Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

30.06.2019 – 11:39

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PM des PP Heilbronn vom 30.06.2019, Stand 11.30 Uhr

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn Gemmingen: Feuerwehr löscht brennende Strohballen Mehrere Strohrundballen gerieten am Samstag um 18.00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen in Brand. Die 25 Rundballen waren im Bereich eines Feldwegs am Ortsausgang Gemmingen in Richtung Richen gelagert. Die Feuerwehren aus Gemmingen und Eppingen waren mit insgesamt 60 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Personen kamen nicht zu schaden. Zu einer Verkehrsbeeinträchtigung kam es nicht.

Heilbronn: PKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt Schwere Verletzungen erlitt ein 27-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Sonntag um 03.21 Uhr im Bereich des Europaplatzes. Der 27-Jährige fuhr mit seinem PKW Fiat von der Mannheimer Straße in Richtung Weipertstraße. Vermutlich infolge zu hoher Geschwindigkeit kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Der Fahrer wurde eingeklemmt und von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet. Nach seiner Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er durch das DRK ins Krankenhaus verbracht. Am PKW Fiat entstand ein Schaden von ca. 7 000 Euro. Die Weipertstraße war für die Dauer der Einsatzmaßnahmen und der Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden gesperrt. Feuerwehreinsatzkräfte: 10 Mann mit 3 Fahrzeugen DRK: 3 Fahrzeuge, 1 Notarzt

Heilbronn: Polizeibeamter bei Personenkontrolle verletzt Leichte Verletzungen erlitt ein Polizeibeamter bei einer Personenkontrolle anlässlich einer Schlägerei am Sonntag um 0.57 Uhr in der Lammgasse. Ein alkoholisierter 25-Jähriger schlug dem Beamten gegen den Kopf und versuchte ihn anschließend festzuhalten. Andere Polizeibeamte konnten weitere Handlungen des 25-Jährigen verhindern. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.

Hohenlohekreis Kein Beitrag

Main-Tauber-Kreis Tauberbischofsheim-Impfingen: Verkehrsunfall mit verletzter Person Eine Leichtverletzte und ca. 3 500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag um 09.00 Uhr auf der L 506. Eine 19-jährige PKW-Lenkerin fuhr von Werbach in Richtung Impfingen. Kurz vor Impfingen wich sie eigenen Angaben zufolge einem Tier aus und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte gegen einen Baum. An der Böschung zur Tauber hin kam der PKW auf dem Dach zum Liegen. Die 19-jährige Hyundai-Fahrerin konnte mit der Unterstützung der Feuerwehr ihr Fahrzeug verlassen und wurde durch das DRK vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Der Fremdschaden beträgt etwa 500 Euro. Kräfte Feuerwehr: 26 Mann und 5 Fahrzeuge DRK: 2 Rettungswagen, 1 Notarzt

Neckar-Odenwald-Kreis Hardheim: Maschinenbrand in Verwertungsanstalt Ein Feuerwehreinsatz mit 80 Mann und 12 Fahrzeugen hatte am Samstag um 17.52 Uhr ein Brand in einer Firma zur Entsorgung tierischer Produkte zur Folge. Vermutlich aufgrund der Hitzeentwicklung entstand aus noch nicht geklärter Ursache in einer Maschine zur Fetttrennung ein Feuer. Die Feuerwehr kühlte die Maschine und bekämpfte das Feuer über mehrere Stunden mit Speziallöschmittel. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. Der Bürgermeister der Gemeinde Hardheim informierte sich vor Ort. Im Einsatz waren 55 Mann der Feuerwehr mit 12 Fahrzeugen sowie insgesamt 25 Rettungskräfte des DRK und Helfer vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn