PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

13.01.2021 – 15:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Tatverdächtiger nach Einbruch in Schillerschule in U-Haft, Betrunkener Mann greift Polizist an, Verkehrsunfälle & Personenkontrolle am Bahnhof

Rems-Murr-Kreis (ots)

Backnang: Tatverdächtiger nach Einbruch in Schillerschule in U-Haft

Der 17-Jährige, der im Verdacht steht in der Nacht vom 28.12.2020 auf 29.12.2020 in die Schillerschule eingebrochen zu sein und hierbei u.a. 31 iPads im Gesamtwert von über 16.000 Euro entwendet zu haben, wurde am gestrigen Dienstag nach einem Beschluss des Amtsgericht Stuttgart einem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser ordnete aufgrund vorliegender Wiederholungsgefahr die Untersuchungshaft an. Der Jugendliche wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anbei die Ursprungsmeldung vom 08.01.2021:

Backnang: Einbruch in Schillerschule steht vor Aufklärung

Der Einbruch in die Schillerschule in der Nacht vom 28.12.2020 auf 29.12.2020, bei dem u.a. 31 iPads im Gesamtwert von über 16.000 Euro entwendet wurden, steht vor der Aufklärung. Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich der Verdacht gegen einen 17-jährigen ehemaligen Schüler der Schule. Bei einer vom Amtsgericht Stuttgart angeordneten Durchsuchung seines heimischen Zimmers wurden 30 der 31 entwendeten iPads aufgefunden. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an, der Jugendliche muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Waiblingen: Betrunkener Mann greift Polizist an

Ein 27-jähriger Bewohner der Straße Ameisenbühl meldete sich am Mittwochmorgen bei der Rettungsleitstelle und teilte dort mit, dass es zwischen ihm und seiner 42 Jahre alten Lebensgefährtin bereits vor einigen Tagen zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war und diese nun Hilfe benötigen würde. Im Laufe der Anzeigenaufnahme durch die hinzugerufenen Polizisten griff der stark alkoholisierte 27-Jährige einen der Ordnungshüter an und versuchte ihm einen Kopfstoß zu verpassen. Anschließend schlug er mit beiden Händen in Richtung Kopf des Beamten, verfehlte diesen jedoch. Dem aggressiven Mann wurden anschließend Handschließen angelegt, er wurde anschließend in eine Spezialklinik eingeliefert und muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Winnenden-Birkmannsweiler: Von tiefstehender Sonne geblendet

Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah ein Mitsubishi-Fahrer am Mittwoch gegen 10 Uhr beim Befahren der Keplerstraße einen am Fahrbahnrand geparkten Renault und fuhr auf diesen auf. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8000 Euro.

Waiblingen: Zeugen nach Unfall auf der B14 gesucht

Das Polizeirevier Waiblingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 13:15 Uhr auf der B 14 in Fahrtrichtung Stuttgart. Kurz vor der Zusammenführung B 14 / B 29 kam es auf dem linken Fahrstreifen zur Kollision zwischen einem 46-jährigen Lkw-Fahrer und einem 58 Jahre alten Autofahrer, beide vom Hersteller Mercedes. Der Pkw prallte nach der Kollision mit dem Lkw noch gegen die linke Leitplanke und kam anschließend letztlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro. Da der genaue Unfallhergang bislang noch nicht verifiziert werden konnte, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 beim Polizeirevier zu melden.

Schorndorf: Personenkontrolle am Bahnhof

Am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr wurden Jugendliche im Bereich des Bahnhofs von Polizeibeamte kontrolliert, nachdem dort Cannabis-Geruch wahrzunehmen war. Dabei weigerte sich ein 16-jähriger Jugendlicher sich auszuweisen. Mit den zur Identitätsfeststellung notwendigen Maßnahmen der Polizei war der Jugendliche nicht einverstanden. Trotz entgegenstehendem Willen wurde er zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle verbracht. Er wehrte sich gegen diese Maßnahme zunächst passiv. Bei der Kontrolle wurde bei einem weiteren Jugendlichen eine geringe Menge Cannabis festgestellt. Die polizeilichen Ermittlungen zum Vorfall dauern an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Fellbach: Gestürzte Fahrradfahrerin

Eine 40-jährige Fahrradfahrerin befuhr am Mittwoch gegen 9.30 Uhr die Bühnerstraße in Richtung Kanalstraße. In einer Rechtskurve war sie vermutlich zu schnell und verlor auf der rutschigen Straße die Kontrolle und stürzte. Sie verletzte sich und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden.

Fellbach: Auto übersehen

4000 Euro Sachschaden verursachte am Mittwochmorgen kurz vor 8 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer in der Bühlstraße. Er stand dort vor einer Ampel und wollte vor dem beabsichtigten Spurwechsel rückwärtsfahren. Dabei übersah er einen hinter ihm stehen VW Golf und stieß mit diesem zusammen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen