Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

04.06.2018 – 10:47

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Tragisches Unglück - Sachbeschädigung an PKW - Mit über 2 Promille aber ohne Führerschein - Randalierer in Gewahrsam genommen - Knall sorgt für Großeinsatz - Sonstiges

Landkreis Schwäbisch Hall (ots)

Schrozberg: PKW erfasst Rehbock

Auf der Landesstraße 1001 zwischen Könbronn und Oberstetten, etwa 50 Meter vor der dortigen Kreisgrenze, erfasst am Sonntag um 12:35 Uhr ein 51-Jähriger mit seinem PKW VW Passat einen Rehbock, welcher die Fahrbahn queren wollte. Der Rehbock verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Crailsheim: Radfahrerin von PKW erfasst

Am Sonntag um 16:20 Uhr erfasste eine 18-jährige Lenkerin eines Renault auf der Ellwanger Straße eine 20-jährige Radfahrerin. Die 18-Jährige fuhr vom Ingersheimer Weg auf die Ellwanger Straße ein und übersah hierbei die Radfahrerin, welche widerrechtlich den Gehweg in Richtung Stadtmitte befuhr. Beim Zusammenstoß kam die Radfahrerin zu Fall und verletzte sich. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Kirchberg an der Jagst: Sachbeschädigung an PKW

Ein bislang unbekannter Vandale hat zwischen dem 26.05. und dem 28.05.2018 an einem PKW VW Polo, welcher zu dieser Zeit in der Crailsheimer Straße geparkt war, in alle vier Reifen jeweils einen Nagel eingeschlagen, so dass alle vier reifen beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Zeugenhinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Rot am See: Mit über 2 Promille aber ohne Führerschein

Am Samstag um kurz nach 17:00 Uhr wurde in der Bahnhofstraße bei einer Verkehrskontrolle ein 30-jähriger PKW-Lenker überprüft. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 30-Jährige über zwei Promille Alkohol im Blut hatte. Einen Führerschein besitzt er nicht. Die 36-jährige Fahrzeughalterin saß, ebenfalls alkoholisiert, auf dem Beifahrersitz. Die Fahrzeugschlüssel wurden zunächst sichergestellt. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen die Beifahrerin wird ebenfalls eine Anzeige vorgelegt.

Fichtenau: Tragisches Unglück

Am Samstag gegen 17:00 Uhr wurde durch einen 50-Jährigen Mann in der Dinkelsbühler Straße Rauch aus dem Nachbargrundstück wahrgenommen. Bei der Nachschau stellte der 50-Jährige fest, dass sein 89-jähriger Nachbar, auf seinem Gartenstuhl sitzend, in Flammen stand. Der 50-Jährige löschte sofort mittels Wassereimern das Feuer. Durch den hinzugezogenen Notarzt konnte allerdings nur noch der Tod des 89-Jährigen festgestellt werden. Es stellte sich heraus, dass vermutlich beim Entzünden einer Zigarette ein Streichholz oder die Zigarette selbst auf die Kleidung des Mannes fiel und diese sofort in Brand geriet.

Schwäbisch Hall: 4500 Euro Schaden bei Auffahrunfall

An einer roten Ampel in der Straße Langer Graben fuhr am Sonntag um 16:30 Uhr ein 80-jähriger Lenker eines PKW Renault aus Unachtsamkeit auf den stehenden PKW Toyota einer 81-jährigen Fahrerin auf. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Hall: Beim Aussteigen PKW beschädigt

Vermutlich beim Aussteigen beschädigte am Sonntag um 14:00 Uhr ein 27-jähriger Lenker eines Audi A4 eine daneben stehenden PKW Mercedes A-Klasse. Der 27-jährige parkte seinen PKW auf einem Kundenparkplatz eines Discounters in der Auwiesenstraße direkt neben die A-Klasse. Beim Öffnen der Fahrertür wurde das daneben stehende Fahrzeug beschädigt, so dass ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro entstand.

Frankenhardt: Motorradfahrer kommt von Fahrbahn ab

Am Sonntag um 09:55 Uhr befuhr ein 30-jähriger Lenker eines Honda Motorrades die Kreisstraße 2637 von Fronrot in Richtung Hinteruhlberg. In einer dortigen Linkskurve kam der Fahrer aufgrund eines Fahr- oder Bremsfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Hierbei verletzte sich der 30-Jährige leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Krad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Schwäbisch Hall: Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Sonntagmorgen gegen 06:45 Uhr wurden der Polizei in Schwäbisch Hall mehrere Personen gemeldet, die in der Reifenhofstraße auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes randalierten und lautstark herum grölten. Die eintreffende Polizeistreife traf auf eine Gruppe von vier Männern und einer Frau im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Die vier alkoholisierten Männer warfen dort diverse Hilfsgüter aus einem Spendensammelbehälter auf der Straße und dem Gehweg umher und drangen auch auf das Gelände eines dortigen Kindergartens ein. Nach der Feststellung der Personalien wurde den Personen ein Platzverweis erteilt, welcher nur durch die junge Frau eingehalten wurde. Die vier Männer ignorierten den Platzverweis und waren weiterhin sehr uneinsichtig. Nachdem von den Männern Schachtdeckel ausgehoben und ein Bauzaun auf die Straße gezogen wurde, mussten zur weiteren Gefahrenbeseitigung alle vier in Gewahrsam genommen werden. Durch einen Richter wurde im Nachhinein der Verbleib in der polizeilichen Gewahrsamseinrichtung bis mindestens 13:00 Uhr angeordnet.

Obersontheim: Alleinbeteiligt von Fahrbahn abgekommen

Am Sonntagmorgen um kurz vor 03:30 Uhr befuhr ein 19-jähriger BMW-Fahrer die K2627 von Oberfischach in Richtung Unterfischach. Aufgrund einer Unachtsamkeit kam der Fahrer mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab und fuhr eine kleine Böschung hinunter. Im Bereich eines dortigen Baches kam das Fahrzeug letztendlich zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Mainhardt: Diebstahl eines Rollers

Am Samstag um kurz nach 20:00 Uhr stellte ein 18-Jähriger seinen verschlossenen Motorroller in der Schultheiß-Huzele-Straße bei einem dortigen Basketballplatz ab. Als er gegen 00:00 Uhr zurück kehrte, war der Roller inklusive der mitzuführenden Papiere und seinem Geldbeutel entwendet. Zeugenhinwiese zum Diebstahl nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Gaildorf: Knall sorgt für Großeinsatz

Am Sonntag um 00:15 Uhr verständigten mehrere Anwohner der Seestraße und der Beethovenstraße die Polizei, nachdem sie einen Knall oder eine Explosion wahrgenommen hatten, welche von der Baustelle eines dortigen Einkaufsmarktes ausging. Vor Ort konnten auf drei geparkten PKW in der Beethovenstraße tatsächlich kleinere Steine und Sand aufgefunden werden, welcher auf die Fahrzeuge geschleudert wurden. Da zunächst keine Hinweise auf Personen bzw. einer sonstigen Ursache vorlagen, wurde die Feuerwehr Gaildorf und ein Mitarbeiter der Netze BW verständigt. Ein möglicher Gasaustritt konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Nachdem die Feuerwehr mit einem Gasdetektor alles abgesucht hatte, konnte dies als Ursache ausgeschlossen werden. Durch einen Anwohner wurde berichtet, dass er kurz nach der Explosion drei schwarz gekleidete Jugendliche sah, welche das Gelände im Anschluss verlassen hätten und eventuell für den Knall verantwortlich waren. Eine Ursache für den Knall konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Feuerwehr Gaildorf war mit neun Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Zeugenhinwiese in dieser Sache nimmt der Polizeiposten Gaildorf unter der Rufnummer 07971 / 95090 entgegen.

Braunsbach: Auffahrunfall auf der Autobahn

Am Sonntag um kurz vor 15:00 Uhr fuhr ein 73-jähriger Lenker eines Audi A4 hinter einem weiteren PKW Audi auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A6, zwischen den Anschlussstellen Ilshofen-Wolpertshausen und Schwäbisch Hall. Als der Verkehr kurz ins Stocken kam, fuhr der 73-Jährige mit seinem PKW, vermutlich infolge zu geringem Sicherheitsabstand und kurzer Unachtsamkeit, auf den Audi eines 28-Jährigen hinten auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro.

Satteldorf: Auffahrunfall mit verletzter Person

Zu einem Auffahrunfall kam es am Sonntag um 03:30 Uhr auf der Autobahn A6 zwischen den Anschlussstellen Crailsheim und Kirchberg. Ein 21-jähriger Fahrer eines Audi A6 fuhr aufgrund Unachtsamkeit mit seinem PKW von hinten auf einen PKW Dacia Logan eines 70-Jährigen auf. Durch den Anstoß kam der Dacia ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Die Beifahrerin im Dacia wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettunsgwagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen