PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

12.05.2021 – 11:06

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.05.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Rollstuhlfahrer entblößt sich vor Minderjähriger

Nach einem Vorfall auf dem ehemaligen Bundesgartenschaugelände in Heilbronn, sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen, die Hinweise auf einen Rollstuhlfahrer geben können, der sich am Montagnachmittag vor einer Minderjährigen entblößte. Die 13-Jährige saß gegen 16 Uhr am dortigen Basketballplatz auf einer Bank. In unmittelbarer Nähe befand sich ein unbekannter, etwa 25 bis 45 Jahre alter Mann in einem elektrischen Rollstuhl, der seine Hose öffnete und dem Mädchen sein Geschlechtsteil präsentierte. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Angaben zu dem Rollstuhlfahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 an die Kriminalpolizei Heilbronn zu wenden.

Heilbronn: Unfall beim Abbiegen

Schäden in Höhe von rund 8.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag in Heilbronn. Eine 29-Jährige fuhr gegen 17 Uhr mit ihrem Audi auf der Kreisstraße zwischen Frankenbach und Neckargartach. An einem Feldweg wollte die Frau nach rechts abbiegen und bremste deswegen ihr Fahrzeug. Die dahinter folgende, 24 Jahre alte Fahrerin eines VWs bemerkte das bremsende Fahrzeug wohl zu spät und kollidierte mit dem Heck des Audis. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um die leicht verletzte 29-Jährige. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Bad Rappenau-Grombach: Radelndes Kind mit Auto kollidiert

Mit leichten Verletzungen brachten Rettungskräfte am Montagnachmittag einen 10-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Junge war gegen 17 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Rathausstraße in Bad Rappenau-Grombach unterwegs. An der Einmündung zur Ortsstraße übersah er wohl den bevorrechtigten Opel einer 54-Jährigen und fuhr einfach weiter. Die frau versuchte dem Kind noch auszuweichen konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Junge stürzte vom Fahrrad und wurde leicht verletzt. Am Auto entstanden Schäden in Höhe von rund 500 Euro.

Erlenbach-Binswangen: Unfall im Kreuzungsbereich

An einer Kreuzung in Erlenbach-Binswangen kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Zwei Autofahrerinnen und der Fahrradfahrer erreichten gegen 16.30 Uhr zeitgleich aus verschiedenen Richtungen die Kreuzung der Heilbronner Straße mit dem Wiesenweg und der Talstraße. Rechts vom Fahrradfahrer befand sich der PKW einer 40-Jährigen, weshalb der 34-Jährige Radfahrer eine Vollbremsung hinlegte um der Frau die Vorfahrt zu gewähren. Aufgrund des Bremsmanövers und des starken Regens stürzte der Man im Kreuzungsbereich von seinem Fahrrad. Aus der Straße links des Fahrradfahrers kam zu diesem Zeitpunkt der Audi einer 23-Jährigen, die die Situation wohl nicht rechtzeitig erfasste und mit dem vor ihr Auto stürzenden Mann kollidierte. Ein Ersthelfer versorgte den leicht verletzten 34-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Neckarsulm: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in Neckarsulm wurde am Dienstagmorgen ein 56-Jähriger schwer verletzt. Der Mann war mit seinem Roller, wie auch die 49 Jahre alte Fahrerin eines VWs, um kurz vor 6 Uhr auf der Kreisstraße 2000 von Bad Friedrichshall in Richtung Neckarsulm unterwegs. Am Abzweig zur Straße "Hasenmühle" wollte die Frau mit ihrem PKW nach links abbiegen. Zeitgleich überholte der Rollerfahrer mehrere Fahrzeuge und näherte sich von hinten dem abbiegenden Wagen. Die Fahrerin hatte den von hinten herannahenden Roller wohl übersehen und kollidierte mit dem Gefährt des 56-Jährigen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls von seinem Fahrzeug geschleudert und kam etwa 30 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Liegen. Sein Roller landete im Grünstreifen. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von rund 7.000 Euro.

B27/ Bad Friedrichshall: Unfall beim Überholen

Weil sich zwei Verkehrsteilnehmer nicht an die geltenden Verkehrsregeln hielten, kam es am Dienstagmorgen bei Bad Friedrichshall zum Unfall. Ein 53-Jähriger war gegen 6.30 Uhr in seinem Audi auf der B27 von Bad Friedrichshall in Richtung Neckarsulm unterwegs. Weil der Verkehr vor ihm stockte, wendete der Mann seinen Wagen trotz durchgezogener Mittellinie und einem Schild, das auf diesem Abschnitt der Bundesstraße das Wenden verbietet. Zeitgleich überholte ein 49 Jahre alter Rollerfahrer die langsam fahrende Fahrzeugschlange, obwohl das Überholen in diesem Bereich verboten ist. Es kam zur Kollision zwischen dem Roller des Überholenden und dem wendenden Audi, bei der der 49-Jährige leicht verletzt wurde. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstanden durch die Kollision Schäden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Gundelsheim: Ladendieb flüchtet ohne Diebesgut

Ein Unbekannter wurde am Samstag in Gundelsheim beim Ladendiebstahl erwischt, konnte dann allerdings flüchten, bevor seine Personalien aufgenommen werden konnten. Der Mann hatte gegen 12.50 Uhr im Kassenbereich eines Supermarktes in der Obergriesheimer Straße eine Packung Zigaretten an sich genommen. Anstatt zu bezahlen lief der Unbekannte mit seiner Beute an der Kasse vorbei. Ein Mitarbeiter sprach den Dieb an und bat den Mann ihm in ein Büro zu folgen. Anstatt dem Folge zu leisten, versuchte sich der Unbekannte den weiteren Maßnahmen zu entziehen, woraufhin es zu einem Gerangel mit dem Mitarbeiter kam. Dabei verlor der Ladendieb seine Maske aber auch die Schachtel Zigaretten. Er rannte aus dem Laden und flüchtete zusammen mit einem weiteren Mann in einen älteren, silbergrauen A6 mit ausländischem Kennzeichen. Beide Personen werden als etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Beide waren gepflegt, hatten ein südländisches Aussehen mit dunklen Haaren und normale Staturen. Der Ladendieb hatte außerdem einen leichten französischen Akzent. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Angaben zu den beiden Männern oder deren Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Heilbronn
Weitere Storys aus Heilbronn