Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

11.02.2019 – 08:30

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Feuerwehreinsatz, Sachbeschädigung, Personensuche mit Hubschrauber, Widerstand und Unfälle

Aalen (ots)

Aalen: Feuerwerkskörper entzündete Wiese

Ein 12-Jähriger verursachte am Sonntagnachmittag gegen 14.40 Uhr den Brand eines ca. 1 qm großen Wiesenstückes, als er aus dem Fenster seines Zimmers einen Feuerwerkskörper warf. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr war der Brand bereits gelöscht, so dass ein Eingreifen nicht mehr nötig war.

Aalen-Wasseralfingen: Scheibe beschädigt

Zwischen Samstagabend 22.30 Uhr und Sonntagvormittag 11.30 Uhr beschädigten Unbekannte die Außenverglasung einer Gaststätte in der Wilhelmstraße. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Neresheim: Hubschrauber an Personensuche beteiligt

Eine Zeugin verständigte am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr die Polizei, nachdem sie im Straßengraben der Landesstraße 1070 zwischen Ohmenheim und Dehlingen eine Person aufgefunden hatte. Als die Frau den wohl betrunkenen Mann ansprach, sprang dieser auf und rannte in das angrenzende Wiesengelände. Da der Unbekannte nur mit einer kurzen Hose und einem T-Shirt bekleidet war, verständigte die 26-Jährige die Rettungskräfte. An der Suche nach dem Mann beteiligten sich neben fünf Streifenwagen des Polizeipräsidiums Aalen auch ein Fahrzeug der Polizeiinspektion Nördlingen sowie ein Polizeihubschrauber, der das betreffende Gebiet absuchte. Der Unbekannte konnte nicht aufgefunden werden.

Aalen: 3000 Euro Sachschaden

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen gegen 00.45 Uhr entstand. Zur Unfallzeit befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw Opel Corsa Kreisel am Albanus, als seinen Angaben zufolge ein Hirsch die Fahrbahn querte. Erschrocken übersteuerte der junge Mann sein Fahrzeug und verwechselte dabei das Gas- mit dem Bremspedal. Der Pkw fuhr daher ungebremst die Böschung hinab in Richtung Kocher, wo er an einem Baum zum Stehen kam. Der 24-Jährige blieb unverletzt. Zu einer Berührung mit dem Rotwild kam es nicht.

Oberkochen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte am Samstagabend zwischen 18 und 19.20 Uhr einen Pkw VW Tiguan, der in dieser Zeit auf dem Parkplatz des Volkmarsbergs in der Volkmarsbergstraße abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Unfall auf eisglatter Fahrbahn

Gegen 9.15 Uhr am Samstagmorgen befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw Mercedes Benz die Verbindungsstraße zwischen Laubach und Reichenbach. Aus eisglatter Fahrbahn geriet der Pkw ins Schleudern, prallte zunächst gegen eine Mauer und fuhr dann gegen die Leitplanken, wobei ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro entstand.

Aalen: 18-Jähriger musste zur Blutentnahme

Nachdem bei einem 18-Jährigen am Samstagmorgen gegen 4 Uhr im Rahmen einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Julius-Bausch-Straße drogentypische Auffälligkeiten festgestellt worden waren, sollte er die Polizisten zur weiteren Abklärung mit auf die Dienststelle begleiten. Noch während ein Beamter die Jackentasche des 18-Jährigen durchsuchte, trat dieser mit dem Bein gegen die Wade des Polizisten und flüchtete. Nur wenige Meter später konnte er eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Er musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Der Polizist wurde durch den Tritt leicht verletzt. Diesbezüglich erwartet den jungen Mann eine entsprechende Strafanzeige.

Aalen: Führerschein beschlagnahmt

Ebenfalls zur Blutprobe wurde eine 37-Jährige am frühen Samstagmorgen gebeten. Die Frau befuhr gegen 2.40 Uhr mit ihrem Pkw Audi die Stuttgarter Straße, wo zu diesem Zeitpunkt Beamte des Polizeireviers Aalen standen und Kontrollen durchführen. Als die Frau die Kontrollstelle erkannte, wendete sie ihr Fahrzeug und fuhr in Richtung Landratsamt davon. Der Pkw wurde von einem Streifenfahrzeug verfolgt und in der Friedrichstraße angehalten. Bei der Kontrolle der 37-Jährigen wurde festgestellt, dass sie mit rund anderthalb Promille unter Alkoholeinwirkung stand. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde ihr Führerschein einbehalten.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, den ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker am Samstagmittag kurz nach 14 Uhr verursachte. Beim Einparken streifte er den Pkw Ford eines 53-Jährigen, der im Parkhaus City-Center in der Vorderen Schmiedgasse abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Taxifahrt nicht bezahlt

Auf rund 120 Euro Kosten blieb ein 30-jähriger Taxifahrer am Sonntagmorgen sitzen. Gegen 4.40 Uhr hatte er einen Unbekannten von Stuttgart nach Schwäbisch Gmünd gefahren. Als sich am Zielort herausstellte, dass der Unbekannte gar kein Bargeld dabei hat, verständigte der Taxifahrer die Polizei. Diese Gelegenheit nutzte der Mann und flüchtete in Richtung Marktplatz. Der Unbekannte ist ca. 175 bis 180 cm groß. Er war mit einer blauen Jeanshose, einem weißen Hemd, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Basecap bekleidet. Der Mann, der offenbar türkischen Akzent sprach trug einen schwarzen Vollbart. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell