Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Häusliche Gewalt - Polizei nimmt Mann in Gewahrsam; Einbruch zur Nachtzeit - Täter gestört; Diebstahl auf Schrottplatz - Täter festgenommen; Aggressive Bettler unterwegs

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Häusliche Gewalt - Polizei nimmt Mann in Gewahrsam

Ein Fall von häuslicher Gewalt beschäftigte die Rheinfelden Polizei in der Nacht zum Dienstag. Kurz vor 2 Uhr flogen in einer Wohnung die Fetzen, was der Polizei mitgeteilt wurde. Die stellte vor Ort fest, dass sich ein Pärchen heftig gestritten und gegenseitig geschlagen hatte. Nach Androhung von Sanktionen verließ der Mann freiwillig die Wohnung. Gegen ihn als auch gegen die Frau wird wegen Körperverletzung ermittelt. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Etwa eine Stunde nach dem Vorfall kehrte der Mann in die Wohnung zurück und das Gezeter begann von vorne. Die Polizei war schnell zur Stelle, entfernte den Mann aus der Wohnung und nahm ihn in Gewahrsam.

Rheinfelden: Einbruch zur Nachtzeit - Täter gestört

In der Nacht zum Dienstag kam es in der Alten Landstraße zu einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus. Der Täter schlich sich um 3 Uhr zur Terrassentüre und versuchte diese aufzubrechen. Durch den Lärm wurde der Bewohner aus dem Schlaf gerissen. Er stand auf und schlug den Einbrecher in die Flucht. Der entkam unerkannt.

Rheinfelden: Diebstahl auf Schrottplatz - Täter festgenommen

Am Montagnachmittag gelang der Polizei die Festnahme eines Diebes. Kurz nach 17.30 Uhr teilte ein Bürger mit, dass sich auf dem Schrottplatzgelände in der Werderstraße mehrere Personen unbefugt herumtreiben. Als eine Polizeistreife am Schrottplatz ankam, rannten mehrere Personen in verschiedene Richtungen davon. Eine Person blieb auf dem Gelände zurück und wurde vorläufig festgenommen. Bei der Absuche des Geländes entdeckten die Beamten ein Loch im Zaun und einen mit Elektrogeräten gefüllten Rucksack. Die Geräte wurden zuvor aus den Containern entnommen. Die Ermittlungen und die Suche nach den anderen Tätern dauern an.

Rheinfelden: Aggressive Bettler unterwegs

Am Montagnachmittag erreichten die Polizei mehrere Beschwerdeanrufe von Bürgern aus Riedmatt, die sich über aggressive Bettler beschwerten. Die Polizei suchte das Wohngebiet ab und sichtete einen Mann und ein Mädchen. Es handelte sich um wohnsitzlose Rumänen, auf die die Beschreibung zutraf. Beide wurden kontrolliert und dabei Bettelgeld aufgefunden und sichergestellt. Dem Mann und seiner Tochter wurde das weitere Betteln untersagt und beiden ein Platzverweis erteilt.

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: