Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

10.02.2019 – 12:45

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Eimeldingen -- Körperverletzung - Polizeibeamten beleidigt - Gewahrsam

Freiburg (ots)

Landkreis Lörrach - Eimeldingen - Am frühen Samstagmorgen, 09. Februar, um 03:34 Uhr, erhielt das Polizeirevier Weil am Rhein die Meldung, dass es in Eimeldingen, vor einer Gaststätte im Rebacker, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen gekommen sei.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort ermitteln, dass sich der Geschädigte zuvor auf dem Parkplatz der Gaststätte aufhielt, als es zum Streit mit einer anderen Person kam. Im weiteren Verlauf schlug der Tatverdächtige dem Geschädigten mit der Faust gegen den Kopf, wodurch dieser eine Kopfplatzwunde erlitt.

Kurz bevor die Streifenbesatzungen des Polizeireviers Weil am Rhein am Tatort eintrafen, ging der Tatverdächtige zu Fuß zunächst flüchtig. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten intensiven Fahndung konnte der Flüchtige schließlich gestellt und festgenommen werden. Der 26 Jahre alte deutsche Tatverdächtige mit kasachischen Wurzeln war so stark alkoholisiert, dass er den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Weil am Rhein verbringen musste. Auf dem Weg dorthin beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten mit seinem gesamten Repertoire der Fäkalsprache. Der junge Mann wird sich nun in mehreren Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten müssen.

Stand: 10.02.2019, 12.00 Uhr

RW/OW FL/Hug

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell