Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

15.02.2019 – 16:53

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (PF) Pforzheim - Pkw gerät in Personengruppe, mehrere Personen verletzt

Pforzheim (ots)

Gleich mehrere verletzte Personen sind nach einem Unfall in Pforzheim zu beklagen, als ein Pkw durch einen Unfall unglücklich in eine Personengruppe abgewiesen wurde. Gegen 13.45 Uhr fuhr ein 33-jähriger 3,5-Tonnen-Lkw-Fahrer auf der Anshelmstraße in südliche Richtung und beabsichtigte nach links in die Lindenstraße abzubiegen. Hierbei kollidierte er nach bisherigen Kenntnissen des Verkehrskommissariats Pforzheim mit dem aus der entgegengesetzten Richtung kommenden 32-jährigen Mercedes-Fahrer, der die Anshelmstraße in nördlicher Richtung befuhr. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der Mercedes auf den Gehweg abgewiesen und schleuderte in eine dort vor einer Gaststätte stehende Personengruppe. Hierbei wurden ein sechsjähriger Junge schwer, sein 12 Jahre alter Bruder sowie deren 33 Jahre alte Mutter und der Fahrer des Mercedes leicht verletzt. Der Sechsjährige, sowie die anderen verletzten Personen wurden unverzüglich durch die herbeigeeilten Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. Es waren vier Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz. Während der sechsjährige Junge mit schweren Kopfverletzungen stationär aufgenommen wurde, ist nach jetzigem Kenntnisstand davon auszugehen, dass die anderen Personen voraussichtlich lediglich ambulant behandelt werden müssen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Unfallgesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim war mit einem Löschzug vor Ort, der sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe kümmerte. Gegen 15.15 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die örtliche Sperrung konnte wieder aufgehoben werden.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell