Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

08.08.2014 – 12:05

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Schwerer Auffahrunfall auf der A5 - 20.000 Euro Schaden; Dreister Diebstahl in Geschäft - Mitarbeiter bedroht

Freiburg (ots)

Weil am Rhein: Schwerer Auffahrunfall auf der A5 - 20.000 Euro Schaden

Am Donnerstagvormittag ereignete sich auf der A5 bei Weil am Rhein ein schwerer Auffahrunfall. Eine 25-jährige Opel-Fahrerin kollidierte auf Grund mangelnden Sicherheitsabstands mit einem vor ihr fahrenden und abbremsenden Mercedes. Dieser geriet durch die hohe Aufprallwucht ins Schleudern und prallte mehrfach in die Leitplanken. Dem Fahrer gelang es jedoch, sein Auto stabil zu halten und es zum Stillstand zu bringen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Autos waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Bis zur Räumung der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Weil am Rhein: Dreister Diebstahl in Geschäft - Mitarbeiter bedroht

Ein dreistes Verhalten legte ein Ladendieb am Donnerstagnachmittag in Weil am Rhein an den Tag. Der 24-Jährige schlenderte durch einen Einkaufsmarkt, riss Verpackungen auf und verspeiste den Inhalt. Eine Kundin informierte eine Beschäftigte, die den Mann ansprach. Hierbei hatte dieser noch einen gefüllten Mund und wurde mit ins Büro genommen. Beim Warten auf die Polizei drohte der Ladendieb einem Mitarbeiter.

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg