Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

26.04.2019 – 11:54

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.04.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Unfall mit S-Bahn - Zeugen gesucht

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und dem Triebwagen einer Stadtbahn kam es am Donnerstagmittag in Heilbronn. Gegen 13 Uhr bog ein 72-Jähriger mit seinem Audi von der Austraße nach links in Richtung Hans-Seyfer-Straße ab. Dabei kollidierte sein Auto mit dem in gleicher Richtung fahrenden Triebwagen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen, die gesehen haben, wie die Ampeln an der Kreuzung zum Zeitpunkt des Unfalls geschaltet waren. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier in Heilbronn zu melden.

Heilbronn-Böckingen: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich im Laufe des Donnerstags in Heilbronn-Böckingen ereignet hat. Ein 18-Jähriger parkte seinen blauen VW Golf um 9 Uhr in der Steinäckerstraße auf der Höhe eines Möbellagers. Als er um 18 Uhr zu seinem Wagen zurückkam, war dieser an der linken Seite erheblich beschädigt. Offensichtlich blieb ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug beim Vorbeifahren an dem geparkten Auto hängen. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heiblronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Oedheim/Neuenstadt: Wilde Verfolgungsfahrt

Nachdem er sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsfahrt und anschließend eine Flucht zu Fuß geleistet hat, musste ein 20-Jähriger in der Nacht zum Freitag vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Der junge Mann war gegen 2 Uhr mit seinem Audi auf einem Feldweg bei Oedheim unterwegs und wurde von einer Polizeistreife gesehen. Da er sich nicht kontrollieren lassen wollte gab er Gas und flüchtete. Die Verfolgungsfahrt ging bis nach Neuenstadt, wo er mit seinem PKW einen anderen Wagen beim Überholen streifte. Der zunächst Unbekannte fuhr einfach weiter. Zwischen Cleversulzbach und Eberstadt hielt er im Wald an, ließ seinen Beifahrer aussteigen, drehte um und raste wieder in Richtung Cleversulzbach. Der Beifahrer flüchtete zu Fuß in den Wald. Der Audi überfuhr einen sogenannten Stoppstick, den die Polizei ausgelegt hatte und prallte daraufhin gegen einen Strommasten. Der Fahrer stieg aus und flüchtete. Er konnte eine Stunde später von der Besatzung eines Polizeihubschraubers in einem Gebüsch gefunden und von einer Fahndungsstreife festgenommen werden. Auch der Beifahrer wurde kurz darauf festgenommen. Der Grund der Flucht war höchstwahrscheinlich vorausgegangener Drogenkonsum. Der 20-Jährige ist polizeibekannt und wird der Drogenszene zugerechnet. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen verschiedenen Delikten in Zusammenhang mit der Flucht und dem eventuellen Drogenkonsum ermittelt. Im Einsatz waren 13 Streifenwagen von verschiedenen Dienststellen.

Heilbronn-Neckargartach: Sachbeschädigung dank Zeugen rasch geklärt

Jugendliche reißen soeben die Holzumzäunung am Leinbachpark in Neckargartach heraus, wurde der Polizei in der Nacht zum Freitag, gegen 4 Uhr, gemeldet. Die Polizei traf dann drei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche an, deren Kleidung deutlich verschmutzt war. Als die Beamten nachschauten, stellten sie im Park fest, dass dort rund 50 Meter Holzzaun herausgerissen wurden. Mit den Zaunteilen hatten die Täter einen "Wall" auf einer Fußgängerbrücke errichtet. Gegen die drei jungen Männer wird nun wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung ermittelt.

Heilbronn: Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagmorgen nach einem Unfall in Heilbronn ein Radfahrer in eine Klinik bringen. Der 80-Jährige war mit seinem Pedelec auf einem Radweg der Brackenheimer Straße unterwegs und wurde offenbar von einem nach links abbiegenden 61-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radler und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu.

Lauffen: Mopedfahrer verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen zog sich ein Mopedfahrer bei einem Unfall am Donnerstagabend in Lauffen zu. Der 18-Jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad die Straße von Lauffen in Richtung Ilsfeld, als vor ihm eine entgegenkommende 63-Jährige mit ihrem PKW nach links abbog und ihn und sein Krad offenbar übersah. Der junge Mann bremste, kam zum Sturz und rutschte mit seinem Moped gegen das Auto. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Leingarten-Schluchtern: Radfahrer verletzt

Mit leichten Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagmorgen einen Radfahrer nach einem Unfall in Schluchtern in ein Krankenhaus fahren. Der 56-Jährige befuhr mit seinem Herrenrad die Brückentorstraßeund wollte nach rechts in die Eppinger Straße einbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den VW Polo einer von links heranfahrenden 20-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Da der Radler vermutlich unter alkoholischer Beeinflussung stand, musste er eine Blutprobe abgeben. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei über 2.000 Euro.

Neuenstadt: Täter wohl keine Leuchten

Die Polizei sucht Unbekannte, die in der Zeit zwischen Dienstagmittag und Donnerstagmorgen in Neuenstadt Sachbeschädigungen begangen haben. Die Täter waren wohl zu Fuß auf den Fußwegen entlang der Helmbundschule unterwegs und traten vermutlich gegen die dort stehenden Leuchten. Zwei Leuchten wurden umgetreten, eine ist jetzt locker. Zwei weitere fehlen ganz. Ob sie gestohlen wurden oder ob die Unbekannten die zwei Lampen irgendwo weggeworfen haben, ist unklar. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, möchten sich unter der Telefonnummer 07139 47100 mit dem Polizeiposten Neuenstadt in Verbindung setzen.

Neuenstadt: Vier Verletzte bei Unfall

Vier leicht Verletzte und knapp 50.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Mittwochabend in Neuenstadt. Ein 43-Jähriger bog mit seinem Skoda auf die Öhringer Straße ein und wurde nach seinen Angaben durch die tief stehende Sonne derart geblendet, dass sein Wagen auf die Gegenfahrspur geriet. Dort prallte der PKW fronatl mit einem entgegen kommenden Audi zusammen. In beiden Fahrzeugen erlitten die Insassen leichte Verletzungen. Die Autos waren durch die Wucht des Zusammenpralls so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Untergruppenbach: Wer keine Ruhe gibt muss in die Zelle

In einer Gewahrsamszelle der Polizei endete der Donnerstagabend eines 23-Jährigen. Der Mann aus Gambia wurde von Zeugen beobachtet, wie er in Untergruppenbach den Inhalt von zwei Mülltonnen auf die Straße kippte und dann auch noch die Tonnen auf der Fahrbahn liegen ließ. Ein weiterer Zeuge meldete, dass der Mann ein Werbeschild auf die Straße warf und dann in Richtung Autobahn wegging. Kurz darauf wurde er von Angehörigen der Untergruppenbacher Feuerwehr festgehalten bis die Polizei eintraf. Wie sich herausstellte, hatte der Asylbewerber auch Steine auf die Straße gelegt, über die ein 62-Jähriger mit seinem PKW fuhr. Das Auto wurde dadurch beschädigt. Gegenüber der Polizei verhielt sich der 23-Jährige recht aggressiv und uneinsichtig, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde. Der Grund für den Wutausbruch des Mannes ist unklar. Der 23-Jährige wurde bereits am Dienstagabend in Gewahrsam genommen, weil er in Unterheinriet Steine auf die Straße gelegt hatte. Auf diesen schlug er dann Glasflaschen entzwei. Auch hier war der Grund unklar.

A 6/Kirchardt: Anhänger aus dem Verkehr gezogen

Einen Omnibus mit einem Gepäckanhäger hielten Beamte des Zolls am Donnerstagmorgen auf dem A 6-Parkplatz Bauernwald in Höhe von Kirchardt zu einer Kontrolle an. Da der Anhänger offensichtliche Mängel aufwies riefen sie ihre Kollegen von der Verkehrspolizei hinzu. Die Spezialisten aus Weinsberg stellten dann fest, dass der um rund 50 Prozent überladene Anhänger so gravierende Mängel aufwies, dass er einem Sachverständigen vorgeführt wurde. Dieser stellte fest, dass sowohl die Betriebs- als auch die Feststellbremse fast ohne Bremswirkung waren. An einem Reifen war aufgrund einer starken Abnutzung bereits die Karkasse sichtbar. Der Rahmen, der Achskörper und die Achsaufhängung waren nicht nur stark verformt, sondern sogar teilweise gerissen. Da der Anhänger als verkehrsunsicher eingestuft werden musste, beschlagnahmte die Polizei das Kennzeichen des Hängers und untersagte die Weiterfahrt. Die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigung werden über die rumänische Botschaft den zuständigen Verkehrsbehörden übersandt.

Nordheim: Polizei sucht Zeugen

Da die Ermittlungen der Polizei nach einem kleinen Brand in Nordheim am Samstag, 20. April, nicht vorankommen, werden Zeugen gesucht. An dem Tag wurde um 17.20 Uhr ein Feuer vor einer Lagerhalle in der Maybachstraße gemeldet. Wie sich herausstellte, brannte ein Holzstapel. Durch die Flammen wurde auch eine Rasenfläche in Mitleidenschaft gezogen. Da der Eigentümer das Feuer entdeckte und selbst löschen konnte, konnten sich die Flammen nicht ausweiten. Die Brandursache ist unklar. Zeugen, die am Samstag, 20. April, in der Zeit zwischen 17 und 17.30 Uhr in der Nordheimer Maybachstraße verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell