Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

03.09.2019 – 12:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.09.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Neckargartach: Schaden beim Ein- oder Ausparken

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein weißes Fahrzeug einen in der Mittelstraße in Heilbronn-Neckargartach auf den öffentlichen Parkplätzen beim ehemaligen Rathaus, abgestellten BMW. Passiert ist der Unfall am Montag, zwischen 13.30 Uhr und 23.00 Uhr. Es wurden die Fahrertür und die Mitfahrertür hinten links, des BMWS, deutlich erkennbar gestreift. Der Schaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, entgegen.

Heilbronn-Böckingen: Wer hatte Grünlicht?

Beide unfallbeteiligten Parteien eines Unfalls am Böckinger Saarlandkreisel behaupten bei Grün gefahren zu sein. Ein 37-Jähriger befuhr am Montagabend, gegen 21.50 Uhr, mit seinem Mini auf der mittleren Spur aus Richtung Stadtmitte in Richtung des Kreisels und musste bei Rotlicht der Ampel anhalten. Als diese wieder auf "Grün" umschaltete fuhr er seinen Schilderungen zur Folge los. Zeitgleich kam ein 18-Jähriger mit seinem Golf aus Richtung Neckartalstraße und wollte geradeaus über das Kreiselbauwerk fahren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Mini. Beide behaupten nun, bei Grün gefahren zu sein. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, mögen sich beim Polizeirevier in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, melden.

Heilbronn-Neckargartach: Motorradfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Montagnachmittag, gegen 17 Uhr, eine 38-jährige Krad-Lenkerin in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Dame war mit ihrem Motorrad auf der Neckartalstraße in Richtung Autobahn unterwegs. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens herrschte stockender Verkehr auf der gesamten Strecke. Als es vom einspurigen in den zweispurigen Bereich, vor der Kreuzung Wimpfener Straße, übergeht, beschleunigte die Bikerin und ordnete sich links ein. Dies tat auch der Fahrer eines vor ihr fahrenden VW Golf. Die Frau musste stark abbremsen und kam hierbei zu Fall. Sie kollidierte mit einem Verkehrsschild in der Mittelleitplanke und verletzte sich hierbei schwer. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Diese werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Heilbronn: Streitigkeiten eskalieren

Was mit einer verbalen Auseinandersetzung begann, endete mit einem gefährlichen Flaschenwurf und einer klaffenden Platzwunde. In einem Bistro in der Frankfurter Straße kam es am frühen Dienstagmorgen, gegen 3.30 Uhr, zum Aufeinandertreffen mehrerer Personen, die sich vor Schließung des Bistros noch mit Getränken eindecken wollten. Die Parteien verließen zeitgleich das Bistro und gingen zum Vorplatz einer nahegelegenen Schule. Dort waren noch weitere Personen. Hier kam es nach zunächst verbalen Streitigkeiten zu einer Schlägerei, wobei einer der Beteiligten einen Zahn verlor. Die Auseinandersetzung flachte ab und zwei bislang unbekannte Beteiligte entfernten sich vom Vorplatz. Einer der Beiden warf beim Weglaufen eine Bierflasche in Richtung der verbliebenen Gruppe und traf einen Mann am Kopf. Dieser musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zur Identität des Werfers dauern an.

Massenbachhausen: Yukka-Palmen gestohlen, Zeugen gesucht

Zwei circa zwei Meter große Yukka-Palmen wurden zwischen Dienstag, 27. August, und Donnerstag, 29. August, vom Hof einer Tankstelle, in der Heilbronner Straße, in Massenbachhausen entwendet. Zum Abtransport der Pflanzen war mindestens ein Anhänger von Nöten. Die Palmen befanden sich in Pflanztöpfen aus Plastik. Diese waren anthrazit. Wer Personen beim Diebstahl beobachten konnte, wird darum gebeten, sich beim Polizeiposten Leintal in Schwaigern, Telefon 07138 810630, zu melden.

Güglingen-Frauenzimmern: Grob verkehrswidrig überholt

Mit der Beschlagnahme des Führerscheins einer Unfallverursacherin, endete die Unfallaufnahme der Polizei Lauffen am Montagmorgen bei Frauenzimmern. Die 63-Jährige war mit ihrem Ford Focus in Richtung Brackenheim unterwegs. Unmittelbar nach dem Ortsausgang Frauenzimmern, im Überholverbotsbereich, wollte die Frau einen Lkw mit Anhänger überholen. Noch während des Überholvorgangs kam ein Auto entgegen. Dessen Fahrer musste eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand seines Wagens durchführen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Die Dame lenkte ihren Pkw wieder nach rechts und kollidierte dort beim Einscheren mit dem Führerhaus des Lkws. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. Gegen sie wurden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Neckarsulm-Amorbach: Reifen samt Felgen gestohlen

Aus einem abgeschlossenen Abstellraum einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Oderstraße in Neckarsulm-Amorbach, wurden zwischen Samstag und Sonntag vier Audi Aluminium Gussräder im fünf-Doppelarm-Design der Größe 8,5 J x 19, ohne Reifen im Wert von circa 1.200 Euro gestohlen. Das Schloss zum Abstellraum wurde vorher aufgebrochen. Ein weiterer Satz Kompletträder, 16 Zoll, wurde ebenso wie andere hochwertige Gegenstände nicht angerührt. Wem wurden die Felgen angeboten? Wer kann Angaben zum Verbleib der Räder machen? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, entgegen. Jagsthausen: Einbrecher im Kindergarten ohne Erfolg

Hoher Schaden aber kein Diebesgut ist das Ergebnis eines Einbruchs in das Kindergartengebäude in der Lange-Garten-Straße in Jagsthausen. Mit einem Kieselstein wurde zwischen Freitag und Montag ein ebenerdiges Fenster am Gebäude eingeworfen. Im Büro wurden sämtliche Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Ohne Erfolg, dafür mit Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten in Möckmühl, Telefon 06298 92000, entgegen.

Untergruppenach: Betrüger gingen gewieft vor

Ein Unbekannter hat sich am Samstagabend an einer Tankstelle in der Entenstraße in Untergruppenbach gemeldet und übermittelte der Bediensteten ein Sicherheitspasswort. Alles sei mit der Chefin, die er namentlich nannte, abgesprochen. Falls irgendjemand Informationen haben wolle, soll sie dieses Passwort erfragen, so der Betrüger. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Mann. Dieser gab an von der Firma Transakt zu sein. Er müsse die Steamkarten überprüfen. Befragt nach dem Passwort nannte dieser das übermittelte Passwort des ersten Gesprächspartners. Gutgläubig übermittelte die Bedienstete dann auf Weisung des Unbekannten die Codes von insgesamt 25 Steamkarten in hohem dreistelligen Wert, die sofort aktiviert wurden. Die Polizei warnt ausdrücklich vor Betrugsmaschen am Telefon. Tappen Sie nicht in die Falle. Informieren Sie ihren Chef*in über dubiose Telefonanrufe. Weitere nützliche Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Finsterrot: Einbruchsversuch in Seekiosk

Mit einem Hebelwerkzeug versuchten Unbekannte zwischen Freitag und Samstag in den Kiosk am Finsterroter See in der Seestraße einzubrechen. Trotz mehrfacher Hebelversuche gelang es dem oder den Tätern nicht in den Kiosk zu gelangen. Der Sachschaden wird indes auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Ittlingen: Telefonmasten mit Prismenwalze beschädigt Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine blieb am vergangenen Freitag, gegen 20.10 Uhr, beim Befahren des Feldwegs, dem sogenannten Viehweg, westlich von Ittlingen, an einem Telefonmast hängen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Zugmaschine eine Prismenwalze angehängt hatte. Mit dieser blieb das Gespann an einem im Boden verankerten Stahlseil des Mastes hängen, sodass dieser umkippt. Der Verursacher flüchtete unerlaubt vom Unfallort.
Im Bereich der Unfallstelle wurde der äußere, vermutlich rechte, in zwei Teile zerbrochene Gussring der Walze vorgefunden. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Eppingen, Telefonnummer 07262 60950, erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell