Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.03.2019 – 13:20

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.03.2019 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Main-Tauber-Kreis: Warnung vor Mailbetrügern

Immer wieder fallen insbesondere ältere Menschen auf Betrüger herein, die per E-Mail einen großen Lotterie-Gewinn versprechen. In einer Gemeinde des Main-Tauber-Kreises erhielt ein über 80-Jähriger eine solche Mail, in der ihm ein Gewinn von 1,2 Euro versprochen wurde. Allerdings müsse er vorher die Gewinnannahmeerklärung nach Spanien schicken und 520 Euro Banksteuer bezahlen. Das Opfer bezahlte und bekam dann allerdings nicht seinen Gewinn, sondern eine weitere Steuerforderung über 6.200 Euro. Diesen Betrag wollte er aber nicht bezahlen, weshalb ein Mann anrief und mit ihm verhandelte. Bis 2.000 Euro ließ sich der Unbekannte herunterhandeln, der Angerufene zahlte jedoch auch diesen Betrag nicht, woraufhin der Kontakt wohl abbrach. Die Polizei warnt vor solchen Betrügern, die hohe Gewinne versprechen und vermeintlich niedrige Steuer- oder Gebührenzahlungen im dreistelligen Bereich verlangen. Solche Mails sollten nicht beantwortet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell