Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

20.02.2019 – 09:12

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Autoreifen entwendet - Wohnungseinbruch - Glashaus beschädigt - Verkehrssachen

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Weissach im Tal: Am Fußgängerüberweg überholt

Ein unbekannter Fahrer eines weißen Kastenwagens befuhr am Montag gegen 16.20 Uhr die Welzheimer Straße. Er hatte zunächst mit rasanter Fahrweise versucht ein vorausfahrendes Auto zu überholen, musste den Versuch jedoch wegen Gegenverkehr abbrechen. Als die vorausfahrende Autofahrerin vor einem Zebrastreifen in Ortsmitte anhielt, um eine Fußgängerin das Queren zu ermöglichen, wurde sie verbotenerweise von dem Fahrer des weißen Kastenwagens überholt. Die Fußgängerin hatte Glück und wurde von dem überholenden Auto nicht erfasst. Nun bittet die Polizei Backnang um Zeugenhinweise zu dem unbekannten Autofahrer. Insbesondere auch die Fußgängerin sollte sich bitte bei der Polizei unter Tel. 07191/9090 melden.

Weissach im Tal: Bei Auffahrunfall drei Autos beschädigt

Eine 47-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 11.30 Uhr die Welzheimer Straße. Dabei erkannte sie zu spät, wie vorausfahrende Autofahrer wegen eines Linksabbiegers anhielten. Die Autofahrerin krachte daraufhin auf das Heck eines Pkw Citroen C1 und schob diesen auf einen Mercedes-Sprinter auf. Die 46-jährige Citroen-Fahrerin wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf ca. 14000 Euro. Die beiden Kleinwagen wurden abgeschleppt.

Fellbach: Reifen entwendet

Aus einer Gemeinschaftstiefgarage in der Brückenstraße wurde am Dienstag zwischen 5.30 Uhr und 17.40 Uhr ein Komplettradsatz im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Die Aluräder mit der Reifengröße 215/50 R17 waren in der Garage an einer Wand gelagert. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei in Schmiden unter Tel. 0711/9519130 entgegen.

Fellbach: Roller entwendet

Vor der Hermann-Hesse-Realschule wurde am Dienstagvormittag ein Stunt-Scooter im Wert von über 200 Euro entwendet. Der Roller hat einen neon-blauen Lenker, einen regenbogenfarbenes Trittbrett und war mit einem Spiralschloss am Fahrradabstellplatz angekettet. Hinweise zur Tat und Verbleib des Rollers nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Waiblingen: Steine und Glashaus

Unbekannte haben zwischen Donnerstag und Dienstag durch Steinwürfe ein gläsernes Gewächshaus in der Straße In den Rinnenäckern großflächig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0751 950 422.

Remshalden-Grunbach: Einbruch in Wohnung

Unbekannte Täter verschafften sich am Dienstag zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr Zugang zu einer Wohnung in der Rosenstraße und durchwühlten diese. Dabei erbeuteten die Eindringlinge Gegenstände im Wert von rund 6.000 Euro. Die Täter konnten anschließend unbemerkt vom Tatort entkommen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Waiblingen unter Telefon 07151 950 422 entgegen.

Winnenden: Verkehrsunfallflucht von Zeugin beobachtet

Eine Zeugin beobachtete am Dienstag gegen 13:30 Uhr in einer Tiefgarage in der Torstraße, wie ein 81-jähriger Daimler-Lenker mit seinem Wagen an einem geparkten Mercedes entlangstreifte und diesen dadurch beschädigte. Als die Zeugin den Senior darauf ansprach, meinte dieser, es sei doch lächerlich und es gäbe keinen Schaden. Anschließend entfernte sich der Mann vom Unfallort. Die herbeigerufene Polizei konnte an dem geparkten Wagen einen Schaden feststellen. Dieser beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Auf den uneinsichtigen Senior kommt nun ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht zu.

Schorndorf: Brennendes Reisig

Im Rahmen einer Streifenfahrt fiel den Beamten am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr starker Rauch im Bereich des Sünchenberg auf. Bei einer Nachschau stellte die Streife einen brennenden Reisighaufen fest. Da niemand in der Nähe war, um das Feuer zu kontrollieren, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf zur Löschung des Reisigs gerufen. Diese war mit zwei Fahrzeugen und 11 Kräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell