Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

16.01.2019 – 10:52

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Vollsperrung des Frankendamms in Stralsund nach einem Verkehrsunfall

Stralsund (ots)

Im morgendlichen Berufsverkehr des 16.01.2018 kam es im Frankendamm in Stralsund zu einem Verkehrsunfall, an dem eine 77-jährige Fußgängerin und zwei Pkw beteiligt waren. Die Straße musste für zirka eine Stunde voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte die 77-Jährige gegen 07:20 Uhr den Frankendamm in Richtung Einmündung Hühnerberg zu überqueren, als sie offenbar den herannahenden Pkw Honda übersah, der aus Richtung Werftkreuzung in Richtung Altstadt unterwegs war. Der 40-jährige Fahrer konnte noch einen Zusammenstoß mit der dunkel gekleideten Frau durch eine Gefahrenbremsung verhindern. Als die Rentnerin beim Überqueren jedoch auf die Gegenfahrbahn des 32-Jährigen in seinem Pkw Audi trat, der in Richtung Werftkreuzung fuhr, wurde sie seitlich von diesem erfasst und stürzte in der Folge zu Boden. Der 32-Jährige kam durch sein Ausweichmanöver in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem stehenden Honda zusammen.

Bei dem Verkehrsunfall wurden sowohl die 77-jährige Stralsunderin als auch die beiden aus Stralsund stammenden Fahrzeugführer leicht verletzt. Beide Pkw waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf insgesamt 30.000 Euro geschätzt.

Für den Zeitraum der Verkehrsunfallaufnahme wurde der Frankendamm weiträumig für den fließenden Verkehr gesperrt. Nach zirka 60 Minuten waren die polizeilichen Maßnahmen beendet und die Straße wieder frei.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund