Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

21.10.2019 – 13:57

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldshut-Tiengen/Tiengen: Verkehrsunfall fordert vier Schwerverletzte - zwei Rettungshubschrauber im Einsatz - Straße gesperrt

Freiburg (ots)

Vier schwer verletzte Personen hat ein Verkehrsunfall am Samstagmittag, 19.10.2019, zwischen Lauchringen und Tiengen gefordert. Gegen 16:00 Uhr hatte ein 58 Jahre alter VW-Fahrer den Abfahrtsast der A 98 in Richtung Tiengen befahren und war am Ende, ohne anzuhalten, über die dortige Landstraße gefahren, um offenbar wieder auf die gegenüberliegende Auffahrt zu gelangen. Dabei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Lauchringen fahrenden und vorfahrtsberechtigen Skoda. Während dieser von einer Leitplanke gestoppt wurde, drehte sich der VW um die eigene Achse. Vier Insassen erlitten schwere Verletzungen. Die 57-jährige Beifahrerin im VW und ein im Skoda mitfahrendes Kind im Alter von 8 Jahren kamen mit zwei Rettungshubschraubern in Unfallkliniken. Die Verlegung des VW-Fahrers und des 46 Jahren alten Skoda-Fahrers erfolgte mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr Lauchringen unterstützte die Rettungs- und Bergemaßnahmen und befreite die VW-Beifahrerin aus dem schwer beschädigten Fahrzeug. Die Straße zwischen Lauchringen und Tiengen war währenddessen komplett gesperrt. Der Sachschaden liegt bei rund 20000 Euro.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg