Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

29.04.2019 – 11:56

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lauchringen: Überholvorgang führt zu einem Verkehrsunfall - Autofahrer leicht verletzt

Freiburg (ots)

Der Überholvorgang eines Subaru-Fahrers hat am Samstag auf der B 34 zwischen Lauchringen und Klettgau zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Der 60-jährige Subaru-Fahrer setzte gegen 17:35 Uhr nach einem Kieswerk zum Überholen einer Kolonne an, welche in Richtung Lauchringen unterwegs war. In Höhe des zweiten überholten Pkws kam dem Subaru-Fahrer ein Fahrzeug entgegen. Dieser 26 Jahre alte Toyota-Fahrer leitete eine Vollbremsung ein und kam auf der regennassen Straße ins Schleudern. Der Toyota geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem vordersten Fahrzeug der Kolonne, einem Sattelzug, zusammen. Von diesem wurde der Toyota wieder zurück auf seinen Fahrstreifen abgewiesen und kollidierte dort noch mit dem überholenden Subaru. Danach kam der Toyota auf einem angrenzenden Feldweg zum Stehen. Der Toyota-Fahrer verletzte sich dabei leicht, die anderen Fahrer blieben unversehrt. An der Sattelzugmaschine wurde der Dieseltank aufgerissen. Dadurch floss eine große Menge Diesel ins Erdreich, welches abgetragen und entsorgt werden musste. Neben dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehr Klettgau und die Straßenmeisterei im Einsatz. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Schadenshöhe dürfte bei insgesamt ca. 35000 Euro liegen. Die Bundesstraße war bis gegen 21:00 Uhr voll gesperrt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg