Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

07.11.2019 – 12:56

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.11.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Gartenhütte in Brand

Lichterloh brannte am Mittwochabend eine Gartenhütte am Schreckberg in Diedesheim. Die Feuerwehr konnte nach ihrem Eintreffen das vollständige Ausbrennen der Hütte nicht mehr verhindern. Bei dem Brand wurden einige hochwertige Geräte und mehrere Solarmodule zerstört, so dass von einem Sachschaden von etwa 20.000 Euro auszugehen ist. Auf dem Gelände wurden außerdem ein noch brennendes Lagerfeuer entdeckt. Die Feuerwehr schließt jedoch aus, dass dieses aufgrund von Funkenflug für das Feuer in der Hütte verantwortlich ist. Wer Hinweise darauf geben kann, wie das Gartenhäuschen in Brand geraten, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261/8090 zu melden.

Elztal: 20000 Euro Schaden durch Unachtsamkeit

Immerhin, es gab keine Verletzten. Der Sachschaden ist allerdings beträchtlich. Etwa 20.000 Euro schlagen zu Buche, weil ein 40-Jähriger zwischen Katzental und Dallau einen Moment unaufmerksam war. Er geriet mit seinem PKW auf die Gegenfahrspur und kollidierte dabei mit dem Auto einer 31-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Buchen: Riskanter Überholversuch führt zu Unfall

Ein 31- Jähriger hatte es zwischen Buchen und Eberstadt offenbar sehr eilig. Vor einer Kurve versuchte er am Mittwoch Nachmittag einen vor ihm fahrenden LKW zu überholen. Als er mit seinem Mazda auf Höhe des Lasters war, kam ihm ein Mini Cooper entgegen. Dem Fahrzeugführer gelang es wieder hinter dem LKW einzuscheren. Dabei bemerkte er offenbar nicht, dass es auf der anderen Fahrbahnseite zu einem heftigen Unfall kam. Die Fahrerin des ihm entgegen kommenden Autos musste so stark und heftig abbremsen, dass eine dahinter fahrende 68-Jährige nicht mehr in der Lage war rechtzeitig zu bremsen und voll auf das Heck des Mini Coopers auffuhr. Die 28-Jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Madzdafahrer, der mit seinem Manöver die Kette der Ereignisse in Gang gesetzt hatte, konnte wenig später von einer Polizeistreife eingeholt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: vesna.pitters@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn