Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.03.2019 – 13:09

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: 2. Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.03.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

A 6/Heilbronn: Fahrende Zeitbombe

Als fahrende Zeitbombe könnte ein Sattelzug bezeichnet werden, der am Donnerstagnachmittag auf der A 6 bei Heilbronn auffiel. Eine Streife der Verkehrspolizei Weinsberg bemerkte an dem in Richtung Nürnberg fahrenden Zug, dass sowohl am Zugfahrzeug als auch am Anhänger die Hauptuntersuchung schon lange fällig gewesen wäre. Deshalb wurde dem Fahrer signalisiert, dass er anhalten muss. Bei der nachfolgenden näheren Kontrolle kamen weitere zehn Mängel zutage. Dabei waren Dinge wie eine teilweise defekte Beleuchtung und fehlende Warnmarkierungen noch die kleinsten Probleme. Als total verkehrsunsicher wurden Zugfahrzeug und Anhänger eingestuft, weil Bremsbeläge und -scheiben verschlissen oder sogar gerissen waren. So war zum Beispiel auch ein Bremszylinder undicht und ein Federspeicherzylinder war völlig ohne Funktion. Die Betriebsbremse und die Feststellbremse hatten völlig unterschiedliche Bremswerte. Nun erhält nicht nur der Fahrer des Zuges, sondern auch der Besitzer der Firma aus dem Rhein-Neckar-Kreis eine Anzeige. Der Lastzug durfte erst weiterfahren, als die Mängel beseitigt waren.

Eppingen-Mühlbach: Einbrecher im Kiosk

Wenig Beute machten Einbrecher, die in der Zeit zwischen Montag und Donnerstag dieser Woche in den Kiosk am Mühlbacher See einbrachen. Die Unbekannten brachen die Eingangstür auf und gelangten durch diese ins Innere. Sie stahlen ein Sparschwein mit ein wenig Bargeld mit. Der Sachschaden ist deutlich höher als der Wert der Beute. Eine Sauerei hinterließ einer der Einbrecher auch. Er benutzte die Toilette und beschmierte die Wand mit Kot. Die Polizei hofft auf Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug am Seekiosk gesehen haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell