfungsantrag beim Amtsgericht Pforzheim gestellt. Er wurde daher am heutigen Tag erneut dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, welcher aufgrund des psychischen Zustandes des dringend Tatverdächtigen einen Unterbringungsbefehl gegen diesen erließ und die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung anordnete. Der Tatverdächtige bestreitet, die Taten begangen zu haben.

Rückfragen bitte an:

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle
Pforzheim

Markus Beckert, Polizeipräsidium Karlsruhe
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 - 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell