Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

03.09.2019 – 14:48

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.09.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Frau stürzt mit ihrem Rad

Leichte Verletzungen zog sich am Samstagmittag eine 61-jährige Radfahrerin zu, nachdem sie von ihrem Fahrrad stürzte. Die Frau befuhr den Rainbergweg und wollte an einer Einmündung rechts in die Winterrainstraße abbiegen. Als sie von links einen Kastenwagen heranfahren sah, bremste sie ab und stürzte zu Boden. Der Fahrer und Beifahrer des Fahrzeugs stiegen beide aus und wollten der Frau helfen. Als die Männer vermutlich sahen, dass die Frau im Gesicht blutete liefen sie zurück zu ihrem Auto und fuhren davon. Beide Männer waren mit einem hellroten T-Shirt bekleidet. Zeugen die Hinweise zu den Unbekannten geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim zu wenden.

Bad Mergentheim: Frau wird bei Diebstahl beobachtet

Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Boxberger Straße in Bad Mergentheim konnte am Montag, um circa 12 Uhr eine Frau dabei beobachten wie diese mit ihrem gefüllten Einkaufswagen hinter der Kasse vorbei und Richtung Ausgang lief. Die Kassiererin nahm sofort die Verfolgung auf und stellte die Frau zur Rede. Bei der Überprüfung der Ware bestätigte sich der Diebstahl. Der Frau war dies wohl egal und lief mit dem Einkaufswagen zu ihrem Fahrzeug und lud die Sachen in ihren PKW ein. Danach setzte sie sich in ihr Auto und fuhr zügig rückwärts aus dem Parkplatz heraus. Die Filialleiterin eilte zur Hilfe und stellte sich der Flüchtenden in den Weg. Diese fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf die Filialleiterin zu, sodass diese auf die Seite springen musste. Ermittlungen ergaben, dass es sich um eine 58-jährige Frau handelt die nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen muss.

Bad Mergentheim: Hoher Sachschaden durch Rehe

Hohen Sachschaden verursachten am Montag, um circa 6 Uhr zwei Rehe bei Bad Mergentheim. Der Fahrer eines Audis und die Fahrerin eines Toyotas befuhren hintereinander eine Landesstraße von Lustbronn kommend in Richtung Althausen. Plötzlich überquerten zwei Rehe von links nach rechts die Fahrbahn. Beide Rehe wurden erfasst. Die Toyota-Fahrerin bremste daraufhin voll ab, sodass der Audi-Fahrer in der Folge hinten auf fuhr. Verletzt wurde keiner der Autofahrer. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 8.000 Euro.

Wertheim: Enkeltrick - Zeugen gesucht

Immer wieder kommt es vor, dass Betrüger das Vertrauen von älteren Menschen ausnutzen. Auch am Montag wurde ein 79-jähriger Mann aus Wertheim von seiner angeblichen Enkelin angerufen. Diese schilderte eine Notsituation und gab an 4.000 Euro zu benötigen. Der 79-Jährige durchschaute sofort, dass es sich bei der Frau am Telefon nicht um seine Enkelin handelte. Er ließ sich jedoch nichts anmerken und sagte der Unbekannten, dass sie doch vorbei kommen soll. Als die Frau tatsächlich um circa 17.45 Uhr an der Tür in der Brombergstraße klingelte verständigte der Mann sofort die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach der Frau verlief jedoch negativ. Die Frau soll circa 35 bis 45 Jahre alt sein und hatte blonde Haare die streng nach hinten gekämmt waren. Sie trug eine geblümte Kurzarmbluse und eine hellgraue Hose. Sie hat eine stämmige Figur. Wer hat diese Frau gesehen und kann Hinweise geben? Diese werden unter der Telefonnummer 09342 91890 vom Polizeirevier Wertheim entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn