Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

28.03.2019 – 15:36

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Großkontrolle auf der BAB 20

BAB 20, PP Ravensmühle (ots)

Am 28.03.2018 in der Zeit von 10:00-14:00 Uhr führte das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Altentreptow eine großangelegte Verkehrskontrolle auf der BAB 20 in Fahrtrichtung Stettin, auf dem Parkplatz Ravensmühle durch. Neben den Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow beteiligten sich der Besondere Verkehrsüberwachungsdienst aus Anklam und Grimmen, die Gemeinsame Diensteinheit der Landes- und Bundespolizei Vorpommern-Rügen, neun polnische Beamte der Polizeikommandantur Szczecin, Kräfte des Hauptzollamtes Stralsund, der Bundespolizei Stralsund und Pasewalk sowie das Feldjägerdienstkommando aus Neubrandenburg und die Autobahnmeisterei Glienke an der Großkontrolle.

Insgesamt waren 54 Beamte im Einsatz, um schwerpunktmäßig den gewerblichen Personen- und Güterverkehr sowie den Fernreisverkehr zu überprüfen.

In vier Stunden überprüften die Beamten zahlreiche PKW, Kleintransporter und LKW und stellten dabei rund 40 Ordnungswidrigkeiten fest.

In vier Fällen führten die festgestellten technische Mängel an LKW bzw. Verstöße gegen Fahrpersonalvorschriften zur Untersagung der Weiterfahrt.

Anlässlich des heutigen Aktionstages "GirlsDay" betreute das Autobahn-und Verkehrspolizeirevier Altentreptow zudem sechs Mädchen, denen sich bei einem Besuch der Kontrollstelle spannenden Einblicke in die Arbeit der Polizei boten.

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg