Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

08.08.2020 – 08:56

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: CBD-Hanf aus der Schweiz verboten!

Freiburg (ots)

Lkrs. Lörrach, 79618 Rheinfelden, Rheinufer

Bei der Bestreifung des Rheinufers fiel einer Streife des Polizeireviers Rheinfelden am Freitagnachmittag der intensive Geruch von Marihuana auf. Dieser ging von einem aus der Schweiz kommenden 24-Jährigen aus, der sich hier mit zwei Freunden aufhielt. Der Mann rauchte einen Joint, den er beim Erblicken der Streife in den Rhein fallen ließ. Dieser trieb aber aufgrund der geringen Strömung am Ufer nicht davon und wurde sichergestellt. Der 24-Jährige war zudem noch im Besitz von weiteren Cannabisblüten, die ihm ebenfalls abgenommen wurden.

Er berief sich dann darauf, dass es sich lediglich um CBD-Hanf handle. Dieses unterscheidet sich in Geruch und Aussehen nicht von dem Betäubungsmittel Marihuana. CBD-Hanf enthält allerdings nur eine geringe Menge des berauschenden Wirkstoffs THC. Jedoch ist der rechtlich festgelegte Grenzwert für die THC-Konzentration in der Schweiz fünf Mal höher als in Deutschland. Dadurch unterliegt aus der Schweiz eingeführtes CBD-Hanf regelmäßig dem Betäubungsmittelgesetz.

Den 24-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen Einfuhr und Besitz von Betäubungsmitteln.

mj/RR gö/FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 0
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten -
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg