Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.04.2019 – 13:21

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.04.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Lauda-Königshofen: Verkehrskontrollen nach Musikveranstaltung

Im Rahmen einer Musikveranstaltung hat die Polizei am Wochenende Verkehrskontrollen in Lauda-Königshofen und Gerlachsheim durchgeführt. Dabei überprüften die Polizeibeamtinnen und -beamten an mobilen und stationären Standpunkten am Anfahrtstag (Freitag) sowie am Abfahrtstag (Sonntag) insgesamt über 140 Fahrzeuge sowie mehr als 220 Personen, von denen jeweils einige durchsucht wurden. Infolge gab es 16 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel-Gesetz. Insgesamt 14 Personen hatten nach dem Konsum von Drogen oder Alkohol die Fahrt am Steuer eines Fahrzeugs angetreten. Auch sie müssen nun mit Anzeigen rechnen. Die Streifenwagenbesatzungen beschlagnahmten geringe Mengen von unterschiedlichen Betäubungsmitteln sowie zwei Führerscheine. Positiv zu bewerten ist, dass zahlreiche Personen, bevor sie sich am Sonntag für die Heimfahrt an das Steuer ihres Fahrzeugs setzten, selbstständig ihren Atemalkoholgehalt überprüften und ihre Fahrt erst nach der angemessenen Wartezeit antraten.

Bad Mergentheim: Von der Fahrbahn geschleudert

Warum eine 44-Jährige am Sonntagmorgen mit ihrem Pkw zwischen Bad Mergentheim und Stuppach von der Fahrbahn abkam, ist bislang nicht bekannt. Das Fahrzeug war ins Schleudern und dann nach links in das Gebüsch geraten. Nachdem es eine Böschung herunter fuhr, erlitt der Pkw einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Die Fahrerin, die in Richtung Stuppach unterwegs gewesen war, zog sich leichte Verletzungen zu und suchte vorsorglich ein Krankenhaus auf.

Boxberg: Radschrauben gelockert?

Eine unbekannte Person hat sich am Freitag möglicherweise an einem geparkten Audi A6 in der Straße Kappel in Boxberg-Oberschüpf zu schaffen gemacht. Im Zeitraum von 15.10 Uhr bis 16.30 Uhr lockerte der oder die Unbekannte alle fünf Radschrauben des vorderen linken Rads des Fahrzeugs. Der Besitzer des Audis bemerkte die Unregelmäßigkeit während der Fahrt. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, das unter der Telefonnummer 09341/81-0 erreichbar ist.

Wertheim-Hofgarten: Papier löste Feuerwehreinsatz aus

Eine Rauchentwicklung in einer Wohnung führte am Samstagabend zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr in Wertheim-Hofgarten. Nachbarn aus der Straße "Am Bildacker" hatten gegen 18.45 Uhr die Einsatzkräfte verständigt, da sie Qualm und das Signal eines Rauchmelders wahrgenommen hatten. Wie sich zeigte, hatte sich auf dem Herd innerhalb der Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus unbekannter Ursache Papier entzündet, das die Nachbarn aber schnell löschen konnten. Neben der Polizei und der Feuerwehr waren auch ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung vor Ort. Zwei Personen, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten, wurden anschließend in Krankenhäuser gebracht. Es entstand kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell