PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

08.01.2020 – 10:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.01.2020 mit Berichten aus dem Landkreis Heilbronn

HeilbronnHeilbronn (ots)

Ludwigsburg/Heilbronn/Sinsheim: Verfolgungsfahrt - vier verletzte Polizeibeamte

Vier verletzte Polizeibeamte und ein Festgenommener waren das Ergebnis einer Verfolgungsfahrt auf der Autobahn am Mittwochmorgen. Kurz vor 6.30 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer ein Fahrzeug auf der A 81 im Bereich Zuffenhausen, dessen Fahrer "wie ein Irrer" in Richtung Heilbronn rase. Das Licht an dem Citroen Berlingo mit nierderländischem Kennzeichen war ausgeschaltet. Der zunächst Unbekannte überholte sogar auf dem Standstreifen und wurde von Streifenwagen verfolgt. Die Fahrt ging bis zum Weinsberger Kreuz und von dort auf der A 6 weiter in Richtung Mannheim. Zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch konnten zwei Streifen der Verkehrspolizei Weinsberg und des Polizeireviers Neckarsulm den Flüchtenden stoppen, der seinen Wagen quer zur Fahrbahn anhielt, so dass die A6 einige Zeit gesperrt werden musste. Der 33-Jährige mit niederländischer Staatsangehörigkeit wurde überwältigt und festgenommen. Bei der Festnahme wehrte er sich heftigst. Alle vier Polizisten und Polizistinnen wurden dabei verletzt. Wie schwer, ist noch nicht klar. Der Festgenommene erlitt leichte Verletzungen. Warum er diese Fahrt veranstaltete ist unklar. Eventuell liegt der Grund darin, dass er unter Drogeneinfluss stand. Der Mann ist als Drogenkonsument bekannt. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. Im Einsatz waren Polizeistreifen der Polizeipräsidien Ludwigsburg, Heilbronn und Mannheim.

Brackenheim: Seltsamer Unfall

Einen Unfall mit einem seltsamen Verlauf bearbeitet derzeit die Verkehrspolizei. Am Dienstagabend überquerte ein 29-Jähriger gegen 18.30 Uhr in Brackenheim beim ersten Kreisverkehr aus Richtung Frauenzimmern die Fahrbahn. Dabei wurde er vom VW Golf einer 63-Jährigen gestreift. Der junge Mann wollte keine polizeiliche Aufnahme des Unfalls und ging nach dem Stand der derzeitigen Ermittlungen zunächst nach Hause. Die Autofahrerin fuhr deshalb auch weiter. Eine halbe Stunde später meldete sich eine Nachbarin des Mannes und berichtete, dass der 29-Jährige doch verletzt sei und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden ist. Zunächst wurde von schweren inneren Verletzungen ausgegangen, was sich zum Glück nicht bestätigte. Unabhängig davon meldete sich die Autofahrerin auch bei der Polizei, so dass die Ermittlungen aufgenommen werden konnten. Gesucht werden nun Zeugen, die den Unfall gesehen haben und genaue Angaben über die Unfallstelle machen können. Diese und insbesondere der Mann, der an der Unfallstelle seine Hilfe angeboten hatte, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Weinsberg/Ellhofen: Sprudelkisten auf der Fahrbahn

Zu großen Behinderungen kam es am Mittwochmorgen im Bereich zwischen Weinsberg und der A 81-Anschlussstelle Ellhofen. Gegen 6 Uhr fuhr ein Sattelzug von Weinsberg auf der B 39 und bog nach rechts in Richtung Autobahn auf den Zubringer ein. Dabei verrutschte seine ungenügend gesicherte Ladung, die aus mehreren hundert Kisten mit vollen Sprudelflaschen bestand. Schon beim Abbiegen fielen viele Kisten auf die Fahrbahn, die dadurch aus Richtung Weinsberg unpassierbar wurde. Bis zur Einfahrt auf die A 81 in Richtung Würzburg rutschten noch mehrere Male Kisten herab. Der LKW blieb letztendlich auf der Auffahrt, noch vor der Autobahn stehen. Die Behinderungen dauerten an, bis die Fahrbahn überall gereinigt war und der Auflieger des Sattelzugs abgeladen werden konnte. Im Einsatz waren neben mehreren Polizeistreifen die Freiwillige Feuerwehr und die Autobahnmeisterei. Den LKW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen mangelhafter Ladungssicherung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn